Statewide - Media, Internet etc.

  • Nun, dann darf ich auch Mr. Dawson hier begrüßen. :D


    Und von Ihnen, Mr. Monroe, wüsste ich dann gerne, was Sie denn - da offensichtlich Ämter um Kongress für Neueinsteiger ihrer Meinung nach ungeeignet sind - als Einstiegsämter für Neubürger geeignet halten. Das würde mich dann doch durchaus interessieren.

    Morgan J. Pierpont, V. (D-AS)
    United States Senator for Astoria State
    President of the Assembly of Astoria State

  • Gerne. Das Amt des Assemblyman, was sie mit dem Erhalt der Bürgerschaft zeitversetzt ebenfalls innehaben werden, bietet eine gute Möglichkeit sich in seinem Staat zu profilieren. Darauf könnte zum Beispiel eine Karriere über den Senatsposten des Heimatstaates folgen.


    Anderseits kann man sich auch über politische Auftritte auf der Bundesebene einen guten Namen machen. Zum Beispiel als Director einer Institution oder - was wir dringend brauchen - als Botschafter der Vereinigten Staaten im Ausland, wobei dies kein klassischen EInstiegsamt ist, da man meine Kritik hier ebenfalls anbringen kann.


    Ich sage ja auch nicht, dass es generell schiefgeht, Politneulinge direkt auf die Menschheit loszulassen ;) Man kann auch an der Herausforderung wachsen und sich über eine solche Verantwortung profilieren. Aber es geht auch ganz anders und das Risiko ist mir deutlich zu hoch.

  • ... wann beabsichtigen Sie eigentlich die Astoria State County Bill, die zweit knapp eineinhalb Monaten als Assembly Resolution verabschiedet ist, zu unterzeichnen und zu verkünden, damit sie in Kraft treten kann?

    Morgan J. Pierpont, V. (D-AS)
    United States Senator for Astoria State
    President of the Assembly of Astoria State

  • Senator-Elect Pierpont,


    Sie streben ohne konkreten Grund ein Misstrauensvotum gegen Governor di Astoria an, geben dabei auch gleich fest an dass Ihnen die Verfassung dieses Staates herzlich egal ist. Da muss ich Sie nun doch fragen : Wieso haben Sie sich zum Repräsentanten dieses Staates wählen lassen, wenn er Sie doch dermaßen ankotzt?
    Und : Wieso genau sollte irgendjemand ein Misstrauensvotum unterstützen das jemanden ohne jede Erfahrung und ohne jeden Respekt vor dem Staat dessen Governor er damit werden will zum Governor machen würde?


    Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star


    Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of [definition=2]Astoria State[/definition] | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
    3 Times Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]
    Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]

  • Und so setzt er sich fort, der unaufhaltsame Abstieg eines einstigen Hoffnungsträgers in die Niederungen der politischen und moralischen Gosse... Ein trauriges Schauspiel, dieser Wells...

    [color=#333333][align=center][font='Times New Roman']XXII. PRESIDENT of the UNITED STATES
    · · ·
    Former GOVERNOR and SENATOR of the FREE STATE of NEW ALCANTARA

    Edited once, last by Charlotte McGarry ().

  • Quote

    Original von Quinn Michael Wells
    Senator-Elect Pierpont,


    Sie streben ohne konkreten Grund ein Misstrauensvotum gegen Governor di Astoria an, geben dabei auch gleich fest an dass Ihnen die Verfassung dieses Staates herzlich egal ist. Da muss ich Sie nun doch fragen : Wieso haben Sie sich zum Repräsentanten dieses Staates wählen lassen, wenn er Sie doch dermaßen ankotzt?


    Mr. Senator,


    zu Ihrer Frage nach dem Misstrauensvotum: Ich denke, für jeden, der zwischen den Zeilen lesen kann oder meine Auseinandersetzung mit dem Governor verfolgt hat, ist ein Grund mehr als ersichtlich. Ich bin mit seiner Arbeit nicht in Ansätzen zufrieden, ich halte den Governor für dieses Amt ungeeignet und seine Amtsführung für eine Zumutung gegenüber den Bürgerinnnen und Bürgern von [definition=2]Astoria State[/definition]. Daher ist es als Bürger dieses Staates mein gutes Recht, in dieser Situation möchte ich sogar sagen, die bürgerliche Pflicht, Abberufung des Governors zu verlangen. Ich denke nicht, dass das noch einer ausführlicheren Begründung bedarf, als diese schon im Rahmen von Diskussionen geboten wurde.


    Zu Ihrer ersten unhaltbaren Unterstellung, mir wäre die Verfassung egal: Mir ist auch die Verfassung nicht egal, mir ist die Verfassung sogar außerordentlich wichtig. Und deswegen tue ich, was notwendig ist, um eine Übereinstimmung mit der Bundesverfassung sicher zu stellen. Ich gehöre bloß offensichtlich zu den wenigen Leuten in diesem Staat, die das Mindestmaß an juristischer Grundkenntnis mitbringen, um zu wissen, dass diese Vorschrift in unserer Verfassung im Hinblick auf die Bundesverfassung stark zweifelhaft ist und versuche, um Sinne der Wahrung der Bundesverfassung, die für mich als Fundament unserer Nation in ihrer Bedeutung noch etwas über der Verfassung von [definition=2]Astoria State[/definition] steht, eine Klärung herbei zu führen. Ihnen hätte derweil klar sein können, dass ich mich damit einem nicht unbeträchtlichen Risiko aussetze, denn der Supreme Court könnte durchaus eine komplett andere Meinung als ich an den Tag legen, meine Meinung nicht bestätigen und dann hätte ich mir in der Tat eine dramatische Niederlage eingefangen. Aber dieses Risiko muss ich eingehen.


    Nun zu Ihrer zweiten unhaltbaren Unterstellung, Mr Senator, die zeigt, wie wenig sie meine Intentionen umfassen: Mir ist mein Heimatstaat kein bischen egal. Wäre er egal, würde ich mich nicht um das ganze Theater kümmern, dass hier passiert. Gerade, weil mir mein Heimatstaat wichtig ist und ich nicht nur Patriot im Bezug auf die Vereinigten Staaten bin, sondern auch im Bezug auf meinen Heimatstaat [definition=2]Astoria State[/definition] bin. Mich kotzt dieser Staat nicht an, Mr Senator, um ihre etwas deplatzierte Wortwahl zu verweden, sondern, um in ihren Worten zu bleiben, was mich ankotzt ist dass dieser Staat von einer selbstherrlichen, inaktiven und inkompetenten Exekutive ohne Bezug zum Volk heruntergewirtschaftet wird. Und das ist ein Zustand, der mich durchaus in Rage versetzt, da haben sie völlig recht. Und deswegen lege ich mein ganzes Streben hinein, das beste für meine Heimat zu erreichen. Und das beste in diesem Fall ist: Governor di Astoria in den Ruhestand zu schicken. So schnell wie möglich.



    Quote

    Und : Wieso genau sollte irgendjemand ein Misstrauensvotum unterstützen das jemanden ohne jede Erfahrung und ohne jeden Respekt vor dem Staat dessen Governor er damit werden will zum Governor machen würde?


    Man sollte ein Misstrauensvotum unterstützten, weil dieses Land Veränderung braucht. Man unterstützt damit eine Veränderung in einem Bundesstaat und gibt ihm eine neuen Chance. Ich mag keine Erfahrung in der Regierung eines Bundesstaates haben, Sir, aber ich zeige Engagement. Und damit habe ich dem amtierenden Governor definitiv etwas voraus, denn wenn er Erfahrung hat, dann zeigt er sie nicht, und Engagement vermisse ich bei ihm in jedem Falle. Außerdem verfüge ich offensichtlich über mehr juristisches Fachwissen als der Governor - selbst für den Fall, dass ich mich auf eine ähnliche Verwaltungstätigkeit konzentieren würde, was ich nicht vor habe, könnte ich zumindest für eine akkurate und in Übereinstimmung mit den Gesetzen erfolgende Verwaltung sorge tragen. Und sollte ich mich tatsächlich als völlig inkompetent im Amt erweisen, nun, dann erwarte ich, dass ebenso wie ich das nun tue ein Bürger dieses Staates aufsteht, sagt, dass die Zustände nicht mehr haltbar sind und meine Abberufung beantragt. Es ist ja schließlich keine persönliche Eigenschaft von Governor di Astoria, dass man ihn per Recall Election seines Amtes entheben kann.


    Was den Respekt angeht: Zum einen, Mr Senator, habe ich vor dem Amt höchsten Respekt. Jedoch muss sich der Amtsträger ab einer gewissen Zeit den Respekt selbst verdienen, und zwar durch seine Verdienste und Leistungen, denn dann reicht das Amt nicht mehr. Und Governor di Astoria ist schon lange über den Punkt, wo der Respekt vor dem Amt ausreicht, hinaus.
    Zum anderen: Wir sind in der Politik, Sir. Hier gehört Kritik, Diskussion und Angriff auf den politischen Opponenten zum Tagesgeschäft. Man mag es nicht glauben, aber der Governor ist die Regierung dieses Landes, ist zähle offenischtlich zu dem Teil, der die Opposition ist. Ich denke, ich kann es besser machen und finde außerdem, dass der Governor seinen Job nicht so macht, wie ich das von ihm erwarte. Also stehe ich auf, sage das und mache Werbung dafür, dass sich etwas an diesem Zustand ändert. Respekt vor einem Amt oder einer Person, auch das sollten Sie eigentlich wissen, ist kein Grund, demokratisches Verhalten abzustellen.


    Ich freue mich, dass sie mir die Gelegenheit zu dieser Öffentlichen darlegung meiner Ziele und Vorstellungen gegeben haben. Sollten sie weiterhin vor haben, mich bei meiner Arbeit gegen den Governor unterstützen zu wollen und sich selbst durch diese Art von Fragen weiter zu demontieren, stehe ich Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung. Man ist den Amtsträgern doch gerne zu diensten.

    Morgan J. Pierpont, V. (D-AS)
    United States Senator for Astoria State
    President of the Assembly of Astoria State

    Edited once, last by Morgan J. Pierpont ().

  • Senator-Elect Pierpont,


    in einem Punkt stimme ich Ihnen zu : Dass der Ausschluss eines Senatoren als Governor nämlich sehr kritisch zu betrachten ist. Allerdings, die Besetzung des Postens des Governors ist leider reine Ländersache, und wenn das Parliament eines Landes ein entsprechendes Gesetz annimmt, dann ist es damit - vorerst - geltendes Recht.
    Auch ich bin kein Freund dieses Artikels, und sobald ein neuer President of the Assembly feststeht bin ich gerne bereit aktiv an der Streichung desselben mitzuwirken.
    Bis dahin jedoch, Sir, werden auch Sie sich an die Gesetze dieses Staates, den Sie bald auf Bundesebene zu repräsentieren planen, halten müssen.


    Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star


    Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of [definition=2]Astoria State[/definition] | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
    3 Times Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]
    Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]

  • Ich habe noch nicht gegen ein Gesetz des Bundesstaates verstoßen, Sir. Würde ich derzeit Governor, stünde ich bis zu meinem Amtsantritt als Senator auch nicht mit einem Gesetz in Konflikt.


    Und wenn ich in dem Falle, dass ich mit einer Norm in Konflikt komme, vor Gericht unterliege, werde ich ich selbstverständlich auch das Gesetz wahren. Aber meine Pflicht, ein Gesetz zu befolgen, erstreckt sich nicht darauf, dass ich meine Rechte vor Gericht nicht einklagen kann, wenn ich denke, dass sie mir durch ein Gesetz rechtswidrig vorenthalten werden. Und ich denke, dass das Kompatibilitätsverbot zwischen Governor und Senator zumindest für den Senator genau das tut.
    So lange ich dieses Gesetz vor Gericht anfechte, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder billigt mir das Gericht einstweiligen Rechtsschutz zu und setzt diese Regelung für das Verfahren für mich aus, dann muss ich mich nicht daran halten, oder es tut es nicht. Auch dann werde ich selbstverständlich die Norm einhalten.


    Und bitte berücksichtigen Sie: Ich halte diese Regelung nicht im Hinblick auf den Governor für rechtswidrig, denn für den Governor darf diese Verfassung recht weitreichende Regelungen festlegen. Ich halte sie im Hinblick auf meine Position als Senator für verfassungswidrig.

    Morgan J. Pierpont, V. (D-AS)
    United States Senator for Astoria State
    President of the Assembly of Astoria State

  • Mr. Pierpont,


    de facto war genau das von Ihnen angesprochene Dilemma schon mal Streitfall, anfangs sollte nämlich dem Governor das Recht auf den Posten des Senators verwehrt bleiben, erst in der Diskussion der Assembly wurde der verstorbene Governor Fitch soweit ich mich erinnere daran erinnert dass die Besetzung des Senatorenpostens Bundesangelegenheit ist - wer aber Governor sein kann und darf, das legt allein die Staatsverfassung fest.


    Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star


    Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of [definition=2]Astoria State[/definition] | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
    3 Times Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]
    Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]

  • Quote

    Original von Morgan J. Pierpont
    ...
    Zu Ihrer ersten unhaltbaren Unterstellung, mir wäre die Verfassung egal: Mir ist auch die Verfassung nicht egal, mir ist die Verfassung sogar außerordentlich wichtig. Und deswegen tue ich, was notwendig ist, um eine Übereinstimmung mit der Bundesverfassung sicher zu stellen.
    ...


    Mr. Senator-Elect, es ist für mich höchst verwunderlich, dass Sie eine Ihrer Meinung nach notwendige Korrektur an einzelnen Bestimmungen der Verfassung des State offenbar mit juristischen Mitteln erzwingen wollen. Wenn Sie Mängel an der Staatsverfassung von [definition=2]Astoria State[/definition] festgestellt haben wollen, ist meiner Auffassung nach die Assembly der Richtige Ort, diese Mängel zu beheben. Bringen Sie einfach alle Ihnen vorschwebenden Änderungen als Vorschläge dort ein und lassen Sie diese korrigieren.


    Quote

    Original von Morgan J. Pierpont
    ...
    Ich gehöre bloß offensichtlich zu den wenigen Leuten in diesem Staat, die das Mindestmaß an juristischer Grundkenntnis mitbringen, um zu wissen, dass diese Vorschrift in unserer Verfassung im Hinblick auf die Bundesverfassung stark zweifelhaft ist und versuche, um Sinne der Wahrung der Bundesverfassung, die für mich als Fundament unserer Nation in ihrer Bedeutung noch etwas über der Verfassung von [definition=2]Astoria State[/definition] steht, eine Klärung herbei zu führen.
    ...


    Na dann wollen wir hier im State mal froh sein, dass wir Sie in unseren Reihen haben und nun darauf hoffen dürfen, dass Sie in Ihrem scheinbar unbremsbaren Bemühen den Hüter der Bundesverfassung zu spielen, den State in ein juristisches Abenteuer mit ungewissem Ausgang führen.


    Quote

    Original von Morgan J. Pierpont
    ...
    Ihnen hätte derweil klar sein können, dass ich mich damit einem nicht unbeträchtlichen Risiko aussetze, denn der Supreme Court könnte durchaus eine komplett andere Meinung als ich an den Tag legen, meine Meinung nicht bestätigen und dann hätte ich mir in der Tat eine dramatische Niederlage eingefangen. Aber dieses Risiko muss ich eingehen.
    ...


    Warum eigentlich? Wie ich schon sagte, sollten Sie die in Ihren Augen verfassungsrechtlich problematischen Bestimmungen der Verfassung von [definition=2]Astoria State[/definition] doch lieber hier in der Assembly thematisieren. Und wenn Sie rechtlich fundiert und überzeugend argumentieren, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sich die Mehrheit der Assembly-Mitglieder von der Notwendigkeit einer entsprechenden Verfassungsänderung überzeugen lassen.


    Quote

    Original von Morgan J. Pierpont
    ...
    Ich mag keine Erfahrung in der Regierung eines Bundesstaates haben, Sir, aber ich zeige Engagement.
    ...


    In meinen Augen nur leider in eine vollkommen falsche Richtung. Den State sehenden Auges in eine Verfassungskrise stürzen zu wollen, hat meiner Meinung nach recht wenig mit erstrebenswertem Engagement zu tun, sondern mit politischem Hasardspiel.


    Quote

    Original von Morgan J. Pierpont
    ...
    Außerdem verfüge ich offensichtlich über mehr juristisches Fachwissen als der Governor - selbst für den Fall, dass ich mich auf eine ähnliche Verwaltungstätigkeit konzentieren würde, was ich nicht vor habe, könnte ich zumindest für eine akkurate und in Übereinstimmung mit den Gesetzen erfolgende Verwaltung sorge tragen. Und sollte ich mich tatsächlich als völlig inkompetent im Amt erweisen, nun, dann erwarte ich, dass ebenso wie ich das nun tue ein Bürger dieses Staates aufsteht, sagt, dass die Zustände nicht mehr haltbar sind und meine Abberufung beantragt.
    ...


    Glauben Sie allen Ernstes, die Mehrheit der Einwohner des State, kann einem Politiker, der sein Scheitern bereits in Betracht zieht und als Option anbietet zustimmen und ihn als ihren Governor wählen? Also ich kann es mir nicht wirklich vorstellen.


    Quote

    Original von Morgan J. Pierpont
    ...
    Was den Respekt angeht: Zum einen, Mr Senator, habe ich vor dem Amt höchsten Respekt.
    ...


    Entschuldigen Sie, aber diesen muss ich Ihnen leider absprechen. Sie beabsichtigen offensichtlich, den State in eine Verfassungskrise zu stürzen, in welcher während einer möglichen und absehbaren, ja von Ihnen sogar eingeplanten juristischen Klärung der Verfassungszustände das Amt des Governor of [definition=2]Astoria State[/definition] in seiner Besetzung umstritten und damit politisch weitgehend neutralisiert bleibt. Meine Vorstellung von Respekt vor dem Amt des obersten Repräsentanten unseres State sieht ganz anders aus.

    Armin Schwertfeger
    Speaker of the Parliament of Roldem
    Unionspräsident der Demokratischen Union a.D.
    Former Chief Justice of the US Supreme Court
    Former US Senator of [definition=2]Astoria State[/definition]
    Former US Attorney General


    "Vier Eigenschaften gehören zu einem Richter:
    höflich anzuhören, weise zu antworten,
    vernünftig zu erwägen und unparteiisch zu entscheiden."(Sokrates)

  • Ich habe meinen Antrag soeben bis zur Entscheidung über das von Senator Wells eingebrachte Verfassungsamendment zurückstellen lassen. Ich hoffe, damit die Lage etwas zu beruhigen und die erhitzten Gemüter etwas zu kühlen.


    Nichts desto trotz: Der Antrag bleibt - der Governor muss abgelöst werden. Es sei denn natürlich, der besinnt sich endlich auf die Aufgaben seines Amtes.

    Morgan J. Pierpont, V. (D-AS)
    United States Senator for Astoria State
    President of the Assembly of Astoria State

    Edited once, last by Morgan J. Pierpont ().

  • In diesen Tagen verdichten sich Hinweise auf einen möglichen Einstieg des Phobos CEO James Pollok in die Politk seines Heimatstaates [definition=2]Astoria State[/definition]. Pollok, der das Technologieunternehmen Phobos seid einigen Jahren leitet und in seiner Zeit Produkte wie der xPod oder das xPhone äusserst erfolgreich auf den Markt plazieren konnten, ist in Greenville aufgewachsen und baute Phobos zu einem der wichtigsten Unternehmen für [definition=2]Astoria State[/definition] um bis die Firma, aufgrund politischer Querelen entschied, seinen Hauptsitz nach [definition=9]Peninsula[/definition] zu verlegen, allerdings immer noch mit den Zulieferen in [definition=2]Astoria State[/definition].
    James Pollok soll gesagt haben " Wenn ich gebraucht werde komme ich gerne, aber das ist eine Entscheidung die in [definition=2]Astoria State[/definition] gefällt werden muss!"


    Die Zukunft wird zeigen, ob Pollok seinen Chefsessel bei Phobos für die Politik ruhen lassen wird, auf jeden Fall bleiben wir dran.

  • Meine Damen und Herren,


    ich darf Sie voll Freude über die Gründung einer Fernsehgesellschaft informieren.
    Die Silbermann Holding wird den Sendebetrieb, die Produktion von Fernsehfilmen und Talkshows finanzieren.
    Das Programm soll als Basis ein Kulturteil innehaben. Es sind mehrere Sender geplant, unter anderem einer der sich speziel mit dem jüdischen Leben beschäftigen. Ein Musiksender soll ebenfalls Teil sein.
    [definition=2]Astoria State[/definition] Freedom Broadcasting lautet der vorläufige Name. Der Betrieb soll über Satelliten realisiert werden, ein Transportunternehmen wird noch gesucht.


    Wer den Betrieb führen wird steht noch nicht fest.

  • Quote

    Original von Rube John Silbermann
    Der Betrieb soll über Satelliten realisiert werden, ein Transportunternehmen wird noch gesucht.


    Da wird Sie geholfen! ;)

    John H. Donson
    Port Virginia



    „Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.“
    (Benjamin Franklin)

  • Ich kann auch noch Cerberus empfehlen, falls Falun Gong den Satelliten kapern will. ;)

    John H. Donson
    Port Virginia



    „Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.“
    (Benjamin Franklin)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!