Eilmeldung: Air Force One vom Radar verschwunden

There are 67 replies in this Thread which was already clicked 5,322 times. The last Post () by Dwain Anderson.

  • Friday, 11th September 2006, 10:30


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    die Meldungen aus Leduveia erreichte uns eben per Telefon (wieso auch immer jemand schneller hier ist). Ein Spezialteam ist bereits unterwegs. Meldungen über die Insassen der Maschine haben wir noch nicht. Auch die Angabe, daß es sich die vom Radar verschwundene Maschine handelt, ist nicht bestätigt. Was sicher ist, ist, daß die Eskorte der Maschine des Vicepresident nicht unter den Trümmern ist. Es handelt sich lediglich um eine einzige Maschine des Typs Boeyng 747-400, wie die des Vicepresident.


    Weitere Angaben dazu wird der Verteidigungsminister demnächst machen. Lassen Sie uns zu Gott beten, daß die Bilder schlimmer sind, als die tatsächliche Situation.


    Ein Mitarbeiter reicht einen Zettel rein und spricht mit dem Pressesprecher.


    Soeben haben wir erfahren, daß erste Personen aus dem Wrack lebend geborgen wurden. Wir halten Sie auf dem laufenden.


    Vielen Dank!


    Fredericks verlässt fluchtartig den Raum.

  • FAA-Director George W. Hayes, teilte auf seinem Weg zurück in die Haupstadt mit, dass die Luftverkehrsbehörde Leduveiras den Luftraum vorübergehend gesperrt hat. Sobald dieser wieder freigegeben wird und sich die "grausame" Vermutung bestätigen sollte, dass es sich um die Maschine des Vize-Präsidenten handelt, werde die FAA vermutlich ein Ermittlungsteam nach Leduveia entsenden, um die dortigen Behörden zu unterstützen.

  • Friday, 11th September 2006, 14:30


    Fredericks betritt sichtlich erleichtert aber mit ernster Miene den Saal.


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    soeben ist die Air Force Two in Astoria City gelandet. Wieso die Maschine vom Radar verschwand ist noch unklar. Die Maschine befindet bereits im Hangar. Die Auswertung der Blackbox wird Aufschluss geben müssen.


    Dennoch gibt es eine schlechte Nachricht. Der Vicepresident erlitt während des Rückfluges einen Herzinfakt. Er befindet sich in ärztlicher Behandlung und wird derzeit ins Krankenhaus gebracht. Weitere Einzelheiten erhalten Sie, sobald auch wir mehr wissen.


    Das in Leduveia gefundene Flugzeug ist inzwischen als Passagiermaschine identifiziert worden. Es gab einige tote und nur wenige Überlebende. Unser Beileid richtet sich an dieser Stelle an die Hinterbliebenden.


    Beten wir zu Gott für unseren Vicepresident und die Opfer und deren Hinterbliebenen. Heute ist ein schwerer Tag für viele.


    Vielen Dank!

  • Gott sei Dank! Und hoffentlich gehts Mr. Vicepresident Anderson bald besser.

    John Miles - Politbeobachter
    Pressesprecher der Anderson Company
    Freier Journalist der "Freeport News Week"

  • Mir fällt ein Stein vom Herzen. Ich wünsche Vice-President Anderson eine schnelle und erfolgreiche Genesung.


    Meine Gedanken sind aber auch bei den Opfern der Tragödie in Leduveia. Ich werde den Behörden dort weiterhin unsere Hilfe anbieten.

  • Verlautbarung des Department of Defense:


    Die VC-35A, gemeinhin auch als Air Force One bezeichnet bzw. im heutigen Falle als Air Force Two, hat, wie auch alle anderen Maschinen gleichen Typs, Startverbot erhalten.
    Spezialisten der Ais Force sind auf dem Weg vor Ort, um zusammen mit Experten der FAA die Gründe für den Zusammenbruch der Kommunikationseinrichtungen an Bord der Maschine, von der auch der Radar-Transponder betroffen war, zu ermitteln.


    Bis die Ermittlungen abgeschlossen sind, können wir zu Gerüchten wie üblich keine Stellung nehmen.


    Innenminister Waller führt vorübergehend die Geschäfte der Regierung fort.

  • Monday, 11th September 2006, 16:00


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    Vicepresident Anderson ist derzeit im Krankenhaus und wird dort stationär behandelt. Der Herzinfakt stellte sich inzwischen als kurzzeitiger Herzstillstand heraus, was aufgrund mangelden Sauerstoffs entstanden sein könnte. Der Vicepresident befindet sich nicht in Lebensgefahr und wird nach Angabe der ƒrzte spätestens Anfang nächster Woche aus dem Krankenhaus entlassen. Bis dahin stehen noch einige Tests an, um die Gesundheit des Vicepresident zu gewährleisten und Schäden am Herzen auszuschließen.


    Innenminister Waller wird somit den Vicepresident bis zu seiner Genesung vertreten. Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit.


    Vielen Dank!

  • Gute Besserung an den Vicepresident! Hoffentlich kommt er bald Gesund in sein Amt zurück.

    John Miles - Politbeobachter
    Pressesprecher der Anderson Company
    Freier Journalist der "Freeport News Week"

  • Da sind wir ja noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen.


    Gibt es noch nähere Informationen zu dem angestürzten Flugzeug in Leduveia?

    Best regards,
    Ansel Berber-Thayer, Republican
    Former Ambassador, Secretary, Senator and Representative

  • Quote


    Genesungswünsche für Vice President Anderson


    Unionskanzler Theodor Klatten wünscht im Namen der gesamten ratelonischen Regierung und stellvertretend für die Bürgerinnen und Bürger seines Landes Vice President Dwain Anderson gute Besserung und schickt die besten Genesungswünsche.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!