Libertas & Perikleen LLP

  • Handlung

    Ein Herr erschien und begrüßt Joseph, jener verbeugt sich.


    Good Afternoon, Sir. Mein allergnädigster Herr, sendet mich zu Ihnen um Ihre Kanzlei mit seiner Verteidiung zu beauftragen. dazu hat er mir folgendes Schreiben mit gegeben.


    Handlung

    Joseph öffnet die mitgeführte Atentasche, holt eine Mappe hervor und überreicht ein Schreiben ,dann verstaut er die Mappe wieder in der Aktentasche.


    Ihr Auftrag zur Mandatsübernahme.


    Astoria
    Astoria City, February 13.2019





    Libertas&Perikleen LLP
    Assentia



    N.F.H.Dietz sr.
    Winchester Ranch
    Puerto
    NA
    z.Z.
    Dietz-House
    Astoria-City
    Astoria



    Betrifft Übernahme des Mandats zur Verteidiung

    Ladys and Gentleman,


    hiermit ersuche Ich Sie , meine Verteidung zu übernehmen. Ich würde durch die US-Attorney Madame Huang persönlich informiert das mir eine Anklage wegen angeblicher Amtsanmassung bevorsteht.Diese steht im Zusammenhang mit einen früheren Amtsenthebungsverfahren.
    Mit freundlich GrußN.F.H.Dietz sr.
    Senator und Senatspräsident a.D.
    Kongressabgeodneter a.D.

    PS
    Das Schreiben wird durch meinen Butler Joseph Farnswort überbracht.


  • Handlung

    Die freien Anwälte sitzen bei Kaffee und Kuchen zusammen und verfolgen die Anhörung.

    Das hat er grad nicht wirklich gesagt?! Scriptatore würde also gern durchregieren am Supreme Court und droht den Senatoren mit Klage, wenn sie es wagen, ihm nicht das Vertrauen auszusprechen. Unglaublich, worauf dieser Mann entgegen dem Wortlaut der Verfassung einen Anspruch zu haben glaubt.

  • Ich weiß gar nicht, was du hast. Als vorgeschlagener Kandidat ist er nicht Richter, sondern Bürger. Und wenn er da aus politischen Gründen schlecht gestellt wird, kann die Klage auf jeden Fall wagen. Schließlich reitet man vor Gericht in die Schlacht nicht in den Sieg. Allein die flankierende Presse vom guten Richter wird von guten Diensten abgehalten, weil die korrupten Senatoren ihre Felle davonschwimmen sehen durch eine erwiesen gerechte Rechtsprechung.

  • Wieso dreht ihr es nicht um? Man könnte dem Kongress auch einflüstern, dass er die nachgeordneten Richter ebenfalls der Duodezimalität der Amtszeit unterwerfen, so kriegt man alle, die für Amtszeitbegrenzungen sind, auf seine Seite oder demaskiert sie als Heuchler, wenn sie es nur für Politiker fordern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!