Morning business

  • seal_serena_small.png
    "Impavidi progrediamur"


    Morning business debate of the State Council



    Honorable Members of State Council,


    Dieses hohe Haus hat eine Resolution zur Schaffung einer permanenten Morning Business Debate verabschiedet, die wie folgt einzusehen ist.
    Dieses neue Forum soll es den Mitgliedern des State Council in Zukunft erlauben, unbürokratisch und zeitnah auch Themen von geringerer und mittlerer Wichtigkeit in diesen Parlament zu thematisieren.


    Hiermit ist die Morning Business Debate eröffnet.




    A Resolution creating a permanent morning business debate


    In Anbetracht dessen, dass der State Council mit engagierten und hingebungsvollen Volksvertreter besetzt, sich mit den Anliegen und Bedürfnissen ihrer Wähler ausgibig befasst,
    Und in Anbetracht dessen, dass die Angelegenheiten, mit welchen Mitglieder des State Councils befasst werden, auch im State Council Wiederhall finden sollen,
    Und in Anbetracht dessen, dass es der politischen Kultur des Staates [definition=6]Serena[/definition] förderlich ist, wenn mehr Angelegenheiten im State Council thematisiert werden,
    Sowie in Anbetracht dessen, dass viele dieser Angelegenheiten keiner vollständigen und umfändlichen Aussprache im State Council bedürfen, sondern lediglich einer kleinen Feststellung,


    Beschließt der State Council des Staates [definition=6]Serena[/definition], dass im State Council des Staates [definition=6]Serena[/definition] zukünftig bis auf Widerruf eine dauerhafte Aussprache für Angelegenheiten des Morning Business stattfindet, in der sich jedes Mitglied des State Councils zu Angelegenheiten äußern kann, welche nicht zu einer maßnahmenbezogenen Aussprache gehören oder eine eigene Aussprache bedürfen und nach dem Empfinden der Mitglieder thematisiert werden sollen.

  • Honorable State Councilors,


    wie ich gerade bei einem Blick in die Verfassung unseres Staates festgestellt habe, entspricht das Verfahren der letzten Tage nicht ganz deren Vorschriften: Sie sieht für den Fall, dass die Ämter des Governor sowie des Lieutenant Governor gleichzeitig vakant fallen, keine Ernennung eines Lieutanent Governor durch das geschäftsführend als Regierungschef amtierende Mitglied des State Council vor, sondern die Neuwahl eines Gouverneurs (Art. III., Sec. 3, SSec. 6).


    Die Frage ist, wie wir nun weiter verfahren wollen: Wir könnten die Abstimmung über die Bestätigung meiner Ernennung zum Lt. Governor in meine Wahl zum Governor umdeuten, weil das nach allseitiger Vorstellung ja ohnehin Sinn und Ziel dieses Vorganges war. Dazu bedürfte es - damit ich bereit wäre, eine solche Wahl anzunehmen - allerdings Einmütigkeit, da formal keine Wahlausschreibung stattgefunden hat und die Abstimmung im State Council nicht geheim war, wie die Verfassung es für Wahlen zum Gouverneur vorschreibt.


    Wenn also jemand Einwände gegen diese Umdeutung erhebt, müsste die Wahl nach den genauen Vorschriften der Verfassung ausgeschrieben und durchgeführt werden.


    Gibt es Einwände gegen das oben beschriebene "vereinfachte" Verfahren?

  • Madame Chairwoman,


    Von meiner Seite gibt es keine Bedenken. Die Wahl hat mit dem Ziel stattgefunden, dass Ms. Brandenburg in die Fußstapfen unseres zurückgetretenen Governors tritt. Von daher sollte eine solche "Umdeutung" keine Problem sein.

  • Honorable State Councilors,


    ich werte das abgesehen von Councilor Tanner herrschende Schweigen in diesem hohen Haus jetzt einfach als einmütige Zustimmung, sonst kommt unser Staat wohl nie mehr von der Stelle.


    Wer sich in seinen verfassungsmäßigen Rechten übergangen fühlt, der möge bitte sorgfältig abwägen, welchen Gewinn und Nutzen ein Gang vor Gericht unserem Staat brächte. ;)

  • Honorable State Councilors!


    Ich bin untröstlich und bitte meine Abwesenheit von den Geschäften im State Council zu entschuldigen. Dank eines Hinweises von Governor Brandenburg sollten jetzt alle in Frage kommenden Themen "bearbeitet" sein.

    JOAQUÍN EDWARD MULLENBERRY jr.

    Former (XXVII.) Vice President of the United States

    Former Member of the House of Representatives

    Former Lieutenant Governor of the Republic of Serena

    "That person who agrees with you 80 percent of the time is a friend and an ally; not a 20 percent traitor." - Carsten Schmidt

  • Mr. Chairman,


    wenn es schlimm gewesen wäre, hätten wir einen Lappen drum gebunden. ;)


    Wesentlich ist doch nur, dass es nun auch im State Council wieder weitergeht. :)

  • Mr. Chairman,


    wie mir bei Erstellung zu meiner Anfrage an die Staatsregierung aufgefallen ist gehört die Geschäftsordnung ergänzt:


    (2) Jeder Councillor darf Fragen an den Governor oder andere Amtsträger der Exekutive stellen. Diese sind innerhalb von sieben Tagen im State Council öffentlich zu beantworten. Weitere Bestimmungen sind in der Geschäftsordnung des State Council festzuhalten.


    C O N S T I T U T I O N of the Republic of [definition=6]Serena[/definition] | Article II – The Legislative | Section 3 [Rights of the Councillors]

    Perry Nunokawa
    54th Vice President of the United States of Astor
    Former Member of the U.S. Congress

  • Mr. Chairman,


    unser Governor ist seit mehr als sieben Tagen nicht in [definition=6]Serena[/definition] aktiv gewesen. Unser Lieutnant Govnernor ebenso. Gemäß Verfassung übernimmt kommissarisch der Bürger Serenas die Amtsgeschäfte, der in den letzten sieben Tagen in [definition=6]Serena[/definition] aktiv war, ausdrücklich dazu bereit ist und am längsten Bürger der VSA ist.


    In [definition=6]Serena[/definition] aktiv waren Jonathan Jemes Bowler - Bürger seit 18. August 2013, Mickey Rosenfeld, noch ohen Bürgerstatus und meine Wenigkeit, Bürger seit 17. Juli.


    Ich übernehme daher kommissarisch und hoffentlich nur für kurze Zeit die Amtsgeschäfte.

  • Ich begrüsse die Amtsübernahme durch Councilor Blue ausdrücklich.


    Gleichzeitig möchte ich jedoch meine tiefe Enttäuschung über Gouverneurin Brandenburg und ihren Deputy zum Ausdruck bringen.


    Ein trauriges Bild welches momentan leider gleich mehrere Gouverneure abgeben...

  • Mr. Chairman,


    soweit ich unsere Verfassung verstehe, fällt die Aufgabe der Vertretung des Chairman auf Councilor Bowler, da ich bereits den Governor vertrete. Ganz ausdrücklich sieht unsere Verfassung den Fall, dass alle gleichzeitig verschwinden, allerdings nicht vor. Bleibt zu hoffen, das die Damen und Herren schnell wieder auftauchen, teilweise haben sie eine reduzierte Anwesenheit ja (simoff) angekündigt.

  • Mr. Chairman,


    ich bitte meine unangekündigte Abwesenheit aus Gründen höherer Gewalt zu entschuldigen - ich ging schlicht davon aus, die Angelegenheit ließe sich schneller und unkomplizierter regeln - und erkläre hiermit die Wiederübernahme der Amtsgeschäfte.

  • Mr. Chairman,


    ich fordere die Gouverneurin auf, Lieutenant Governor Mullenberry unverzüglich zu entlassen. Bereits seit genau drei Wochen liegt mein Antrag zur Einführung eines Mindestlohns unbearbeitet im Büro des Chairmans. Es ist an der Zeit aus diesem Verhalten Konsequenzen zu ziehen, Madam Governor. Ich stehe als Nachfolger zur Verfügung.

  • Mr. Chairman,


    wenn die Verfassung mir die Befugnis gäbe, den Lieutenant Governor zu entlassen, dann hätte ich das bereits sicherlich - wenn auch schweren Herzens - getan. Allein, die Verfassung gibt sie mir nicht.


    Ich bin jedoch zuversichtlich, dass das Bundesregisteramt - nachdem die Bundesverwaltung den Stress der Wahldruchführung nun hinter sich hat - zeitnah überprüfen wird, wer seine Staatsbürgerschaft bzw. seinen registrierten Status in Folge Inaktivität verloren hat, und das dürfte dann wohl auch Lt. Governor Mullenberry treffen. ;)

  • Mr. Chairman,


    die Verfassung gibt uns eine weitere Möglichkeit:


    (2) Außerdem sollen der Governor und der Lieutenant Governor automatisch ihres Amtes enthoben sein, wenn sie ohne Angabe von Gründen für einen Zeitraum von mehr als zwanzig Tagen ihren Amtsgeschäften fernbleiben. Die Feststellung über deren Abwesenheit und Amtsverlust soll derjenige Bürger, der gemäß Art. II, Sec. 1, SSec. 4, Satz 3 kommissarisch die Sitzungsleitung übernommen hat, treffen.


    Acting President Nayaran sollte die Abwesenheit also feststellen oder aber erklären, dass er für die Übernahme der Amtsgeschäfte nicht zur Verfügung steht.

  • Mr. Chairman,


    diese Aufgabe fiele auf Grund der aktuellen Abwesenheit Vice President Narayans derzeit Senator Gerard als nächst dienstältestem Mitglied des State Council zu.

  • Honorable State Councilors,


    auf Grund der Vakanz des Amtes des Lieutenant Governor übernehme ich nach Art. II, Sec. 1, SSec. 4, Consitution of [definition=6]Serena[/definition], kommissarisch die Leitung der Amtsgeschäfte des State Council bis zur Nachbesetzung des Amtes des Lieutenant Governors.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!