Die Täufer von Münster

  • Aber nur um das klar zu machen: Grundsätzlich habe ich nichts gegen die Idee. Ich stelle mir das sogar sehr spannend vor, wenn Ulysses erstmal Gouverneur ist. :P

    i10389bg7j8n.png----------------|----------------i10415brqhzj.png


    SENATOR from the STATE OF LAURENTIANA | CHAIRMAN of the RNC------------------------------.
    SPEAKER of the GENERAL COURT of the STATE OF LAURENTIANA | GRAND LEADER of the PATRIOTIC ACTION---------------------------------



  • Ja, genau. Oder so ähnlich. Ich hab keine Ahnung davon. :D

    i10389bg7j8n.png----------------|----------------i10415brqhzj.png


    SENATOR from the STATE OF LAURENTIANA | CHAIRMAN of the RNC------------------------------.
    SPEAKER of the GENERAL COURT of the STATE OF LAURENTIANA | GRAND LEADER of the PATRIOTIC ACTION---------------------------------



  • Ohje!
    Da muss Taft, unter anderer ID, sich doch mal zu Wort melden.

    Die Köpfe der Wiedertäufer waren Ausländer (Niederländer) Johann Matthijs( van Haarlem) und Johann Bokelson( van Leyden), einzig Bernhard Knipperdolling stammte aus der Stadt, die anderen Deutschen Bernhard und Heinrich Krechting stammten aus Schöppingen, Pfarrer Bernhard Rothmann stammte aus Stadtlohn.
    Wenn man also das Szenario realistisch gestalten will benötigt es einer Stadt, zwei willfähiger Bürger und zweier ausländischer Umstürzler. Sebastian selbst könnte die Rolle des Pfarrers Rothmann, als geistigen Part übernehmen.


    Zur Zeit des Täuferreichs waren die Niederlande Teil des Reichs, somit waren die Herren keine Ausländer.


    Weil die virtuelle Reformation auch gerade erst begonnen hat in Astor oder wieso wird es realistisch?

  • Was ich mich frage: können größere Mengen an Waffen und Munition wirklich absolut unbemerkt von den Sicherheitsbehörden verschoben werden?

    Erzbischof Karl Wollmann
    Kardinaldiakon
    Metropolit der Kirchenprovinz Astor
    Erzbischof von Astoria City
    Erzbischof Emeritus von Tisano
    Bischof von Octavia
    Metropolitan Administrator Sede plena der Territorial Abbey of the Most Holy Trinity

  • Was ich mich frage: können größere Mengen an Waffen und Munition wirklich absolut unbemerkt von den Sicherheitsbehörden verschoben werden?


    Das kann ich mir, ehrlich gesagt, nur schwer vorstellen aqngésichts von Registrier- und Kontrollpflichten - zumindest im RL.

  • Naja, wir haben diese Registrierungspflicht ja gar nicht, oder?

    i10389bg7j8n.png----------------|----------------i10415brqhzj.png


    SENATOR from the STATE OF LAURENTIANA | CHAIRMAN of the RNC------------------------------.
    SPEAKER of the GENERAL COURT of the STATE OF LAURENTIANA | GRAND LEADER of the PATRIOTIC ACTION---------------------------------



  • Der selbstverständlich einen absolut unzulässigen Eingriff in die Grundrechte eines jeden Bürgers darstellt. ;)
    Wenngleich unsere Constitution eines entsprechenden Passus ermangelt.

    i10389bg7j8n.png----------------|----------------i10415brqhzj.png


    SENATOR from the STATE OF LAURENTIANA | CHAIRMAN of the RNC------------------------------.
    SPEAKER of the GENERAL COURT of the STATE OF LAURENTIANA | GRAND LEADER of the PATRIOTIC ACTION---------------------------------



    Edited once, last by Ulysses Knight ().

  • Wie auch immer die Rechtslage ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Sicerheitsbehörden nichts mitbekommen: je größer die Waffen- und Munitionsmengen sind, die verschoben werden, desto mehr Personen dürften in den Verschiebungen involviert sein, und je mehr Personen involviert sind, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass von diesen Personen sich einige an die Sicherheitsbehörden wenden, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Sache auf den Grund gehen wolen. zumal Verschwörung und Vorbereitung einer Verschwörung gegen den Staat wohl auch in Astor strafbar sein dürften.

  • @ S.Hobbs/G.Aleandro
    Wenn man das HRR als ganzes betrachtet haben Sie natürlich Recht. Jedoch bezogen auf die einzelnen deutschen Fürstentümer und insbesondere auf das Fürstbistum Münster waren es Ausländer!

  • @ S.Hobbs/G.Aleandro
    Wenn man das HRR als ganzes betrachtet haben Sie natürlich Recht. Jedoch bezogen auf die einzelnen deutschen Fürstentümer und insbesondere auf das Fürstbistum Münster waren es Ausländer!

    Was meines Erachtens keinen Sinn macht, denn so gesehen ist zum Beispiel ein Bayer in Niedersachsen auch ein Ausländer.

  • Was ich mich frage: können größere Mengen an Waffen und Munition wirklich absolut unbemerkt von den Sicherheitsbehörden verschoben werden?


    Simon habe ich versucht, das durch illegale Lieferungen durch Milizen zu erklären, aber um ehrlich zu sei: Ich wundere mich auch!


    Was habe ich verpasst?

    There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.


    General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
    Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


    Marines never die, they just go to hell to regroup.


    McQueen Petroleum

  • Ach, soll er machen, aber er darf sich halt nicht wundern, wenn es dann irgendwann mit Schwung richtig rappelt.
    Ich hab mit meiner peniblen Warsim schon ein ganzes Forum getötet, da mach ich mir keine Illusionen. :salut

    There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.


    General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
    Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


    Marines never die, they just go to hell to regroup.


    McQueen Petroleum

  • Naja, das war am 23. Juli letzten Jahres. Vor fast 7 rl-Monaten.


    Und warum hätte die Polizei damit aufhören sollen, wenn ganz offensichtlich etwas vor sich geht? Hätte die Direktorin des FBI ihre Leute in dem Fall einfach abgezogen? :P



    Chair of the Young Republicans
    Former U.S. Senator for Laurentiana


  • Und warum hätte die Polizei damit aufhören sollen, wenn ganz offensichtlich etwas vor sich geht? Hätte die Direktorin des FBI ihre Leute in dem Fall einfach abgezogen? :P


    Die FBI-Direktorin hätte sich das bis zu einem gewissen Grad angeschaut, hätte laufend die US-Bundesregierung laufend über die Vorgänge informiert und hätte beizeiten energisch eingegriffen. ... Jawohl, das hätte ich. 8-)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!