Amada Memorial-Stadium

  • Herzlich Willkommen im ausverkauften Memorial-Stadium in Amada.


    Dieses Spiel entscheidet über die Teilnahme am begehrten UMSL-Cup, der im Vorjahr zu den Freeport Cardinals ging. Als Meister der letzten Saison steht der amtierende Meister nun dem Meister der vorherigen Saison, den Durban Warriors gegenüber. Ein spannendes Duell, zumal Durban in der letzten Saison nicht glänzen konnte und nur mit Mühe und Not den vierten Tabellenplatz sichern konnte.


    Die Teams laufen auf. Soweit keine Überraschungen.




    Durban Warriors


    Johnson - Manson - Dob
    Kramer - Love - Caldwell
    Bachmann
    Smith - Newsted -Dickinson
    Alexander



    Bank:
    Lawrence
    Love
    Rich
    Van Demme
    Ault
    Chamero
    Ross




    Freeport Cardinals


    Deshido - Hemingway
    Ricci
    Costa - Gollap - Fleischer
    Yamase
    Stepping - Gensen - Loll
    Perez



    Bank:
    David Roberts
    Lukas Olofski
    Valentino Calabresi
    Philip Kensington
    Sven Meyer
    G.M. Gunning
    Devin Ò Néill



    Anpfiff:
    Freeport hat Anstoß. Es geht sofort richtig los. Freeport hat wohl keine Lust und Zeit für ein kurzes Kennenlernen. Der erste Angriff rollt.


    Minute 3:
    Fleischer übergibt den Ball an Hemingway. Der zieht an, passt flach in die Mitte. Deshido ist frei und schlenzt den Ball an Alexander vorbei. 0:1


    Minute 5:
    Gensen nimmt Smith den Ball ab. Direkter Konter über Gollap und Costa. Pass auf Ricci ... doch Dickinson ist zur Stelle.


    Minute 9:
    Freeport lässt nicht locker. Die wollen den Sack schon jetzt dicht machen. Costa über Links, Flanke ... Deshido verpasst nur knapp mit dem Kopf doch Hemingway steht frei ... Tor! 0:2


    Minute 15:
    Erster Angriff von Durban. Kramer spielt flach durch die Abwehrreihe, Johnson lüpft ... Tor! Moment ... nein, der Assistent hat die Fahne oben. Richtige Entscheidung. Trotzdem ein schöner Spielzug.


    Minute 20:
    Freeport hält das Ruder in der Hand und gibt sich hier keine Blöße. Yamase kontrolliert das Mittelfeld.


    Minute 23:
    Yamase drückt sich mit dem Ball nach vorne. Schöner Doppelpass mit Gollap ... Yamase schießt ... drüber.


    Minute 29:
    Durban rappe,t sich auf. Love ist über die Seite an Costa und Yamase vorbei, Stepping attackiert, Love strauchelt, fängt sich wieder und behauptet den Ball. Er zieht in die Mitte, Schuss ... Perez pariert, Ecke.


    Minute 30:
    Love schießt die Ecke, Johnson drückt sich an Loll vorbei. Kopfball ... doch der Schiedsrichter pfeift ab: Aufgestützt. Johnson protestiert und bekommt Gelb. Seine Kollegen beruhigen ihn.


    Minute 34:
    Dieses mal ist Johnson frei durch, Gensen kann nur hinterherlaufen, Perez kommt raus, Lüpfer ... Tor! 1:2


    Minute 41:
    Manson bekommt den Ball von Love auf den Fuß gespielt, Yamase chancenlos, Gensen rutscht ... verfehlt. Manson nun vor Perez ... doch Loll kommt noch ran ... ohhhhh ... das tat weh ... Loll trifft die Beine, nicht den Ball. Manson fällt unsanft und bleibt liegen. Rot für Loll wegen Notbremse. Das hätte ich nicht erwartet. Loll ist einer der erfahrensten Spieler hier. Er protestiert nicht und geht direkt in die Kabine. Das könnte ein Wendepunkt sein. Manson steht inzwischen wieder, aber er humpelt. Den Strafstoß will er offenbar selber ausführen.


    Minute 42:
    Brandt schickt Calabresi zum Aufwärmen.


    Minute 43:
    Manson schießt ... Perez ist zur Stelle. Freeport jetzt mit 10 Mann und nur zwei Verteidigern. Yamase rückt zurück auf die Position von Loll. Bei der nächsten Möglichkeit wird wohl gewechselt.


    Minute 45+2:
    Halbzeit.

  • :applaus

    Durban Warriors: 4 x ASL-Champion, 1 x Astoria Soccer Trophy
    Assentia Generals: 1 x PABL-Champion, 2 x Northern Division
    Castle Rock Grizzlies: 1 x AHL-Champion, 3 x Conference Champion
    Freyburg Emperors: 1 x ABA-Champion
    Desperation Enforcers: 1 x Super Bowl-Sieger, 2 x AFL-Northern Conference

  • Minute 45:
    Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Brandt wechselt aus. Gollap muss aufgrund der roten Karte von Loll nun raus, dafür kommt der junge Calabresi. Er muss es nun mit Johnson aufnehmen. Auf der anderen Seite kommt Ross für den verletzten Manson.


    Minute 46:
    Freeport lässt sich das Spiel in Unterzahl nicht anmerken. Weiterhin gehen sie ein hohes Tempo und versuchen, Durban nach hinten zu drücken.


    Minute 49:
    Konter von Durban über Caldwell und Kramer. Schönes Zusammenspiel, Kramer versucht an Yamase vorbei zu kommen, doch der ist schneller und klärt fair.


    Minute 58:
    Freeport nun mit einem Freistoß, nachdem Kramer Ricci zu Boden gezogen hat. Yamase, Ricci und Costa stehen bereit. Ricci tippt an und Costa schießt über die Mauer und über das Tor.


    Minute 60:
    Durban verliert den Ball schon im Mittelfeld, Yamase auf Hemingway. Alexander hält und wirft weit ab. Direkter Konter. Durban sticht da rein, wo es Freeport weh tut: In das Mittelfeld, wo Gollap jetzt eindeutig fehlt. Kramer auf Ross, der die Position mit Johnson getauscht hat, Gensen kommt ran, kann aber nicht klären. Ross schießt ... 2:2!


    Minute 62:
    Freeport nun sichtlich beeindruckt und so langsam schwinden die Kräfte.


    Minute 65:
    Der Motivator Ricci treibt seine Mannschaft an. Er kommt an den Ball und lässt Dickinson und Smith stehen ... könnte auf Deshido abgeben ... nein, er schießt ... TOR! 2:3


    Minute 70:
    Durban sucht noch immer ein Mittel gegen den hochmotivierten Meister aus Freeport. Ein Wechsel: Caldwel raus van Demme rein.


    Minute 76:
    Ricci wieder im gegnerischen Strafraum. Doch Newsted nimmt ihm den Ball ab. Jetzt geht alles sehr schnell. van Demme, Love, Ross, Johnson ... Tor! 3:3. So schaltet man also eine Verteidigung aus.


    Minute 79:
    Ross wird von Gensen zu Fall gebracht. Gelbe Karte und Strafstoß. Fehlentscheidung, wie die Wiederholung zeigt. Aber das ändert nichts, der Videobeweis ist nicht zugelassen. Ross schießt selber: Links und Tor. 4:3


    Minute 80:
    Freeport etwas fassungslos. Es lief perfekt und jetzt der Rückstand binnen drei Minuten.


    Minute 82:
    Stepping holt sich den Ball von Dob, will klären und schießt van Demme an. Unglücklich. Der Ball landet bei Love, Love auf Kramer, flach auf Johnson ... 5:3! Das Stadion gleicht einem Tollhaus.


    Minute 85:
    Freistoß für Amada. Dob schießt ... in die Mauer. Schneller Konter: Stepping, Yamase, Fleischer ... zu steil.


    Minute 89:
    Es ist keine Ruhe mehr im Spiel. Freeport versucht zu retten, was zu retten ist. Deshido muss raus, Devin Ò Néill rein.


    Minute 90:
    Ò Néill gleich mit der ersten Chance nach einem Eckball. Er köpft ... Lattenkreuz. Freeport gibt nicht auf.


    Minute 90+1:
    Weiter Abstoß von Alexander, Ross lässt abtropfen, Dob aus dem Lauf ... TOR!!! 6:3


    Freeport am Boden.


    Minute 90+3:
    Abpfiff! Der amtierende Meister und UMSL-Pokalsieger ist raus. Was für ein Spiel!

  • Juhuuuuuuuu!!!!!


    Vielen Dank für die spannende Übertragung

    Durban Warriors: 4 x ASL-Champion, 1 x Astoria Soccer Trophy
    Assentia Generals: 1 x PABL-Champion, 2 x Northern Division
    Castle Rock Grizzlies: 1 x AHL-Champion, 3 x Conference Champion
    Freyburg Emperors: 1 x ABA-Champion
    Desperation Enforcers: 1 x Super Bowl-Sieger, 2 x AFL-Northern Conference

  • In der Nachspielzeit nochmal einen drauf gesetzt. Autsch. Gratulation an Durban! :applaus


    Wenn man die Verteidigung aufmachen muss, um vorne Tore zu schießen, muss man das billigend in Kauf nehmen.


    Bis zum 3:3 war allerdings alles ausgeglichen. Der nicht berechtigte Strafstoß hat den Cardinals das Genick gebrochen. Die Gelbe Karte geht in Ordnung, aber das ganze war definitiv nicht im Sechzehner. Da gibt es Klärungsbedarf und als Manager der Cardinals werde ich da beim FBA Beschwerde einlegen.

  • Wir haben stark gespielt, wurden dann klar benachteiligt. Ich unterstütze den Einspruch unseres Managers und werde bis zum offiziellen Ergebnis mit einem genauen Statement warten.

    Matthias Brandt
    * 07.01.1960 in Uhrenstedt (Fandringen)


    Stationen:


    Assistenztrainer bei SV Uhrenstedt (1997 - 2000)
    SV Uhrenstedt (2000 - 2002)
    Sportdirektor bei SC Sankt Dennis (2002 - 2011)
    SC Sankt Dennis (2011 - 2014)
    Freyburger Dynamo FC (2014 - 2015)
    Nationalmannschaft Groß-Fandringen (WM 2015)
    Freeport Cardinals (2016 - ?)

    Erfolge als Cheftrainer:


    4x Fandrischer Meister (2001 bei SV Uhrenstedt; 2011, 2013, 2014 mit Sankt Dennis)
    Sieger der "Regionsliga" (2014/2015 mit Freyburg)
    Viertelfinale bei der WM 2015
    Sieger des UISL-Cups 2017
    ASL-Meister 2017/II

  • Die Beschwerde wurde zur Kenntnis genommen. Gegen das Schiedsrichtergespann lagen bisher keine Beschwerden vor und es gab noch keine besonderen Vorkommnisse. Daher gilt, wie immer beim Sport, dass diese Entscheidung in einer Momentaufnahme getroffen wurde. Auch wenn die Entscheidung nachträglich als Fehlentscheidung eingestuft werden kann, so ist die Entscheidung im Gesamtblick auf den Verlauf des Spieles zwar bedauerlich, muss aber hingenommen werden. Das Ergebnis ist somit bestätigt und die Beschwerde abgelehnt.

  • SimOff

    Diese Doppelfunktion als FBA-Vorstand und Freeport Manager ist irgendwie doof. Jetzt muss ich meine eigene Beschwerde ablehnen. :kritischguck:D

  • Handlung

    Natürlich reist auch der CEO der SSG, die Eigentümerfirma der Dragons, zum Finale an um seinem Team die Daumen zu drücken.

    Scott Adam Cheung
    15th and 17th Vice President of the United States of Astor
    Former United States Senator for the Republic of Chan Sen

    CEO of the Serena Sports Group


  • Das Finale wurde nun festgelegt auf den 08. Dezember 2019

    Durban Warriors: 4 x ASL-Champion, 1 x Astoria Soccer Trophy
    Assentia Generals: 1 x PABL-Champion, 2 x Northern Division
    Castle Rock Grizzlies: 1 x AHL-Champion, 3 x Conference Champion
    Freyburg Emperors: 1 x ABA-Champion
    Desperation Enforcers: 1 x Super Bowl-Sieger, 2 x AFL-Northern Conference

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!