Libertas & Perikleen LLP

  • Nein, nein. Das ist nicht korrekt. Es handelt sich um ein ganz persönliches Anliegen.

    UZ1vvSv.png

    Regent of the Free State of Freeland on the Astorian Institution

    XLVIII. VP | Former Secretary of State (Z. Voerman I & II Administration) | Former Secretary of Commerce (B. Laval II Administration) | Former National Security Advisor (M.C. Lugo I & II Administration)


    i5903b4kdtk.png

  • Haben Sie es doch einrichten können, Mr. Vice President. Dann setzen Sie sich doch
    und gönnen wir uns ein persönliches Gespräch in bequemer Atmosphäre.
    Wir haben eine Lounge auf der Dachterrasse.


    *befreit sich von der Krawatte*


    Steht Ihnen der Sinn nach WWWoW, Wodka, Wein, Whiskey oder Wasser?
    Oder natürlich auch etwas anderem.


    Wir waren bei einem persönlichen Anliegen, gegen die Bürgerrechte vorzugehen, nicht wahr? :)

  • Eigentlich weile ich noch im Median Empire...


    Und nein, ich möchte nicht gegen Bürgerrechte vorgehen, sondern wissen wie weit diese Rechte gehen und mit welchen Aussagen die Rechte anderer eingeengt werden. :)

    UZ1vvSv.png

    Regent of the Free State of Freeland on the Astorian Institution

    XLVIII. VP | Former Secretary of State (Z. Voerman I & II Administration) | Former Secretary of Commerce (B. Laval II Administration) | Former National Security Advisor (M.C. Lugo I & II Administration)


    i5903b4kdtk.png

  • SimOff

    Wir sind in Simzeit, also können wir das Raumzeitkontinuum ignorieren. Macht Speaker Clark bei sich zu Hause auch ständig; der hat immer noch Winter, wenn ich mich nicht irre.


    Nun denn ...


    Lindsey legt dem Vice President einen Auszug vor.


      Article II -The Human and Civil Rights


      Section 1 [Guarantee of Life, Integrity, Property and Personal Liberty]
      Alle Menschen sind von Natur aus in gleicher Weise frei und unabhängig und besitzen angeborene Rechte, welche ihnen keine Gewalt rauben oder entziehen kann.
      Dazu zählen das Leben und die körperliche Unversehrtheit, der Erwerb und der Besitz von Eigentum sowie die freie Entfaltung zum Erstreben und Erlangen von Glück und Sicherheit.


      Section 3 [Freedom of Press, Opinion and Speech]
      Die Freiheit der Presse ist eines der stärksten Bollwerke eines freien Staatswesens und kann durch niemanden beschränkt werden, ebenso wie die Freiheit der Meinung, der Wortes und des sonstigen Schrifttums.


    Das Strafrecht ist fragmentarisch. Strafrechtlich kommen Sie an niemanden heran, wenn dieser nicht über einen anderen öffentlich oder mit Öffentlichkeitsbezug lügt. Wahrheit in diesem Zusammenhang ist immer straffrei.
    Jederzeit darf man eine Prostituierte als Hure oder Nutte bezeichnen. Eine junge Frau, die einen alten reichen Mann heiratet, darf man als Goldgräberin bezeichnen. Andersherum darf man den Mann als alten Sack bezeichnen.
    Ehre ist kein anerkanntes Recht, und das ist gut so, sonst wären Ehrentötungen, wie sie in primitiven Gesellschaftsordnungen und zunehmend auch derartigen Kreisen hierzulande vorkommen, gerechtfertigt.
    Ehre ist nicht notwehr- und nicht nothilfefähig. Ein bei Ihnen durch die Beleidigung hervorgerufener Zorn wird sie ebenfalls nicht unzurechnungsfähig machen oder sonst rechtfertigen, allerhöchstens wird es ihr Strafmaß mildern.


    Vernachlässigen wir einmal die Aufforderung, Beleidigungen zu unterlassen, die in den allermeisten Fällen ignoriert wird bzw. das Verhalten lediglich aufschieben.
    Dann können Sie gegen einen Beleidiger durch Unterlassungsklage vorgehen, wenn Sie dabei beweisen, dass die Beleidigungen Sie so schwer beeinträchtigen, dass Ihr verbrieftes Recht auf freie Entfaltung beschnitten ist und sie folglich nicht mehr nach Glück und Sicherheit streben können. Dies ist nicht unmöglich, aber doch recht schwierig und bedarf regelmäßig eines Gutachters, der Ihnen attestieren muss, dass sie einen Knacks haben. Die wenigsten Führungspersönlichkeiten mit einer bestimmten und bestimmenden Stärke werden so etwas anstreben.

  • Hatte gerade ein anregendes und erheiterndes Gespräch mit Astoria City. Eine Dame wollte einen Stand-up Comedian kontaktieren und Gaius hat einfach mitgespielt. Am Ende wurde dann alles aufgeklärt und die beiden beendeten das Gespräch mit einem guten Gefühl.

  • Lindsey telefoniert.


    Aber natürlich. Ich freue mich, dass Sie unserer Kanzlei und mir im Besonderen erneut Ihr Vertrauen schenken, Sie in dieser Angelegenheit zu vertreten.
    Ich werde alles vorbereiten und denke, wir können noch vor Ende der Woche die Klageschrift einreichen.

  • Ruft in der Kanzlei an.


    Lindsey,
    ich brauche Sie als Experte für Verfassungsrecht und höherinstanzliche Verfahren für eine Weile hier am Supreme Court in meinem Team.
    Organstreit; Notstand; Theorie, Praxis und Präzedenzen der Bundesexekution, juristische vs. politische Feststellungen, Hoheit und Subordination ...
    Wie immer grob umrissen und nicht abschließend.

  • Marc ruft in der Kanzlei an. Er erkundigt sich nach einem Staatsrechtler.
    Er wird an Mr. McDonald verwiesen, der derzeit in Astoria City weilt.

    Marc Peterson
    [SIZE=8]Don't try to gorge the whole buffet. Just take what you need.

  • Nach einem langen Gespräch, welches am Telefon begann und dann über Videchat und Dokumentenaustausch fortgesetzt wurde,
    lehnt sich Lindsey zurück, wischt sich mit der Hand über das Gesicht und rekapituliert den ersten umfassenden Gedankengang zu einer Argumentation.


    Dann ruft er sein Team zusammen mit den schlichten Worten: Wir haben Arbeit …

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!