Freeland State House

  • Handlung

    Gouverneur Morris lässt sich vom Leiter der Gesundheitsbehörde zur Lage in Gareth briefen.

  • Dear Mr. Governor,


    immer wieder musste ich in den letzten Jahren feststellen, dass sowohl meinem Lokal als auch die Drogenpolitik des Staates [definition=3]Freeland[/definition] insbesondere bei Mitgliedern der republikanischen Partei Unverständnis, Kritik und radikale Ablehnung gestoßen ist. Inbesondere Congressman Varga, derzeitiger Präsidentschaftskandidat der Republikaner hat dies öffentlich zum Ausdruck gebracht. Sein Vorschlag einer nationalen Drogengesetzgebung zielt darum nicht nur auf eine Einschränkung bundesstaatlicher Souveränität, sondern zielt insbesondere darauf ab, die liberale Drogenpolitik in [definition=3]Freeland[/definition] zu unterbinden und nicht zuletzt mir als ehrlichem Betreiber eines kleinen Lokals die Existenzgrundlage zu entziehen. Nun wird es nicht viele wundern, dass ich nicht gerade Stammwähler der Republikaner bin, aber dennoch wundert es mich, dass eine Partei, die vorgibt wie keine andere für das individuelle Streben nach Glück und Freiheit und nicht zuletzt für die Unternehmer in diesem Lande einzustehen, eine derartig erbarmungslose Position vertritt. Ich möchte Congressman Varga daher gerne zeigen, dass mein Lokal keineswegs ein Drogensumpf ist, sondern ein Ort der Freude, der Entspannung und der freundlichen Diskussion. Ich habe Congressman Varga daher nach Hamilton eingeladen, um im Highlight mit mir und meinen Gästen über die Drogenpolitik zu diskutieren und würde mich sehr über seine Zusage freuen. Ich hoffe, das der Kongressabgeordnete die Einladung annimmt und würde mich in diesem Zusammenhang freuen, Sie ebenfalls dort begrüßen zu dürfen.


    gez.
    Jay Jay Blow


  • Fredericksburg | September 23th, 2013



    LETTER OF CONGRATULATIONS



    Dear Governor Morris,


    zu Ihrer Wahl zum Gouverneur Freelands möchte ich Ihnen sehr herzlich gratulieren.


    Für die anstehenden Aufgaben wünsche ich Ihnen gute Gesundheit, Standfestigkeit und Gottes Beistand
    und erhoffe mir aus tiefstem Herzen, dass Sie unseren Nachbarstaat weiterhin erfolgreich führen werden.


    Edward Trent Lott
    ______________________________
    Governor of [definition=1]Assentia[/definition]

  • Dear Governor Lott,


    ich danke Ihnen für Ihre Glückwünsche und wünsche Ihnen ebenfalls viel Erfolg nach ihrer gewonnen Wahl!

  • Handlung

    tritt am Donnerstagnachmittag vor die versammelte Presse vor dem dem State House


    Ladies and Gentlemen,


    aufgrunddessen, dass Governor Morris die Staatsbürgerschaft verloren hat, übernehme ich gemäß der verfassungsrechtlichen Grundlagen die Staatsgeschäfte als Acting Governor. Als dringendste Aufgabe sehe ich die Aufrechterhaltung der grundlegenden Staatsaufgaben an sowie die reibungslose Übergabe der Amtsgeschäfte an den neugewählten Gouverneur in knapp einem Monat.

  • Hoffentlich findet diese Phase der unsäglichen Inaktivitätsmachtwechsel bald ein Ende.

    Lucius Raymond Barrymore (D/FL)
    U.S. Senator of the Free State of [definition=3]Freeland[/definition]
    Member of the State Assembly of [definition=3]Freeland[/definition]


  • Handlung

    Am Abend wird die Ansprache ausgestrahlt.


    Liebe Bürgerinnen und Bürger Freelands,


    ich spreche an diesem Abend als Vorsitzende der State Assembly und in dieser Funktion als kommissarische Gouverneurin zu Ihnen. In den vergangenen Tagen hat Governor Morris seine Staatsbürgerschaft verloren und damit auch sein amt als Gouverneur unseres Bundesstaates. Mir liegen zum jetzigen Zeitpunkt keine Informationen zu seinem Verbleib vor, in jedem Fall gebührt ihm aber Dank für seine Arbeit zum Wohle unseres Staates. In dieser Situation habe ich bereits am Donnerstag offiziell die Amtsgeschäfte übernommen. Aufgrund der verfassungsrechtlichen Regelungen werde ich dies auch bis zur nächsten regulären Vereidigung des in der nächsten Wahl zu wählenden Gouverneurs ausüben.


    Unsere Verfassung kennt für diese Situation weitreichende Vertretungsregelung, die nach dem Vorsitzenden der State Assembly auch weitere Regelungen trifft. Unser Staat ist für diesen Fall bestens gerüstet, sodass kein Grund zur Beunruhigung besteht. Es liegt nun an mir, dass die Geschäfte in [definition=3]Freeland[/definition] weiterlaufen und ich bin froh, dass auch die Arbeit in der State Assembly wieder angelaufen ist. Jedoch bitte ich auch Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, Ihren Beitrag zu leisten, dass unser Staat wieder an Aktivität gewinnt. In der State Assembly hat es seinen Anfang genommen und ich bin überzeugt, dass auch das gesellschaftliche Leben in [definition=3]Freeland[/definition] bald wieder aktiver gestaltet werden wird. Der ehemalige Gouverneur und amtierende Senator für [definition=3]Freeland[/definition], der von mir hochgeschätzte Georges Laval, hat bereits seine Kandidatur für die Gouverneurswahlen in diesem Monat angekündigt.


    Es geht also weiter in [definition=3]Freeland[/definition] und wir alle können dazu beitragen!


    May God bless you!
    And may He bless the Free State of [definition=3]Freeland[/definition]!

  • Handlung

    hat in den letzten Stunden alle Informationen in und über [definition=3]Freeland[/definition] sowie die Law Gazette auf den neusten Stand gebracht bzw. bringen lassen, unterschreibt jetzt noch einige Unterlagen und macht dann erstmal Feierabend für heute.

  • Handlung

    Freut sich, dass die amtsführende Gouverneurin so fleißig war.

    Lucius Raymond Barrymore (D/FL)
    U.S. Senator of the Free State of [definition=3]Freeland[/definition]
    Member of the State Assembly of [definition=3]Freeland[/definition]



  • [definition=3]Freeland[/definition] State House | January 18th, 2014


    On the latest Executive Order


    Acting Governor Grey hat heute die Verordnung über die Amtseinführungszeremonie des Gouverneurs von [definition=3]Freeland[/definition] in Kraft gesetzt. Diese legt das erste Mal konkrete Eckpunkt für die Amtseinführung des Gouverneurs fest. Das erste Mal wird die Verordnung bei der Amtseinführung des neugewählten Gouverneurs am 1. Februar 2014 umgesetzt werden.

  • Eine kleine Frage eines Auswärtigen, Madam Acting Governor: Weshalb sind bei der Ersatzwahl zum Senator nur drei Personen wahlberechtigt? Die Verfassung spricht doch von einer Wahl durch die State Assembly.

  • Nun ja, bei den Senatorenwahlen gehen die Meinung darüber auseinander, wer konkret wahlberechtigt ist. Während es Stimmen gibt, die bei der Wahl durch die State Assembly alle Mitglieder wahlberechtigt sehen, gibt es auch andere Stimme, die nur jene Mitglieder für wahlberechtigt halten, die in der Bürgerliste als Federal-IDs geführt werden. Ich habe mich dafür entschieden, der zweiten Meinung zu folgen, so wie ich es auch bei der letzten Nachwahl des Senators im Oktober letzten Jahres getan habe.

  • Vielen Dank für die Erläuterung, Madam Acting Governor. Ich hielte es für sinnvoll die Verfassung diesbezüglich zu konkretisieren. Im aktuellen Fall dürfte der Kandidat so oder so gewählt werden, sollte es aber einmal stark unterschiedliche Mehrheiten geben könnte dies zu Problemen führen.

  • Da sehen Sie richtig, Mr. Nágy. ;)


    Tatsächlich gehört dieses Thema zu jenen Themen, die ich bereits seit längerem zur Debatte stellen wollte. Leider kam dem immer wieder was dazwischen. Nach dem aktuellen Fall habe ich aber einen entsprechenden Entwurf eingebracht, um das Problem in [definition=3]Freeland[/definition] zu lösen.

  • Vielen Dank für die Erläuterung, Madam Acting Governor. Ich hielte es für sinnvoll die Verfassung diesbezüglich zu konkretisieren. Im aktuellen Fall dürfte der Kandidat so oder so gewählt werden, sollte es aber einmal stark unterschiedliche Mehrheiten geben könnte dies zu Problemen führen.

    Ich möchte dazu anmerken, dass ich selbstverständlich auch keine Beschwerde dagegen einlegen würde, wenn die ganze State Assembly abstimmte und nicht nur die auf Bundesebene wahlberechtigten Personen. Ich teile allerdings Ms Greys Ansicht zu dieser Sache. Für zukünftige Fälle kann die Assembly jetzt eine eindeutige Regelung treffen.

    Lucius Raymond Barrymore (D/FL)
    U.S. Senator of the Free State of [definition=3]Freeland[/definition]
    Member of the State Assembly of [definition=3]Freeland[/definition]


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!