Jason Caldwell Courthouse



  • Das Jason Caldwell Courthouse beherbergt den United States Disctrict Court for [definition=2]Astoria State[/definition].
    Es wurde nach dem ehemaligen Gouverneur Jason Caldwell benannt und im November 2011 fertiggestellt.


    Gerichtstage sind die Tage von Montag bis Freitag.
    Ein Gerichtstag beginn um 09:00 Uhr und endet 18:00 Uhr, spätestens aber mit dem Hammerschlag des Richters.


  • Handlung:

    Tritt mit Gaff vor die Tür.


    Thank you. Just give me a minute please, will be right back.

    Handlung:

    entschuldigt sie sich beim Kollegen und geht dann etwas abseits, um zu telefonieren.

  • But then you have to fight against me.

    Handlung:

    versucht sie ein letztes Mal zu bluffen - die Anweisung von oben war klar, also würde sie fast jeden Preis für eine Verfahrensabsprache zahlen, aber das musste Gaff ja nicht gleich wissen.

  • Das könnte noch eine ganze Weile so weiter gehen und ich werde nach Stunden bezahlt...


    Handlung:

    Scherzt er.


    Mistake of law. Mr. Dietz fehlte die Einsicht, dass das Amt des Honorarkonsul alleine den United States zusteht. Sie haben die Genugtuung, dass ein offizielles Urteil bestätigt, dass die USA das Monopol auf diesen Titel haben, wir übernehmen die Gerichtskosten und mein Mandant wird eine großzügige Summe – sagen wir 250 000 Dollar – an wohltätige Stiftungen ihrer Wahl spenden. Keine Verurteilung zu einer Haftstrafe, keine weitere Verfolgung aufgrund von irgendeinem Punkt dieser Anklage.

  • Handlung:

    Lacht auf.


    Just talking about us two here, Charles: Daran glauben Sie doch nicht ernsthaft?

    Handlung:

    Dann, nach einem Moment des Schweigens.


    300.000 and we have a deal.

  • Ob ich das glaube oder nicht, spielt keine Rolle. Unter uns, Elisabeth, Sie wissen so gut wie ich, dass mein Mandant so oder so nicht ins Gefängnis gehen wird. Die Entscheidung darüber haben uns andere Instanzen abgenommen.


    Handlung:

    Resümiert er.


    Ich halte es für ein gutes Angebot. 300.000 lässt sich machen.

  • Handlung:

    Fragt sich was der "catch" dabei ist, Huang hatte sich bisher äußerst kämpferisch gezeigt und knickt jetzt ein. Vielleicht hätte er mehr fordern sollen...? Schlägt dann aber ein.


    Alright, deal.

  • Handlung:

    Tritt mit Knight nach draußen.


    Nun was hat ihr Mandant anzubieten und warum erst nachdem ich die ganze Arbeit mit den Schriftsätzen hatte?


    Handlung:

    Lässt einfach mal unerwähnt, dass dafür eigentlich nur sein Anwaltsgehilfe aber nicht er selbst die Nacht lang wach war.

  • Ich frage meine Mandanten nicht nach Ihren Beweggründen, mir wurde jedoch folgendes Angebot mit auf den Weg gegeben:
    Tim Clark erhält 8 Mio. Dollar und die NC Press Inc. verzichtet auf die weitere Verbreitung der Aussagen der Marissa Shimallon.

  • Mein Mandant möchte, dass klargestellt wird, dass er unschuldig ist, bis eine Jury etwas anderes entscheidet und die NC sich öffentlich dafür entschuldigt die Story ohne die notwendige Überprüfung der Fakten veröffentlicht zu haben. Dann wären wir bereit die Klage zurückzuziehen.

  • Nun, ihr Mandant ist unschuldig, bis eine Jury etwas anderes entschieden hat. Das ist unbestritten und muss jedem Bürger, der seine Rechten und Pflichten ernst nimmt klar sein. Zu ihrem zweiten Punkt bin ich nur berechtigt, das folgende zu sagen: Die National Cover hat im Rahmen ihrer Möglichkeiten Nachforschungen angestellt. Dazu gehörte unter anderem die Befragung diverser Gäste des Thanksgiving Day Banquet. Eine Stellungnahme des WH wurde nicht erbeten, da diese zum einen aus Sicht der Redaktion keine Bedeutung gehabt hätte und zweitens man keinerlei Akkreditierung besitzt, was auf das mangelnde Interesse der Leserschaft an ernsthafter Politik zurückzuführen ist. Eine Stellungnahme von Tim Clark nicht zu erbeten wird hingegen im Nachhinein als Fehler bzw. als Versäumnis seitens der Redaktion betrachtet, nicht aber als Ausschlaggebend für die Berichterstattung.
    Ansonsten bin ich bevollmächtigt den Betrag noch einmal zu vervierfachen. Das wären dann 32 Mio. Dollar. Diese Zahlung würde für die Öffentlichkeit ohnehin die von Ihnen gewünschten Klarstellungen implizieren.

  • Das wären dann 32 Mio. Dollar.


    Handlung:

    Wird jetzt komplett misstrauisch.


    Womit genau verdient die NC ihr Geld?


    Handlung:

    Überschlägt das kurz.


    Jeder 20. Astorier müsste die Ausgabe gekauft haben, damit das überhaupt rechnerisch Sinn macht und so eine Reichweite traue ich selbst dieser Story nicht zu.

  • Die NC ist Teil eines größeren Konzernkonglomerats. Alle Unternehmen werden dort aus einem Topf finanziert. Genauere Informationen besitze ich allerdings auch nicht, man nannte mir diese Summe lediglich als Obergrenze.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!