[White House Post Office] Congressional Notifications



  • - The President of the Senate -



    Dear Madam President!


    Der Senat hat am heutigen Tage Ms. Livia de Perikleen als Attorney General bestätigt.


    Der Senat hat am heutigen Tage Mr. Antony West als Secretary of Defense bestätigt.




    (Alexander Xanathos)
    President of the Senate



  • - The President of the Senate -



    Dear Madam President!


    Der Senat hat am heutigen Tage Mr. Arjan van de Westplate als Secretary of Commerce bestätigt.




    (Alexander Xanathos)
    President of the Senate



  • - The President of the Senate -



    Dear Madam President!


    Der Senat hat am heutigen Tage Mr. Philemon Bliss als Secretary of State bestätigt.




    (Alexander Xanathos)
    President of the Senate


  • THE PRESIDENT OF CONGRESS


    To the President of the United States:


    Madam President,
    das Repräsentantenhaus hat per 16.10.15 den Budgetbeschluss


    - October & November 2015 Subsidies Special Budget Bill


    gebilligt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bills zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.
    Ein Special Budget kann der Präsident ferner zurückweisen, wenn nicht ausreichend Mittel zur Verfügung stehen (Sec. 4, Ssc. 3 FBA). Hierüber ist das Repräsentantenhaus unverzüglich zu informieren.







    (Clark)
    President of Congress





    October & November 2015 Subsidies Special Budget Bill


    Section 1: Fundamentials
    (1) Das Repräsentantenhaus billigt das vorliegende Zusatz-Budget für die Monate Oktober und November 2015.
    (2) Bewilligte Ausgaben die nicht verbraucht werden, sind erneut dem Bundeshaushalt zuzuführen.
    (3) Alle Angaben sind in Millionen Dollar, wenn angebracht kaufmännisch gerundet und sofern nicht anders vermerkt für beide Monate insgesamt zu verstehen.


    Section 2: Discretionary Spending
    (1) Das Repräsentantenhaus billigt die Vergabe von Fördermitteln wie in Anhang 1 aufgeführt, durch die gelistete Behörde.
    (2) Das Repräsentantenhaus billigt die einmalige Nutzung von zweckgebundenen Mitteln wie in Anhang 2 aufgeführt, durch die gelistete Behörde.



    Appendix 1

    DISCRETIONARY SPENDING (SUBSIDIES)
    Zu vergebende Fördermittel


    Department of Commerce
    Ausbau/Instandsetzung des Federal Railroad and Highway Systems ............. 700
    Ausbau/Instandsetzung des Energienetzes .................................... 700
    Ausbau von Breitbandverbindungen und des Mobilfunknetzes ................... 200
    Forschung/Entwicklung im Bereich IT ........................................ 700
    Forschung/Entwicklung im Bereich Medizin und Gesundheit .................. 4,000
    Forschung/Entwicklung im Bereich erneuerbarer Energiequellen ............. 1,750
    Forschung/Entwicklung im Bereich Umweltschutz .............................. 500
    Ausbau/Instandsetzung von Gesundheitseinrichtungen ....................... 5,000
    Ausbau/Instandsetzung von Bildungseinrichtungen .......................... 7,500
    Ausbau/Forschung/Entwicklung im Agrar-Bereich .............................. 500
    Krebsforschung ............................................................. 500
    AIDS-Forschung ............................................................. 250
    Forschung/Entwicklung Diverses ............................................. 100
    Behandlung von Suchtkrankheiten ............................................ 250
    Kampagnen zur Suchtprävention an öffentlichen Schulen ...................... 100
    Kampagnen zur sexuellen Aufklärung an öffentlichen Schulen ................. 100
    Kampagnen zur beruflichen Fortbildung ....................................... 50
    Erhaltung der Indigenen Kultur .............................................. 50
    Kunst- und Kulturprojekte ................................................... 25
    Total ................................................................... 22,975


    Department of Defence
    Forschung/Entwicklung von Rüstungsgütern ................................. 2,000
    Forschung/Entwicklung im Bereich Digital Warfare ........................... 500
    Total .................................................................... 2,500


    Department of Justice
    Ausbau/Instandsetzung von Bundesgefängnissen ............................... 500
    Kampagnen gegen häusliche Gewalt ........................................... 100
    Total ...................................................................... 600


    Appendix 2
    [doc]DISCRETIONARY SPENDING (NONRECURRING)
    Zweckgebundene Einmalausgaben


    Department of Commerce
    Einrichtung eines Firmenregisters ........................................... 10
    Total ....................................................................... 10



    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC



  • - The President pro Tempore of the Senate -



    Dear Madam President!


    Der Senat hat am heutigen Tage die Nominierung von Mr. Oliver McDymand als Chief of Staff of the United States Army abgelehnt.


    Daniel N. Smith


    President pro tempore of the Senate

    Daniel N. Smith (D-AS)


    Former Governor of Astoria State

    Former Senator of Astoria State


  • THE PRESIDENT OF CONGRESS


    To the President of the United States:

    Madam President,



    Der Senat und das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten haben per 29.10.15 die


    - Transportation Infrastructure Authorities Supervision Update Amendment [Bill] (H.R. 2015-107)


    gebilligt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bills zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.




    (Clark)
    President of Congress



    [doc]Transportation Infrastructure Authorities Supervision Update Amendment


    Section 1: Corrections
    In Article II des Federal Aviation Administration of the Transportation Infrastructure System and Authorities Act sind alle Vorkommen des "Department of the Interior" durch "Department of Commerce" zu ersetzen.


    Section 2: Executive Order Passus Removal
    In Article II Sec. 1, Sec. 2, Sec. 3 und Sec. 4 des Federal Aviation Administration of the Transportation Infrastructure System and Authorities Act ist jeweils SSec. 4 ersatzlos zu streichen.


    Section 3: Coming into Force
    Dieses Gesetz tritt gemäss den verfassungsmässigen Bestimmungen in Kraft.

    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC


  • THE PRESIDENT OF CONGRESS


    To the President of the United States:

    Madam President,



    Der Senat und das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten haben per 08.11.15 die


    - Privacy Protection Act Refresh Amendment Bill (H.R. 2015-108)
    - Fair Loss of Membership FEA Amendment Bill (H.R. 2015-109)
    - Re-Evaluation of Criminal Sentencing Bill (H.R. 2015-110)


    gebilligt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bills zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.




    (Clark)
    President of Congress


    Privacy Protection Act Refresh Amendment Bill


    Section 1: Corrections
    In Sec. 5 des Privacy Protection Act sind alle Vorkommen des "Secretary of the Interior" durch "Attorney General" zu ersetzen.


    Section 1: Removal of Criminal Offense
    Sec. 4 des Privacy Protection Acts ist ersatzlos zu streichen.


    Section 2: Coming into Force
    Dieses Gesetz tritt gemäss den verfassungsmässigen Bestimmungen in Kraft.




    Fair Loss of Membership FEA Amendment Bill
    An Act to ensure, that no Member of both House of Congress shall lose his membership under the reason of unexcused inactivity, if there is a valid reason for the situation.


    Section 1
    In Art. V, Sec. 1, Ssc. 2, Sen. 1 FEA wird das Wort "unangekündigten" ersetzt durch "unentschuldigten". Ferner wird an den Wortlaut angefügt: "Als Entschuldigung im Sinne dieser Vorschrift ist nur eine schriftliche Meldung an das Präsidium des Kongresses zu werten, die einen Grund und die Dauer der Abwesenheit eindeutig bezeichnet. Ist es einem Mitglied aus wichtigen Gründen unmöglich, sich fristgerecht zu entschuldigen, kann das Präsidium des Kongresses ausnahmsweise eine nachträgliche Entschuldigung anerkennen."


    Section 2
    Das Gesetz tritt entsprechend der verfassungsrechtlichen Bestimmungen in Kraft.




    RE-EVALUATION OF CRIMINAL SENTENCING BILL
    An act to bring the durations of criminal sentencing up to todays standards.


    Section 1: Purpose
    (1) Diese Gesetzesnovelle reformiert die Dauer von zu verhängenden Gefängnisstrafen sowie die zugehörigen Bewährungs- und Karteiauflagen.
    (2) Alle Änderungen beziehen sich auf Ch. 1 Art. II des Federal Penal Code.



    Section 2: Amending the types of offenses
    (1) Sec. 1 wird durch folgendes ersetzt:

    Sec. 1 Felonies
    Verbrechen sind rechtswidrige Taten nach diesem oder einem anderen Bundesgesetz, die mit den folgenden Freiheitsstrafen bestraft werden:

      Klasse A - Lebenslänglich (ohne Möglichkeit auf Bewährung);
      Klasse B - Neun Jahre bis lebenslänglich (mit Möglichkeit auf Bewährung);
      Klasse C - Sechs bis neun Jahre;
      Klasse D - Drei bis sechs Jahre.


    (2) Sec. 2 wird durch folgendes ersetzt:

    Sec. 2 Misdemeanors
    Vergehen sind rechtswidrige Taten nach diesem oder einem anderen Bundesgesetz, die mit den folgenden Freiheitsstrafen bestraft werden:

      Klasse A - Ein bis drei Jahre;
      Klasse B - Sechs Monate bis ein Jahr;
      Klasse C - Drei bis sechs Monate;
      Klasse D - Eine Woche bis drei Monate.


    Section 3: Amending probation and parole conditions
    (1) In Sec. 5 SSec. 1 soll die Dauer der Bewährung auf "zwischen drei Monaten und sechs Jahren" geändert werden.
    (2) In Sec. 5 SSec. 2 soll die Dauer der Bewährung auf "zwischen sechs und neun Jahren" geändert werden.
    (3) In Sec. 6 SSec. 2 soll die Dauer der minimalen Verbüßung für eine mögliche Bewährung auf "neun Jahre" geändert werden.
    (4) In Sec. 6 SSec. 3 soll die Dauer der maximalen Verurteilungsdauer für eine möglichen Bewährung auf "neun Jahre" geändert werden.
    (5) In Sec. 6 SSec. 3 soll die Dauer der minimalen Verbüßung für eine mögliche Bewährung auf "zwölf Jahre" geändert werden.
    (6) In Sec. 6 SSec. 5 soll die Dauer der Bewährung einer lebenslangen Freiheitsstrafe auf "mindestens neun und höchstens achtzehn Jahre" geändert werden.
    (7) In Sec. 8 SSec. 2 soll die Dauer der minimalen Verbüßung für eine mögliche Bewährung auf "zwölf Jahre" geändert werden.



    Section 4: Amending the Federal Felon Index rules
    In Sec. 7 SSec. 3 soll die Frist für die Streichung einer Eintragung in der Verbrecherkartei je wie folgt geändert werden:

      Klasse B - Neun Jahre
      Klasse C - Sechs Jahre
      Klasse D - Drei Jahre



    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC


  • THE PRESIDENT PRO TEMPORE OF THE SENATE


    To the President of the United States:

    Madam President,



    Der Senat und das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten haben per 23.11.15 die


    - Streamlining of the Astorian-Trimontan Relations Ratification Bill (H.R. 2015-112)
    - First Addition to the Median and Astorian Cooperation Ratification Bill (H.R. 2015-113)


    gebilligt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bills zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.




    (Jonathan Whitestone)
    Vice-President pro Tempore of Congress




    Streamlining of the Astorian-Trimontan Relations Ratification Bill


    Section 1: Ratification
    (1) Der Kongress der Vereinigten Staaten von Astor ratifiziert den Kooperationsvertrag zwischen den Vereinigten Staaten von Astor und Dreibürgen vom 22. Juli 2015 in angehängter Fassung.
    (2) Mit Inkrafttreten werden die Ratifizierungen aller bisherigen Verträge zwischen den Vereinigten Staaten und Dreibürgen aufgehoben.


    Section 2: Documentation
    Die Bundesregierung wird beauftragt, eine Ratifizierungsurkunde über die Annahme des Vertrages auszustellen und beim Vertragspartner zu hinterlegen.





    Kooperationsvertrag
    zwischen den Vereinigten Staaten von Astor und dem Kaiserreich Dreibürgen


    IM BESTREBEN, die Beziehungen zwischen ihren Völkern zu verbessern,
    IN ÜBEREINKUNFT, den Willen zu zeigen, auch in Zukunft auf dieser Ebene miteinander zu agieren,
    schließen die unterzeichnenden Parteien diesen Vertrag.



    Artikel 1 - Allgemeines
    (1) Die Vereinigten Staaten von Astor und das Kaiserreich Dreibürgen erkennen einander als unabhängige und souveräne Staaten an.
    (2) Beide Vertragspartner streben diplomatische Beziehungen in friedlicher Koexistenz an.
    (3) Beide Vertragspartner stufen die diplomatischen Beziehungen untereinander mindestens als "gut" ein.


    Artikel 2 - Einreise- und Rechtsbestimmungen
    (1) Die Vertragspartner vereinbaren, dass Prozedere zur Vergabe von Visa für die Einreise und den Aufenthalt bei den zuständigen Stellen über geeignete Anweisungen zu beschleunigen. Visa-Anträge der Vertragspartner sollen so beschleunigt werden.
    (2) Staatlich anerkannte Kulturschaffende aus den Vertragsstaaten sind bei der Vergabe von Visa mit Priorität zu behandeln.
    (3) Die vertragsschließenden Parteien verpflichten sich, die in ihrem Staatsgebiet befindlichen Staatsbürger des jeweils anderen Vertragspartners, welche von diesem strafrechtlich verfolgt werden, auf Ansuchen der zuständigen Behörde, an diesen auszuliefern. Davon ist abzusehen, wenn im Falle der Auslieferung die Todesstrafe droht.



    Artikel 3 - Botschaften
    Die Vertragspartner vereinbaren die gegenseitige Einrichtung von Botschaften und die Entsendung von Botschaftern. Sie verpflichten sich, nur solche Personen als Botschafter zu entsenden, für welche ein vorheriges Agrément des anderen Vertragspartners (Empfangsstaat) vorliegt und eine solche Person als Botschafter abzuberufen, wenn sie durch den Empfangsstaat hierum ersucht werden, auch ohne dass eine rechtlich verbindliche Handlung des Empfangsstaates vorliegt. Sie gewähren dem jeweils anderen Staat (Entsendestaat) für seine diplomatischen Vertretungen Unverletzlichkeit, das Recht auf Schutz und Gewährleistung der Sicherheit durch den Empfangsstaat und die Freiheit von sämtlichen Maßnahmen staatlicher Gewalt des Empfangsstaates. Die Vertragspartner gewähren offiziellen Staatsbesuchern (Staatsoberhäuptern, Regierungschefs sowie Minister) sowie akkreditierte Diplomaten (Botschaftern, Gesandten, diplomatischen Mitarbeitern) bis zur Rücknahme ihrer Akkreditierung Immunität.


    Artikel 4 - Frieden und Sicherheit
    (1) Die beiden vertragschließenden Staaten verpflichten sich, sich jeden Gewaltakts, jeder aggressiven Handlung und jeden Angriffs gegeneinander, und zwar sowohl einzeln als auch gemeinsam mit anderen Mächten, zu enthalten, und auch keine dritte Macht dabei zu unterstützen.
    (2) Militärische, paramilitärische oder geheimdienstliche Operationen auf dem Staatsgebiet des Vertragspartners sind für beide Staaten verboten, außer sie erfolgen mit Wissen und ausdrücklicher Erlaubnis des Vertragspartners.
    (3) Die Unterzeichner kommen darüber überein im Rahmen Ihrer Möglichkeiten dem anderen bei Notwendigkeit humanitäre Hilfe zu leisten.
    (4) Weiterhin kommen die Vertragspartner überein, keinen Angriffskrieg gegen dritte Mächte zu führen, sofern dieser nicht zur Wahrung der nationalen Souveränität notwendig ist.


    Artikel 5 - Konfliktlösung
    (1) Beide Seiten bemühen sich, mögliche Differenzen zwischen den beiden Staaten auf dem Verhandlungswege einvernehmlich beizulegen. Sollte sich kein Kompromiss o.ä. finden lassen, kann zur Beratung, Schlichtung und Lösungsfindung eine dritte unparteiische Gemeinschaft oder ein dritter unparteiischer Staat, der/die von beiden Unterzeichnerstaaten anerkannt wird angerufen werden.
    (2) Beide Staaten haben Einmischungen in die Innenpolitik des Vertragspartners zu unterlassen. Konstruktive Kritik in Gesprächen zu äußern ist allerdings erlaubt und erwünscht.
    (3) Die Regierungen der Vertragspartner verpflichten sich, bei Nachfrage sicherheitspolitische und andere sicherheitsrelevante Fragen zu erörtern.
    (4) Eine gemeinsam zu erfolgende und realistisch umsetzbare Abrüstung der Offensivkapazitäten wird von den Vertragspartnern angestrebt.


    Artikel 6 - Wirtschaftliches
    (1) Die Vertragspartner streben den Beginn wirtschaftlicher Beziehungen miteinander an. Zu diesem Zweck sollen sich die zuständigen Minister regelmäßig konsultieren, um alle notwendigen Rahmenmaßnahmen abzustimmen.
    (2) Sobald eine wirtschaftliche Beziehung zueinander installiert werden soll, muss dieser Vertrag um Regeln und Vorschriften zu dieser Thematik erweitert werden.


    Artikel 7 - Kulturelle Zusammenarbeit
    (1) Die Vertragspartner wollen Stellen schaffen um staatlich anerkannte Kulturschaffende aus dem jeweils anderen Vertragsstaat bei einem Aufenthalt und dem Nachgehen einer künstlerischen, öffentlich zugänglichen Tätigkeit im eigenen Land besser behördlich zu unterstützen.
    (2) Der Austausch von Ausstellungsstücken aus Museen sowie kulturellen, wissenschaftlichen oder technischen Ausstellungen wird gefördert.
    (3) Zur Förderung von beidseitigem Verständnis streben die Vertragspartner die Gründung und Unterstützung einer dreibürgisch-astorischen Gesellschaft an, die zum Ziel hat die kulturellen und politischen Verbindungen zwischen den beiden Nationen und ihren Bürgern zu stärken.
    (4) Schüler und Studenten der Vertragspartner, die sich im jeweils anderen Vertragsstaat aufhalten, sind bei erfolgtem Nachweis als solche anzuerkennen. Sie erlangen somit die Berechtigung auf Vergünstigungen für solche Gruppen, insbesondere in kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtung.


    Artikel 8 - Gültigkeit und Kündigung
    (1) Der Vertrag kann nach einer dreimonatigen Frist einseitig und ohne Begründung von einem der Unterzeichner gekündigt werden.
    (2) Änderungen dieses Vertrages sind jederzeit möglich. Sie sind nur mit der ausdrücklichen Zustimmung beider Vertragspartner gültig.
    (3) Dieser Vertrag hat unbeschränkte Laufzeit und tritt nach Unterzeichnung und der notwendigen Ratifizierung der Legislativorgane in Kraft.
    (4) Nach beidseitiger Inkraftsetzung des Vertrages werden der "Grundlagenvertrag zwischen den Vereinigten Staaten von Astor und dem Kaiserreich Dreibürgen" vom 7. Juli 2009 und der "Nichtangriffspakt zwischen den Vereinigten Staaten von Astor und dem Kaiserreich Dreibürgen" vom 1. Februar 2015 einstimmig außer Kraft gesetzt.



    For the United States of Astor


    Béatrice Laval
    ____________________
    Béatrice Laval
    Secretary of State
    On behalf of President Adam Denton
    July 22nd, 2015



    Für das Kaiserreich Dreibürgen



    ____________________
    Karl von Guldener
    Außenminister
    7. September 2015




    First Addition to the Median and Astorian Cooperation Ratification Bill


    Section 1: Ratification
    Der Kongress der Vereinigten Staaten von Astor ratifiziert das Änderungsabkommen zwischen den Vereinigten Staaten von Astor und dem Medianischen Imperium vom 30. September 2015 in angehängter Fassung.


    Section 2: Documentation
    Die Bundesregierung wird beauftragt, eine Ratifizierungsurkunde über die Annahme des Vertrages auszustellen und beim Vertragspartner zu hinterlegen.


    First Addition to the Median and Astorian Cooperation



    Um den Austausch zwischen den Völkern des Medianischen Imperiums und der Vereinigten Staaten zu fördern,
    das Verständnis der jeweils anderen Kultur und Sprachen zu stärken sowie die zivile Zusammenarbeit auf allen Ebenen zu unterstützen,
    wird die Gesellschaft der Medianischen und Astorischen Völker gegründet:



    Article I - Additions
    Dieser Vertrag ergänzt den Treaty of Cooperation between the Median Empire and the United States of Astor.
    Part Five wird als Part Six neu nummeriert.
    Der folgende Text wird als Part Five neu eingefügt:


      [doc]

      Part Five: The Society of the Media and Astorian Peoples


      Article I - Fundamentials
      Die Society of the Median and Astorian Peoples (SMAP) ist eine unabhängige zwischenstaatliche Organisation.


      Article II - Agenda
      Die SMAP regelt ihre Aufgaben selbstständig, gemäß der in der Preamble dargelegten Ziele. Dazu soll der Vorstand den Regierungen Vorschläge und Projekte unterbreiten, die der Erreichung dieser Ziele dienen.


      Article III - Financing
      Die SMAP finanziert sich durch Spenden sowie durch Zuschüsse der Regierungen beider Länder - bevorzugt für spezielle Projekte oder Vorhaben. Über die Verwendung von Regierungsmitteln ist der jeweiligen Regierung jederzeit auf Verlangen Auskunft zu geben.


      Article IV - Leadership
      Die SMAP soll von einem Vorstand geleitet werden, dem zumindest die offiziellen Botschafter beider Länder angehören. Der Vorstand kann selbstständig weitere Mitglieder berufen und soll für beide Länder je einen Vorsitzenden bestimmen. Die Vorstandsmitglieder erhalten von beiden Staaten diplomatische Immunität.


      Article V - Seat
      Sitz der SMAP sind Astoria City und Mediana gleichermaßen.


    Article II - Final Provisions
    Diese Ergänzung soll Gültigkeit erlangen, mit der Unterzeichnung durch die Vertragspartner und seiner allfälligen Ratifizierung durch die zuständigen Organe.





    For the United States of Astor



    ____________________
    Adam Denton
    President of the United States
    September 30th, 2015



    For the Median Empire



    ____________________
    Mehregaan al Talib
    Emperor of the Median Empire
    September 30th, 2015



    47th Vice-President of the United States of Astor
    fr. Chairman of the Democratic National Committee
    fr. Senator for Assentia
    fr. Chairman of the State Assembly of Assentia
    fr. Member of the House of Representatives


  • THE PRESIDENT PRO TEMPORE OF CONGRESS


    To the President of the United States:

    Madam President,



    Der Senat und das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten haben per 03.12.15 die


    - Federal Election Act Amendment Bill (fixing the Election Dates and Substitution of Representatives Abrogation) (H.R. 2015-114)


    gebilligt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bills zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.




    (Clark)
    President pro tempore of Congress



    Federal Election Act Amendment Bill (fixing the Election Dates and Substitution of Representatives Abrogation)


    Section 1 - Purpose
    Dieses Gesetz fixiert die Daten an denen Wahlen auf Bundesebene durchgeführt werden.


    Section 2 - Amendments to the Federal Election Act
    Art. I Sec. 5 Ssec. 2 des FEA wird wie folgt neugefasst:
    (2) Das Wählerverzeichnis soll jeweils am 13. Tag des Wahlmonats ausgelegt und zum Ende des 18. Tages des Wahlmonats geschlossen werden.


    Art. I Sec. 6 des FEA wird wie folgt neugefasst:
    Section 6 Date of Elections
    (1) Bundesweite Wahlen finden in den Monaten Januar, März, Mai, Juli, September und November statt.
    (2) Sie sind spätestens am 13. Tag des Wahlmonats öffentlich anzukündigen.
    (3) Die Wahllokale öffnen am 20. Tag des Wahlmonats und schliessen am 25. Tag des Wahlmonats. Nachwahlen und Stichwahlen nach diesem Gesetz können auch an anderen Tagen enden.
    (4) Wahlen zum Repräsentantenhaus finden in jedem Wahlmonat nach Ssec. 1 statt.
    (5) Wahlen zum Senat finden in den einzelnen Bundesstaaten zeitgleich zu Wahlen zum Repräsentantenhaus statt. Zu diesem Zweck sind die Senatswahlen gemäss der alphabetischen Reihenfolge der Bundesstaaten in drei Gruppen unterteilt:
    a) Gruppe I (Wahlen im Januar und Juli): [definition=1]Assentia[/definition]; [definition=2]Astoria State[/definition].
    b) Gruppe II (Wahlen im März und September): [definition=3]Freeland[/definition]; [definition=4]Laurentiana[/definition].
    c) Gruppe III (Wahlen im Mai und November): [definition=5]New Alcantara[/definition]; [definition=6]Serena[/definition].
    (6) Wahlen zum Präsidenten und Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten finden in den Monaten Januar, Mai und September zeitgleich zu den Wahlen zum Repräsentantenhaus statt.
    (4) Die Wahlergebnisse werden durch die zuständige Behörde innerhalb von zwei Tagen nach der Schliessung der Wahllokale öffentlich verkündet.


    Art. II Sec. 1 des FEA wird wie folgt neugefasst:
    Sec. 1. Candidacies.
    (1) Ein gemeinsamer Wahlvorschlag (Ticket) für das Amt des Präsidenten und des Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten ist spätestens am 18. Tag des Wahlmonats öffentlich an dem von der zuständigen Behörde dafür vorgesehenen Ort durch einen der beiden Kandidaten einzureichen.
    (2) Tritt ein Präsidentschaftskandidat vor Beginn der Wahl von seiner Kandidatur zurück oder verliert er das passive Wahlrecht, so soll der Wahlvorschlag ungültig sein.
    (3) Tritt ein Vizepräsidentschaftskandidat vor Beginn der Wahl von seiner Kandidatur zurück oder verliert das passive Wahlrecht, so soll der Präsidentschaftskandidat die Möglichkeit haben, bis zum Ablauf des Tages vor dem Beginn der Wahl öffentlich einen Ersatz für den zurückgetretenen Kandidaten zu benennen. Tritt ein Vizepräsidentschaftskandidat erst nach Beginn der Wahl zurück oder verliert das passive Wahlrecht, so soll der Wahlvorschlag dennoch gültig bleiben und im Falle der Wahl das Amt des Vizepräsidenten gemäss dem II. Verfassungszusatz besetzt werden.

    Art. III Sec. 2 des FEA wird wie folgt neugefasst:
    Sec. 2. Candidacies
    Kandidaturen zur Wahl des Repräsentantenhauses sind der die Wahl durchführenden Behörde durch den jeweiligen Kandidaten spätestens am 18. Tag des Wahlmonats an dem von der Behörde zuvor dafür bestimmten Ort öffentlich bekanntzugeben.


    Art. III Sec. 4 und Art. III Sec. 5 Ssec. 3 werden ersatzlos gestrichen. Die nachfolgende Subsection sinkt entsprechend in der Nummerierung.


    Art. II Sec. 5 Ssec. 2 wird wie folgt neugefasst:
    (2) Tritt ein Neugewählter sein Mandat nicht sieben Tagen nach Beginn der Legislaturperiode an, so gilt dies als Verzicht im Sinne von Art. V dieses Gesetzes. Ist es jemandem während dieses Zeitraumes aufgrund einer entschuldigten Abwesenheit nicht möglich, den vorgesehenen Eid zu leisten, so kann er dies innerhalb von vierundzwanzig Stunden nach seiner Rückkehr nachholen; in diesem Fall ist Satz 1 nicht anzuwenden.


    Art. IV Sec. 1 Ssec. 1 wird wie folgt neugefasst:
    (1) Kandidaturen für das Amt eines Senators sind spätestens am 18. Tag des Wahlmonats öffentlich an dem von der zuständigen Behörde dafür vorgesehenen Ort bekanntzugeben.


    Section 3 - Coming into Force
    Dieses Gesetz tritt gemäss den verfassungsmässigen Bestimmungen in Kraft.


    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC



  • - The President of the Senate -



    Dear Madam President!


    Der Senat hat am heutigen Tage Ms. Kelly McTomson als Secretary of State bestätigt.


    Der Senat hat am heutigen Tage Mr. Mikail Hadžisulejmanović als Secretary of Defense bestätigt.




    (Alexander Xanathos)
    President of the Senate


  • THE PRESIDENT OF CONGRESS


    To the President of the United States:

    Madam President,


    der Senat und das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten haben Ihnen per 17.12.15 gemäß Ihres Antrages die Erlaubnis nach Sec. 2, Ssc. 3 SotURA erteilt. Sie haben damit das Recht, zur State of the Union Address vor den Kongress zu treten.




    (Clark)
    President of Congress

    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC


  • THE PRESIDENT PRO TEMPORE OF CONGRESS


    To the President of the United States:

    Madam President,



    Der Senat und das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten haben per 30.12.15 die


    - 1st Congressional Committees, Investigations and Questioning Act Amendment Bill (S. 2015-116)


    gebilligt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bills zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.




    (Clark)
    President pro tempore of Congress



    1st Congressional Committees, Investigations and Questioning Act Amendment Bill


    Article I - Revisiting Standing Committee Basics


    Section 1 - Grammar Corrections
    Punkt II/1/1/b wird wie folgt neu gefasst:

    b. Defense & Intelligence Affairs;


    Section 2 - Rules of Procedure
    Section I/1 wird um das Nachfolgende ergänzt:

    (3) Für alle Vorgänge nach diesem Act soll das Kongresspräsidium, oder der Kongress durch seine Geschäftsordnung, angemessene Rahmenbedingungen und Fristen setzen, sofern solche nicht explizit angegeben sind.


    Section 3 - Simplifying Re-Elections
    Section II/1 wird um das Nachfolgende ergänzt:

    (4) Ein direkt wiedergewähltes Kongressmitglied übernimmt seine Ausschuss(vor)sitze in die neue Amtszeit, sofern die Kammer nicht gewechselt wurde und sofern das Mitglied zum Amtsantritt nicht explizit darauf verzichtet.


    Section 4 - Simplifying Committee Formation
    Section II/2 wird wie folgt neu gefasst:

    (1) Kein Kongressmitglied soll mehr als zwei Ausschüssen gleichzeitig angehören.
    (2) Kein Ausschuss soll aus mehr als vier Mitgliedern gleichzeitig bestehen.
    (3) Bewerben sich mehr als die erlaubte Anzahl an Kongressmitgliedern um einen Sitz in einem Ausschuss, sollen die dienstältesten den Vorzug bekommen.
    (4) Zu seinem Amtsantritt kann jedes Mitglied des Kongresses für sich bis zu zwei Ausschüsse wählen, denen es angehören möchte.
    (5) Jedes Kongressmitglied kann sich zu jeder Zeit für einen freien Ausschussitz bewerben.


    Section 5 - Replacement of Committee Chairs
    Section II/3 wird um das Nachfolgende ergänzt:

    (5) Der Vorsitz soll neu vergeben werden, sobald er vakant fällt, oder - falls das Präsidium den Vorsitz führt - auf Antrag eines Ausschussmitglieds.



    Article II - Revisiting Questioning Rights and Responsibilities


    Only Section - Restrictions of further Questions
    Subsection III/3/10 wird durch Nachfolgendes ersetzt:

    Der Vorsitzende soll Fragen begründet zurückweisen, falls diese nicht mit der Arbeit des befragten Organs zu tun haben.



    Article III - Revisiting Committee Investigations


    Section 1 - Premature End of Investigation
    (1) Section IV/1 wird um Nachfolgendes erweitert:

    (7) Zum Beginn einer Legislaturperiode des Repräsentantenhauses soll jeder Ausschuss darüber abstimmen, ob eine noch nicht abgeschlossene Untersuchung fortgesetzt wird.


    (2) Subsection IV/2/4 wird wie folgt neu gefasst:

    Der Ausschuss soll zum Ende der Legislaturperiode des Repräsentantenhauses einen Zwischenbericht vorlegen, der vom Vorsitzenden verfasst sein soll und nicht der Zustimmung des Ausschusses bedarf. Liegt kein solcher Zwischenbericht vor, gilt die Untersuchung als ergebnislos abgebrochen.


    Section 2 - Tools of an Investigation
    (1) Section IV/3 wird in "Witnesses" umbenannt.
    (2) Unter Article IV wird eine neue Section eingefügt, die wie folgt gefasst sein soll:

    Section 4 - Ways of Investigation
    Ein Untersuchungsausschuss kann
    a) einen Sonderermittler, der nicht Mitglied des Kongresses sein muss, berufen und ihm Aufträge innerhalb seiner Zuständigkeiten erteilen;
    b) Beweismittel zum Gegenstand seiner Untersuchung machen und die Vorlage von Dokumente von jedermann verlangen, dazu kann es eine Anordnung erlassen. Sec. 3 gilt sinngemäß;
    c) Untersuchungen in Bundesbehörden der Vereinigten Staaten vornehmen, sofern dies die Funktionsfähigkeit der Administration nicht gefährdet;
    d) weitere Maßnahmen durchführen, zu denen es durch den Untersuchungsauftrag ermächtigt wird;
    e) die Durchsetzung seiner Untersuchungsrechte vor den zuständigen Gerichten der Vereinigten Staaten erwirken.



    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC



  • The President of Congress


    To the President of the United States:

    Madam President,


    I.


    Das Repräsentantenhaus hat per 05.01.16 die


    December 2015 & January 2016 Subsidies Special Budget Act


    gebilligt, die als Budgetangelegenheit der alleinigen Zustimmung des Repräsentantenhauses bedarf.



    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bills zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.



    (Clark)
    President of Congress



    December 2015 & January 2016 Subsidies Special Budget Act


    Section 1: Fundamentials
    (1) Das Repräsentantenhaus billigt das vorliegende Zusatz-Budget für die Monate Dezember 2015 und Januar 2016.
    (2) Bewilligte Ausgaben die nicht verbraucht werden, sind erneut dem Bundeshaushalt zuzuführen.
    (3) Alle Angaben sind in Millionen Dollar, wenn angebracht kaufmännisch gerundet und sofern nicht anders vermerkt für beide Monate insgesamt zu verstehen.


    Section 2: Discretionary Spending
    (1) Das Repräsentantenhaus billigt die Vergabe von Fördermitteln wie in Anhang 1 aufgeführt, durch die gelistete Behörde.



    Appendix 1



    Newman Building, Astoria City | November 23th, 2015



    Publication of Federal Income and Outgoings December 2015 & January 2016




    INCOME
    ___________________________________________________________________________________________
    Federal Income Tax Act (December) .................................... 41,500,000,000 (7.5%)
    Federal Income Tax Act (Janurary) .................................... 41,500,000,000 (7.5%)
    Overall .............................................................. 83,000,000,000 ......


    [doc]OUTGOINGS
    (in Million Dollar)


    MANDATORY SPENDING
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Electoral Office Software Allocation Treaty .................................. 2
    Federal Salaries Act .................................................... 10,000
    Military Health Care Act ................................................. 3,100
    Promotion of Alternative Drives Act ........................................ 200
    Overall ................................................................. 13,302


    DISCRETIONARY SPENDING (OPERATIONS)
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Executive Office of the President of the United States ..................... 250
    Department of Commerce ................................................... 2,075
    Department of Defence ................................................... 37,275
    Department of Justice .................................................... 5,125
    Department of State ...................................................... 1,000
    United States Congress ..................................................... 200
    United States Electoral Office ............................................... 0
    Central Intelligence Service ............................................. 3,500
    Military Intelligence Service ............................................ 3,000
    Astorian Space Exploration Association ................................... 2,000
    USAID / Astorian Development Bank .......................................... 600
    United State Federal Courts ................................................ 100
    Overall ................................................................. 55,135


    DISCRETIONARY SPENDING (SUBSIDIES)


    Department of Commerce
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Ausbau/Instandsetzung des Federal Railroad and Highway Systems ............. 350
    Ausbau/Instandsetzung des Energienetzes .................................... 350
    Ausbau von Breitbandverbindungen und des Mobilfunknetzes .................... 25
    Forschung/Entwicklung im Bereich IT ........................................ 350
    Forschung/Entwicklung im Bereich Medizin und Gesundheit .................. 1,000
    Forschung/Entwicklung im Bereich erneuerbarer Energiequellen ............... 750
    Forschung/Entwicklung im Bereich Umweltschutz .............................. 250
    Ausbau/Instandsetzung von Gesundheitseinrichtungen ....................... 2,000
    Ausbau/Instandsetzung von Bildungseinrichtungen .......................... 3,000
    Ausbau/Forschung/Entwicklung im Agrar-Bereich .............................. 250
    Krebsforschung ............................................................. 250
    AIDS-Forschung ............................................................. 125
    Forschung/Entwicklung Diverses .............................................. 25
    Behandlung von Suchtkrankheiten ............................................ 195
    Kampagnen zur Suchtprävention an öffentlichen Schulen ....................... 50
    Kampagnen zur sexuellen Aufklärung an öffentlichen Schulen .................. 50
    Kampagnen zur beruflichen Fortbildung ....................................... 25
    Erhaltung der Indigenen Kultur .............................................. 25
    Kunst- und Kulturprojekte ................................................... 12
    Overall .................................................................. 9,082


    Department of Defence
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Forschung/Entwicklung von Rüstungsgütern ................................... 500
    Forschung/Entwicklung im Bereich Digital Warfare ........................... 200
    Overall .................................................................... 700


    Department of Justice
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Ausbau/Instandsetzung von Bundesgefängnissen ............................... 225
    Kampagnen gegen häusliche Gewalt ............................................ 50
    Overall .................................................................... 275



    [doc]OVERALL
    (in Million Dollar)
    _____________________________________________________________________ TARGET
    Overall Income: ................................................... + 83,000
    Overall Outgoins: ................................................. - 78,494
    Overall ............................................................ + 4,506




    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC




  • OFFICE of the VICE PRESIDENT of CONGRESS
    Capitol Hill, Astoria City on the 11th of January, 2016




    To the President of the United States:



    Der Kongress der Vereinigten Staaten hat am heutigen Tage der


    Election Support FEA Amendment Bill


    zugestimmt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bill zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.





    _____________________
    Zoey Voerman
    Acting President of the Senate




    Election Support FEA Amendment Act
    An Act to support elections in the States.


    Section 1 - Amending the FEA
    (1) Article VI FEA erhält die Überschrift "CONDUCT OF STATE ELECTIONS BY THE ELECTORAL OFFICE"
    (2) Es wird eine Sec. 3 eingefügt:
    [doc]Sec. 3. Other elections
    (1) Andere Wahlen und Abstimmungen, die nach den Gesetzen eines Staates oder aufgrund dieser Gesetze stattzufinden haben oder angeordnet werden, werden auf Ersuchen der Regierung dieses Bundesstaates entsprechend seiner Bestimmungen durch die nach diesem Gesetz zuständige Behörde durchgeführt, sofern die Durchführung der Behörde zuzumuten ist, ohne dass andere Pflichten nach diesem Gesetz nicht mehr ausreichend erfüllt werden können.
    (2) Die zuständigen Behörden eines Bundesstaates können vom Wahlamt technische Unterstützung beantragen, soweit eine Durchführung nach Ssc. 1 nicht möglich oder gewünscht ist. Die Unterstützung soll nur aus wichtigen Gründen versagt werden.
    (3) Führt die Wahlbehörde Wahlen nach SSec. 1 durch, muss die ansuchende Regierung alle notwendigen Informationen, inklusive Wahlberechtigter, Wahlzeitraum und Wahloptionen, bereit stellen. Andernfalls ist das Ansuchen abzulehnen.
    (4) Führt die Wahlbehörde Wahlen nach SSec. 1 durch oder bietet der Behörde eines Bundesstaates technische Unterstützung nach SSec. 2, muss sich die betroffene Regierung des Bundesstaates mit 50% an den entstehenden Kosten beteiligen.




  • OFFICE of the PRESIDENT of the SENATE
    Capitol Hill, Astoria City on the 11th of January, 2016




    To the President of the United States:



    I hereby inform you, that your nomination of


    Mr. Oliver Harris


    for the office of


    Director of the Federal Reserve Bank


    was


    APPROVED


    by the United States Senate as of today.





    _____________________
    Zoey Voerman
    President of the Senate





  • OFFICE of the PRESIDENT of the SENATE
    Capitol Hill, Astoria City on the 18th of January, 2016




    To the President of the United States:



    I hereby inform you, that


    Mr. Arjan van de Westplate


    was


    ELECTED


    to the office of


    Vice President of the United States


    by the United States Senate as of today.





    _____________________
    Zoey Voerman
    President of the Senate





  • OFFICE of the VICE PRESIDENT of CONGRESS
    Capitol Hill, Astoria City on the 19th of January, 2016




    To the President of the United States:



    Der Kongress der Vereinigten Staaten hat am heutigen Tage der


    Disaster Early Warning Bill


    zugestimmt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bill zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.





    _____________________
    Zoey Voerman
    Vice President of Congress



    Disaster Early Warning Act
    An Act to establish disaster early warning on a federal scale.


    Section 1 - Amending the Federal Disaster Relief Act
    (1) Article VI erhält die Nummerierung VII.
    (2) Es wird ein Article VI eingefügt:
    [doc]Disaster Early Warning
    (1)Beim Office of Homeland Security wird ein National Disaster Early Warning System eingerichtet und vom Bund finanziert.
    (2)Der Bund errichtet in allen Bundesstaaten Datensammelstellen ein und nutzt weiterhin vorhandene Ressourcen und Messstationen, welche die notwendigen Umweltdaten erheben. Dazu gehören seismographische und klimatische Daten.
    (3) Diese Daten laufen im zentralen Rechnungszentrum des Office of Homeland Security zusammen.
    (4) Darüber hinaus schult das Office of Homeland Security nach eigenem Ermessen und im Rahmen seines Budgets regelmäßig die Bevölkerung der Vereinigten Staaten in Angelegenheiten des Zivilschutzes und Verhaltensregeln im Katastrophenfall.



  • The President of Congress


    To the President of the United States:

    Madam President,


    I.


    Das Repräsentantenhaus hat per 05.01.16 die


    February & March 2016 Budget Bill


    gebilligt, die als Budgetangelegenheit der alleinigen Zustimmung des Repräsentantenhauses bedarf.



    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bills zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.



    (Clark)
    President of Congress



    February & March 2016 Budget Act


    Section 1: Fundamentials
    (1) Das Repräsentantenhaus billigt das vorliegende Budget für die Monate Februar und März 2016.
    (2) Bewilligte Ausgaben die nicht verbraucht werden, sind erneut dem Bundeshaushalt zuzuführen.
    (3) Alle Angaben sind in Millionen Dollar, wenn angebracht kaufmännisch gerundet und sofern nicht anders vermerkt für beide Monate insgesamt zu verstehen.


    Section 2: Discretionary Spending
    (1) Das Repräsentantenhaus billigt die Vergabe von Fördermitteln wie in Anhang 1 aufgeführt, durch die gelistete Behörde.



    Appendix 1



    Newman Building, Astoria City | January 20th, 2016



    Publication of Federal Income and Outgoings february & March 2016



    [font='Courier New, Courier, mono']

    INCOME
    ___________________________________________________________________________________________
    Federal Income Tax Act (February) .................................... 41,500,000,000 (7.5%)
    Federal Income Tax Act (March) ....................................... 41,500,000,000 (7.5%)
    Overall .............................................................. 83,000,000,000 ......


    [doc]OUTGOINGS
    (in Million Dollar)


    MANDATORY SPENDING
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Electoral Office Software Allocation Treaty .................................. 2
    Federal Salaries Act .................................................... 10,000
    Military Health Care Act ................................................. 3,100
    Promotion of Alternative Drives Act ........................................ 200
    Overall ................................................................. 13,302


    DISCRETIONARY SPENDING (OPERATIONS)
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Executive Office of the President of the United States ..................... 250
    Department of Commerce ................................................... 2,075
    Department of Defence ................................................... 37,275
    Department of Justice .................................................... 5,125
    Department of State ...................................................... 1,000
    United States Congress ..................................................... 200
    United States Electoral Office ............................................... 0
    Central Intelligence Service ............................................. 3,500
    Military Intelligence Service ............................................ 3,000
    Astorian Space Exploration Association ................................... 2,000
    USAID / Astorian Development Bank .......................................... 600
    United State Federal Courts ................................................ 100
    Overall ................................................................. 55,135


    DISCRETIONARY SPENDING (SUBSIDIES)


    Department of Commerce
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Ausbau/Instandsetzung des Federal Railroad and Highway Systems ............. 350
    Ausbau/Instandsetzung des Energienetzes .................................... 350
    Ausbau von Breitbandverbindungen und des Mobilfunknetzes .................... 25
    Forschung/Entwicklung im Bereich IT ........................................ 350
    Forschung/Entwicklung im Bereich Medizin und Gesundheit .................. 1,000
    Forschung/Entwicklung im Bereich erneuerbarer Energiequellen ............... 750
    Forschung/Entwicklung im Bereich Umweltschutz .............................. 250
    Ausbau/Instandsetzung von Gesundheitseinrichtungen ....................... 2,000
    Ausbau/Instandsetzung von Bildungseinrichtungen .......................... 3,000
    Ausbau/Forschung/Entwicklung im Agrar-Bereich .............................. 250
    Krebsforschung ............................................................. 250
    AIDS-Forschung ............................................................. 125
    Forschung/Entwicklung Diverses .............................................. 25
    Behandlung von Suchtkrankheiten ............................................ 195
    Kampagnen zur Suchtprävention an öffentlichen Schulen ....................... 50
    Kampagnen zur sexuellen Aufklärung an öffentlichen Schulen .................. 50
    Kampagnen zur beruflichen Fortbildung ....................................... 25
    Erhaltung der Indigenen Kultur .............................................. 25
    Kunst- und Kulturprojekte ................................................... 12
    Overall .................................................................. 9,082


    Department of Defence
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Forschung/Entwicklung von Rüstungsgütern ................................... 500
    Forschung/Entwicklung im Bereich Digital Warfare ........................... 200
    Overall .................................................................... 700


    Department of Justice
    _________________________________________________________________________ TARGET
    Ausbau/Instandsetzung von Bundesgefängnissen ............................... 225
    Kampagnen gegen häusliche Gewalt ............................................ 50
    Overall .................................................................... 275



    [doc]OVERALL
    (in Million Dollar)
    _____________________________________________________________________ TARGET
    Overall Income: ................................................... + 83,000
    Overall Outgoins: ................................................. - 78,494
    Overall ............................................................ + 4,506




    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC




  • OFFICE of the VICE PRESIDENT of CONGRESS
    Capitol Hill, Astoria City on the 31st of January, 2016




    To the President of the United States:



    Der Kongress der Vereinigten Staaten hat am heutigen Tage der


    Third Federal Judiciary Revision Bill


    zugestimmt.


    Aus diesem Grund übersende ich die genannte Bill zur Unterschrift.
    Gemäß Art. III Sec. 7 SSec. 4 USConst. kann dagegen Widerspruch eingelegt werden.





    _____________________
    Zoey Voerman
    Vice President of Congress



    Third Federal Judiciary Revision Bill
    An Act to continue the reform of the Federal Justice System


    Section 1 – Federal Criminal Laws to be executed by the States; Federal Review
    (1) In Section 3a Empowerment of the States in the Field of Criminal Justice and Prosecution Act wird eine Subsection 4 eingefügt:


    (4) Die Bestimmungen der Subsections 1 und 2 finden auch Anwendung, wenn die Staaten nach Sec. 3, Ssc. 2 dieses Gesetzes Bundesrecht als eigene Angelegenheit ausführen.


    (2) Es wird eine Section 3b Empowerment of the States in the Field of Criminal Justice and Prosecution Act angefügt:

    Section 3b - Federal Review
    (1) Ein Antrag auf Aufhebung einer staatsgerichtlichen Entscheidung an einen sachlich und örtlich zuständigen Federal District Court ist ausnahmsweise zulässig, wenn er sich auf die Verletzung von Bestimmungen der Bundesverfassung oder des Bundesrechts, von dem die Staaten nicht abweichen dürfen, stützt. Eine Überprüfung der Vereinbarkeit des Urteils oder der Rechtsgrundlage mit der Staatsverfassung findet auf diesem Wege nicht statt, insoweit die Zuständigkeit des Verfassungsgerichts dieses Staates oder des Supreme Court of the United States als ebensolches gegeben ist.
    (2) Der Antrag kann erst gestellt werden, wenn gegen die Entscheidung des Staatsgerichts kein innerstaatliches Rechtsmittel mehr zulässig ist. Er ist gegen den Bundesstaat zu richten, dessen Gericht entschieden hat.
    (3) Das befasste Bundesgericht kann die Entscheidung entweder für rechtmäßig erklären und den Antrag abweisen oder sie für unrechtmäßig erklären und das Verfahren an das zuständige Staatsgericht zurückverweisen. Gegen die Entscheidung ist der bundesrechtlich vorgesehene Rechtsweg eröffnet.
    (4) Das Verfahren kann in die Zuständigkeit der Bundesgerichtsbarkeit überführt werden, wenn das befasste Bundesgericht es anordnet, weil eine Rückverweisung erfolgen müsste, aber absehbar ist, dass das zuständige Staatsgericht nicht in der Lage oder Willens ist, eine mit Bundesrecht vereinbare Entscheidung zu treffen. In diesem Falle ist das Wiederholungsverfahren durch die Bundesgerichte so durchzuführen, als würde keine Staatsgerichtsbarkeit bestehen, eine erneute Befassung der Staatsgerichte ist unzulässig.


    Section 2 - Jurisdiction in special cases
    (1) In Chp. 2, Art. II FJA wird eine Sec. 7 eingefügt:

    Sec. 7 Transferred Jurisdiction
    Auf begründeten Antrag einer Partei auf Befassung des Obersten Gerichtshofes wegen der Klärung grundlegender Rechtsfragen, Eilbedürftigkeit oder eines besonderen Interesses der Rechtsprechung, kann das zuständige Bundesgericht ein laufendes Verfahren nach Anhörung der anderen Partei dem Obersten Gerichtshof vorzulegen. Nimmt der Oberste Gerichtshof durch Writ of Mandamus an, obliegt ihm die alleinige Entscheidung über das Verfahren, ansonsten bleibt die Zuständigkeit des ursprünglichen Gerichts bestehen. Ein weiterer Antrag kann nicht auf die gleiche Begründung gestützt werden.


    (2) In Chp. 3, Art. I, Sec. 2 FJA wird eine Ssc. 5 angefügt:

    (5) Ist ein Bundesberufungsgericht
    a) mit mehreren Verfahren befasst, die auf das gleiche Ausgangsverfahren zurückgehen,
    b) mit mehreren Verfahren befasst, die identische oder so ähnliche Rechtsfragen aufwerfen, dass eine gemeinsame Entscheidung möglich ist,
    c) mit einem Verfahren befasst, das identische oder so ähnliche Rechtsfragen zu einem Verfahren vor einem anderen Berufungsgericht aufwerfen, dass eine gemeinsame Entscheidung möglich ist,
    kann auf Antrag eines Vorsitzenden Bundesrichters der Chief Judge diese Verfahren nach Anhörung der Parteien durch Verfügung verbinden und es einem zuständigen Gericht übertragen. Durch Verfügung auf Antrag des Vorsitzenden Bundesrichters oder der Parteien kann durch Verfügung der Chief Judge nach Anhörung der Parteien und der beteiligten Richter wiederum die Trennung von verbundenen Verfahren anordnen.
    Auf Verfügungen nach dieser Subsection kann eine Berufung nicht gestützt werden.


    (3) In Chp. 3, Art. II, Sec. 5 FJA wird eine Ssc. 5 angefügt:

    (5) Bei Verfahren mehrerer Angeklagter, deren Taten in einem Zusammenhang stehen oder Verfahren gegen einen Angeklagten vor mehreren Bundesgerichten können, auf Antrag eines Vorsitzenden Bundesrichters, durch den Chief Judge diese Verfahren nach Anhörung der Parteien durch Verfügung verbunden und einem der zuständigen Gericht übertragen werden. Auf Antrag des Vorsitzenden Bundesrichters oder der Parteien, kann der Chief Judge, nach Anhörung der Parteien und des Vorsitzenden Bundesrichters, die Trennung von verbundenen Verfahren durch Verfügung anordnen.
    Auf Verfügungen nach dieser Subsection kann eine Berufung nicht gestützt werden.


    (4) In Chp. 3, Art. II, Sec. 6 FJA wird eine Ssc. 7 angefügt

    (7) Sind mehrere Verfahren gegen einen Beklagten bei einem oder mehreren Bundesgerichten anhängig, die in Zusammenhang miteinander stehen, kann auf Antrag eines Vorsitzenden Bundesrichters der Chief Judge diese Verfahren, nach Anhörung der Parteien, durch Verfügung verbinden und es einem zuständigen Gericht übertragen. Auf Antrag des Vorsitzenden Bundesrichters oder der Parteien, kann der Chief Judge, nach Anhörung der Parteien und des Vorsitzenden Bundesrichters, die Trennung von verbundenen Verfahren durch Verfügung anordnen.
    Auf Verfügungen nach dieser Subsection kann eine Berufung nicht gestützt werden.


    Section 3 - Jurisdiction extended
    (1) In Chp. 3, Art. II, Sec. 2, Ssc. 1 FJA wird angefügt:

    Sie entscheiden auch über Anträge, die in Zusammenhang mit strafrechtlichen Ermittlungen stehen, insbesondere über die Anordnung von Ermittlungsmaßnahmen, deren Anordnung einem Richter vorbehalten sind und diesbezüglich auch auf Anträge, die bei einem tatsächlichen Streit die Feststellung von Recht und Unrecht oder Rechtsstellung begehren, sofern und soweit keine andere Abhilfe möglich ist.


    (2) In Chp. 3, Art. II, Sec. 2, Ssc. 3 FJA wird angefügt:

    Sie erstreckt sich auf auch Anträge, die bei einem tatsächlichen Streit die Feststellung von Recht und Unrecht oder Rechtsstellung begehren, sofern und soweit keine andere Abhilfe möglich ist.


    Section 4 - Jury Reform
    (1) In Chp. 3, Art. II, Sec. 7, Ssc. 1 FJA wird "vier" durch "drei" ersetzt.
    (2) Chp. 3, Art. II, Sec. 7, Ssc. 2 erhält folgende Fassung:

    Die Bundesdistriktgerichte entscheiden in Strafsachen durch den vorsitzenden Bundesrichter als Einzelrichter, wenn
    a) der Angeklagte wegen einer Übertretung oder eines Vergehen angeklagt ist, wobei die zum Zeitpunkt des Prozessbeginns erhobene Anklage für den Rest des Verfahrens maßgeblich sein soll,
    b) der Angeklagte die ihm zu Last gelegte Tat gesteht,
    c) der Angeklagte auf einen Geschworenen-Prozess durch unwiderrufliche Erklärung verzichtet.


    (3) Chp. 3, Art. II, Sec. 8, Ssc. 1 erhält folgende Fassung:

    Zum Geschworenen kann berufen werden, wer das Wahlrecht auf Ebene des Bundes oder eines Bundesstaates ausübt oder sich zur Ausübung dieses Rechtes registrieren hat lassen, soweit das erforderlich ist. Das Department of Justice führt eine Geschworenenliste, in alphabetischer Sortierung der Nachnamen.


    (4) In Chp. 3, Art. II, Sec. 8
    a) Ssc. 2 wird "den dritten, siebten, elften und fünfzehnten" ersetzt durch "den dritten, siebten und elften"
    b) Ssc. 4 wird "den neunzehnte und dreiundzwanzigsten" ersetzt durch "den fünfzehnten und neunzehnten".
    (5) Chp. 3, Art. II, Sec. 8, Ssc. 3 erhält folgende Fassung:

    Der zur Entscheidung berufene Bundesrichter, die Parteien und ihre Rechtsbeistände sowie ein für das Verfahren zuständiger Anklagevertreter sind von der Auswahl als Geschworene ausgeschlossen. Soweit ausgewählte Geschworene oder mit ihnen eng verbundene Personen bereits in einem laufenden Verfahren oder in einem erst vor weniger als einer Woche abgeschlossenen Verfahren tätig waren, sollen sie zu Geschworenen nur berufen werden, wenn sie zustimmen oder kein anderer geeigneter Geschworener zur Verfügung steht. Es ist der auf sie folgende auszuwählen.


    (6) Chp. 3, Art. II, Sec. 9 erhält folgende Fassung:


    Sec. 9 Voir dire
    (1) Das Gericht teilt die Namen der als Geschworene und Ersatzgeschworene ausgewählten Bürger unverzüglich den Parteien mit.
    (2) Die Parteien haben Einwendungen gegen die Auswahl eines Geschworenen binnen 48 Stunden dem vorsitzenden Bundesrichter anzuzeigen. Einwendungen gegen einen Geschworenen können nur darauf gestützt werden, dass
    1. dieser nach den Bestimmungen der Gesetze nicht als Geschworener hätte ausgewählt werden dürfen,
    2. aus objektiv nachvollziehbaren Gründen Zweifel an seiner Unvoreingenommenheit oder Unparteilichkeit bestehen, insbesondere, weil er mit einem Prozessbeteiligten eng verbunden ist,
    3. der Ausgewählte auf Grund erkennbarer oder als sicher voraussehbaren Gründen seinen Pflichten als Geschworener voraussichtlich nicht nachkommen wird.
    (3) Ein Geschworener ist von der Mitwirkung an einem Verfahren ausgeschlossen, wenn er von den Parteien übereinstimmend abgelehnt wird, es sei denn, das Gericht verwirft die Einwendungen als unbegründet und benennt wichtige Gründe der Rechtspflege, die eine Bestellung unabdingbar machen.
    (4) Wird ein Geschworener von nur einer Partei abgelehnt, so entscheidet das Gericht über seinen Ausschluss. Der anderen Partei ist Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Der Betroffene kann angehört oder befragt werden, wenn das Gericht dies für erforderlich hält.


    (7) Chp. 3, Art. III, Sec. 11 erhält folgende Fassung:

    Das Gericht benennt einen Obmann aus dem Kreise der Geschworenen, der für die Jury spricht.


    Section 5 - Fixing Pre-Trial-Structure
    Rule 3, Sub-Rule 2 Federal Rules of Procedure wird wie folgt gefasst:

    Wird die Klage zugelassen, hat das Gericht den Beklagten auf die Möglichkeit des Klageanerkenntnises hinzuweisen sowie zu befragen, ob er seine Schuld oder den Anspruch anerkennt. Wird die Klage anerkannt, so hat das Gericht binnen angemessener Frist ein Urteil zu verkünden, ohne ein Hauptverfahren zu eröffnen. Ansonsten erteilt das Gericht einen Writ of Mandamus und eröffnet das Hauptverfahren nach Abschluss des Vorverfahrens.


    Section 6 - Court costs
    In Chp. 1, Art. II FJA wird eine Sec. 6 eingefügt:


    Sec. 6 Costs
    (1) Die Kosten für die rechtliche Vertretung, einschließlich solcher Gebühren, die von Sachverständigen zu Lasten dieser Partei in Rechnung gestellt werden, können durch den Bund der durch das Urteil begünstigten Partei ganz oder teilweise erstattet werden.
    (2) Die Kosten und Auslagen des Gerichtsverfahrens können der unterlegenen Partei, im Strafverfahren im Falle des Freispruchs von der Staatskasse, auferlegt werden.
    (3) Die Erstattung und ihr Verfahren werden durch die Bundesrichterkonferenz geregelt. Die Auferlegung erfolgt zu Gunsten des Haushaltsplanes der Bundesgerichte, die Erstattung aus dem Haushaltsplan der Bundesgerichte. Aus Gründen der Billigkeit kann von der Auferlegung abgesehen werden.


    Section 7 - Coming-into force
    Das Gesetz tritt entsprechend der verfassungsrechtlichen Vorgaben in Kraft.




  • OFFICE of the PRESIDENT of the SENATE
    Capitol Hill, Astoria City on the 2nd of February, 2016




    To the President of the United States:



    I hereby inform you, that your nominations of


    Mr. Arjan van de Westplate


    for the office of


    Secretary of Commerce



    aswell as



    Ms. Emma Fitzpatrick


    for the office of


    Secretary of State



    were


    APPROVED


    by the United States Senate as of today.






    _____________________
    Zoey Voerman
    President of the Senate


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!