Small Conference Room

  • Wenn Sie nichts dagegen haben, würde ich gerne über die States Institutes sprechen. Mir kam dieses Thema in den Sinn, weil wir in der NGC ohnehin momentan über eine größere Formalisierung sprechen. Wenn wir aber schon formalisieren, könnten wir das auch nutzen, um tatsächlich enger zusammenzuarbeiten.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • Ich spielte auf Ihr Bob O'Neil Institute und die Foundation in Astoria an.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • Ah, ich verstehe. Nun das Bob O'Neill Institute ist eigentliche eine NGO, an der sich der State ab und an beteiligt. Ich kann aber Kontakte spielen lassen. Haben Sie bereits irgendwelche konkreten Themen auf dem Herzen, bei denen eine Zusammenarbeit der beiden Organisationen besonders hilfreich sein könnte?

  • Sehen Sie, das war mir nun im Detail schon nicht bekannt. Die Foundation ist bei uns durch Gesetz errichtet, ich nahm an, das sei in Laurentiana ähnlich. Meine Idee dazu wäre gewesen, uns auf den Weg zu machen, alle derartigen Einrichtungen der Bundesstaaten und die History Conference sowie die nichtpolitischen Teile der NGC durch einen Compact zusammenzulegen. Datensammlungen und Forschung zu Kultur und Geschichte lassen sich besser gemeinsam angehen als unter sieben verschiedenen Dächern. Mir ist bewusst, dass das ein weiter Weg ist, aber einen Anfang könnte man ja auch mit weniger als allen Staaten.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • Mir ist bewusst, dass das ein weiter Weg ist, aber einen Anfang könnte man ja auch mit weniger als allen Staaten.


    Handlung:

    Muss grinsen, da er fast die selbe Wortwahl erst selbst gegenüber der serenischen Amtskollegin verwendet hat.


    Datensammlungen und Forschung zu Kultur und Geschichte lassen sich besser gemeinsam angehen als unter sieben verschiedenen Dächern.


    Das erinnert mich an den Vorstoß von... ich glaube Präsident Denton? Sagt ihnen vielleicht die Digital Foundation of Astor etwas? Eventuell könnte man diesen alten Entwurf als Grundlage verwenden - obwohl mir schon ein paar Dinge einfallen, die ich gerne ändern würde.

  • Der Vorstoß von President Denton spukte mir in der Tat noch irgendwo im Hinterkopf herum, Governor, aber wäre mir nicht unmittelbar dazu eingefallen, dafür ist es schon wieder etwas lange her.

    Handlung:

    Bekommt von seinem Chief of Staff ein Tablet gereicht, auf dem der Text des Vorschlages aufgerufen ist, den er kurz überfliegt.

    Einige Änderungsvorschläge hätte ich durchaus auch. Was würden Sie grob kizziert ändern?


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • Für mich ist zum Beispiel nicht klar, wie bei so einem Vertrag die Zusammenarbeit zwischen dieser Foundation und den bereits bestehenden Instituten aussehen würde.


    Ich würde mir auch eine Art Aufsichtsrat wünschen, der aus Vertretern der Staaten zusammengesetzt ist. Dieser könnte dann den Chairman wählen und dieser hätte im Gegenzug direkte Ansprechpartner, was beispielsweise eine Kompromissfindung einfacher machen könnte. Um das ganze nicht ausufern zu lassen, könnten dieser Aufsichtsrat natürlich aus den Gouverneuren bestehen.

  • Ich hielte es für angemessen, die Mittel der bestehenden Institutionen an Personal und Finanzen der Foundation zur Verfügung zu stellen, sie also zu ersetzen. Doppelstrukturen machen es nur unnötig teuer und komplex - natürlich wäre die Foundation dann in Abteilungen organisiert, für jeden Bundesstaat und für übergreifende Themen.
    Als "Board" könnte man dann - im ganz vereinfachten Fall - die NGC einsetzen oder den Governors die Freiheit zuerkennen, ein Mitglied zu benennen. Das könnten dann sie selbst, ein Secretary oder ein anderer Amtsträger sein. Im komplexesten Fall überlässt man die Bestellung des Mitglieds den Staaten völlig, dann könnten sich auch die Parlamente beteiligen und wählen, wenn ein Staat das wünscht.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • Ich würde wie gesagt gerne die Geschichte explizit neben Kultur und Gesellschaft in den Forschungsauftrag einbegriffen sehen und eine Beteiligung von interessierten Bürgern stärker vorsehen. Zudem erscheint mir der Name "Digital Foundation" etwas zu technisch. Er trifft zwar die Art und Weise der Tätigkeit auf den Kopf, aber besser gefallen würde mir die Würdigung einer Persönlichkeit. "Smith Institution" wäre vielleicht etwas langweilig, aber da kann man sicher auch noch bessere Vorschläge finden. Die Angliederung der History Conference müsste dann wohl auch noch geregelt werden.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • Geschichte explizit neben Kultur und Gesellschaft in den Forschungsauftrag einbegriffen


    Halte ich für eine gute Idee!


    eine Beteiligung von interessierten Bürgern stärker vorsehen


    Theoretisch steht es dem Direktor frei, weitere Mitarbeiter zu berufen, das könnte man dafür nutzen um solche Bürger vielleicht zu "Honorary Members" zu machen. Der Titel wäre dann auch in gewissem Maß eine Belohnung und ein Ansporn sich zu beteiligen.

  • Daran hatte ich gar nicht gedacht, Mir ging es eher darum, allen interessierten Bürgern Mitarbeit zu ermöglichen.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • "Honorary Member" klingt so nach Auszeichnung - die ich nicht schlecht finde, ganz im Gegenteil. Mir persönlich war nur eine möglichst öffentliche Arbeit wichtig, möglicherweise mit ein paar Ausnahmen, wenn die denn notwendig sind.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • Ich bin sicher, dass kein Direktor einem "freien Forscher" die Mitarbeit verweigern würde. Inwiefern diese aber mit abstimmen dürfen, müsste man klären.

  • Wissenschaftlichen Konsens mit Laien zu erreichen wäre jetzt auch nicht meine Vorstellung von seriöser Arbeit.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

  • Gern.


    Matthew Carrión "Matt" Lugo (D-AS)
    53rd President of the United States
    Former Governor of Astoria | Former Senior Advisor to the President (B. Laval II Administration) | Former Lieutenant Governor of Astoria State
    Liberty State

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!