Office of the Secretary of Defense

  • Travis, I have bad news on Assentia.

    Handlung:

    verkündet sie gleich beim hereinkommen. Im Heptagon legte man schließlich Wert auf effiziente Arbeitsabläufe.


    Zoey Loften-Heath
    Former National Security Advisor (Administration Ramsey-Prescott) | Former Assistant Secretary of Defense for the Air Force

  • Ich wünschte, ich könnte Ihnen die Frage beantworten... Allerdings hat Governor Wolf es nicht für nötig befunden, auf meine Gesprächsangebote zu reagieren. Bei meinem Besuch vor kurzem wurde ich Ewigkeiten in einem Konferenzraum sitzen gelassen.

    Handlung:

    erklärt sie die Situation.


    Zoey Loften-Heath
    Former National Security Advisor (Administration Ramsey-Prescott) | Former Assistant Secretary of Defense for the Air Force

  • Governor Wolf? Don't get me wrong...
    Was hat er bitte zusagen? Die ganze Anlage gehört dem DoD... nicht dass ich Kompromissbereit bin, aber er hat da so ziemlich gar nichts zu sagen, außer das er Governor der Asétó ist.

  • Da würden die Aséto sicher widersprechen und auf Ihre Autonomie verweisen. Ich hatte allerdings auf eine einvernehmliche Lösung mit Assentia gehofft, um die Air Base innerhalb des Staates zu verlegen - quasi mit einem Landtausch. Das hätte für beide Seiten Vorteile.


    Zoey Loften-Heath
    Former National Security Advisor (Administration Ramsey-Prescott) | Former Assistant Secretary of Defense for the Air Force

  • Vorteile, Zoey?

    Handlung:

    Vergewissert sich das sämtliche Systeme, die ein Abhören seines Büros durch Dritte verhindern aktiv sind.


    Die Asétó nöhlen immer mal wieder, aber es ist exakt das, sie demonstrieren und erwarten das wir auf sie zukommen. Ich habe dieses Angebot gemacht, obwohl die Asétò durchaus früher aufs DoD hätten zukommen können.
    Assentia hätte genauso eine Vermittlerrolle einehmen können, hat es aber nicht gemacht.
    Und jetzt sollen wir einen Landaustausch durchführen?
    Die Testrange kann man verlegen, STRATCOM verbleibt in Assentia... das ist jedenfalls meine Meinung.

  • Es war der Wunsch des Präsidenten, die Ländereien an die Asétó zurückzugeben - ob wir die Art des Vorbringens ihrer Forderung nun nachvollziehen können oder nicht.

    Handlung:

    widerspricht sie.


    Vorteile im Sinne einer Kostenersparnis: Wenn uns Assentia Ländereien außerhalb des Asétó-Interessengebiets überlässt, müssen wir die gegen die jetzt genutzte Fläche tauschen und müssen keine Neuerwerbung durchführen. Im Idealfall wird der Umzug deutlich vereinfacht, weil an den Stützpunkt angrenzende Ländereien verwendet werden können. Und Assentia bleibt das Personal erhalten.


    Zoey Loften-Heath
    Former National Security Advisor (Administration Ramsey-Prescott) | Former Assistant Secretary of Defense for the Air Force

  • Ich wüsste nicht, wem nicht.


    Zoey Loften-Heath
    Former National Security Advisor (Administration Ramsey-Prescott) | Former Assistant Secretary of Defense for the Air Force

  • Handlung:

    Sieht Travis Lodbrok: etwas ratlos an.


    Was sollen wir dem Präsidenten vorschlagen? Auf den neuen Governor zu warten und es noch einmal zu probieren oder Assentia aufgeben?


    Zoey Loften-Heath
    Former National Security Advisor (Administration Ramsey-Prescott) | Former Assistant Secretary of Defense for the Air Force

  • Der Präsident, Sie, ich oder wir?


    Zoey Loften-Heath
    Former National Security Advisor (Administration Ramsey-Prescott) | Former Assistant Secretary of Defense for the Air Force

  • Handlung:

    Guess, natürlich in indianischer Tracht, bittet darum zum Secretary durchgelassen zu werden.


    Secretary Lodbrok,


    ich danke Ihnen im Namen meines Volkes, dass Sie mich empfangen. Ich bin legitimiert mit Ihnen im Namen meines Volkes zu sprechen. Vielen meines Volk wäre es am liebsten, wenn das US-Militär unsere Autonomie-Gebiete vollständig verlassen würde. Wir sind uns aber auch bewusst, dass die Luftwaffenbasis in unserem Land für die Verteidigung der Vereinigten Staaten unerlässlich ist.

  • Handlung:

    Lächelt und bietet seinem Gast die Sitzecke an.


    Chief Guess, dieses Gespräch war lange überfällig.
    Wissen Sie in etwa wieviele der rund 8000 zivilen Mitarbeiter in Cedar Creek Asétó sind?
    Wir können den Stützpunkt natürlich komplett schließen, nachdem ein neuer errichtet wurde.
    Aber bei 30.000 Militärangehörigen, sowie 8000 Zivilangestellte samt Anhang, würde der Region ein erhebliches Maß an wirtschaftlichem Schaden entstehen.
    Die Testrange, dies steht ebenso außer Frage, werden wir definitiv offiziell schließen, auch wenn dort bereits seit geraumer Zeit nicht mehr getestet wird.

  • Das waren sie. Und es lag nicht immer nur an der US- Regierung, dass bisher nicht gesprochen wurde. Auch in unseren Reihen finden sich eine Menge Betonköpfe. ;)
    Es freut mich, dass unser Wunsch nach offizieller Schließung der Testrange umgesetzt wird. Gibt es bereits einen Zeitplan?


    Eine Schließung der Airbase wurde von uns lange diskutiert, doch gerade die Jungen haben sich durchgesetzt. Wir würden die Airbase gerne behalten, diese aber aktiver unterstützen. Wie stünden Sie einer Asétó-Quote unter den Soldaten und Zivilangestellten auf der Airbase. Wir wollen verstärkt unseren Beitrag zur Verteidigung der Vereinigten Staaten leisten, denn deren Sicherheit sichert unseren bescheidenen Wohlstand.

  • Für die Schließung braucht es keinen wirklichen Zeitplan.
    Nach meinen Informationen werden aktuell neue Zäune gezogen. Sobald die alten dann weg sind, sollte am Heiligen Berg Ruhe herrschen.


    Verstehen sie mich nicht falsch Chief, aber ich bin kein Freund von Quoten.
    Wenn Asétó bei den Streitkräften dienen wollen, so können sie sich in der nächsten Rekrutierungsstelle melden.
    Dort kann man dann um heimatnahe Verwendung ersuchen.


    Zivile Jobs... da meldet man sich am besten direkt am Stützpunkt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!