johnson.senate.gov - U.S. Senator Kathleen Johnson (Astoria)



  • Official Website of U.S. Senator Kathleen Johnson | Kathleen is a proud Member of the Democratic Party | Based in the Liberty State | Picture: Gage Skidmore - CC-BY-SA-2.0 (modified)


    Kathleen Teresa Johnson (D-AS)
    Former U.S. Senator for Astoria | Former Chairwoman, Congressional Committee on Justice and Ethics
    Former Commoner of the Assembly of the State of Astoria | Former Speaker of the Assembly of the State of Astoria

    Edited 11 times, last by David Clark ().


  • Jan. 03, 2019

    Sen. Johnson sponsored an Amendment to the Federal Election Act


    • Klare Regeln für die Wahl des Director of the USEO - mit Befragung und auch bei mehreren Kandidaten
    • Kein Wahlrecht mehr bei abgelaufener Citizenship Card vor Öffnung der Wahllokale
    • Aktuelle Electoral Roll zu jeder Wahl - für mehr Fairness im Wahlverfahren

    Kathleen Teresa Johnson (D-AS)
    Former U.S. Senator for Astoria | Former Chairwoman, Congressional Committee on Justice and Ethics
    Former Commoner of the Assembly of the State of Astoria | Former Speaker of the Assembly of the State of Astoria


  • Aug. 23, 2019

    Voting Record updated


    Nach einer ganzen Reihe von Abstimmungen in den letzten Wochen ist der Voting Record nunmehr wieder auf dem aktuellen Stand. Sen. Johnson bedauert sehr, nicht zur Teilnahme an der Abstimmung zum Federal District in der Lage gewesen zu sein ([Vote] S. 2019-024 - Federal District Establishment and Interim Government Bill) und hofft auf einen baldigen Kompromiss in dieser Frage.


    Kathleen Teresa Johnson (D-AS)
    Former U.S. Senator for Astoria | Former Chairwoman, Congressional Committee on Justice and Ethics
    Former Commoner of the Assembly of the State of Astoria | Former Speaker of the Assembly of the State of Astoria


  • Sep. 04, 2019
    Sen. Johnson: "Proud about 'Swamp Face Award', but rationale is an outright lie!"


    Im Zuge der Debatte zur [Debate] H.R. 2019-032 Protection of unborn life Bill kam es zu intensiver Presseberichterstattung auch über die Beiträge von Senator Johnson (D-AS). Als Teil dieser Berichterstattung hat der [www.] NuntiusVeritatis.com - Political News rethought ihr den sogenannten 'Swamp Face Award' verliehen, der eine vergiftete Auszeichnung für progressive Kräfte in der Politik darstellen soll. Dabei behauptete Editor-at-Large Wesley Peterson, die Senatorin "möchte das Blut unschuldiger Babies von Ihren Händen tropfen haben, nur, weil sie der Meinung ist, dass die es nicht wert sind, geboren zu werden. Oder anders ausgedrückt: Die Friede-Freude-Eierkuchen-Demokratin befürwortet Euthanasie. Senator Johnson maßt sich Gottes Entscheidung an, wer leben darf und wer sterben muss!"



    Dazu erklärt die Senatorin: "Ich bin stolz darauf, den Swamp Face Award erhalten zu haben, denn ich bin überzeugt davon, dass es gerade die damit als verhasst ausgezeichneten progressiven Initiativen sind, die im besten Interesse der Vereinigten Staaten, ihren Bürgerinnen und Bürgern und auch im Interesse der Bürgerinnen und Bürger des Staates Astoria sind, durch und für die ich in den Senat gewählt wurde. Die Begründung der Verleihung dieser Auszeichnung ist aber durchsetzt von Falschbehauptungen, die so offensichtlich nicht meinen Standpunkt charakterisieren, dass ich sie nur als Lügen bezeichnen und verurteilen muss.


    Niemals habe ich mich ausgesprochen für die Vernichtung von 'unwertem Leben', niemals habe ich eine 'Euthanasie' gefordert, niemals habe ich die Vorwegnahme einer Entscheidung über Leben und Tod gefordert. All dies widerspricht fundamental meinen Überzeugungen und Werten als überzeugte Streiterin für Bürgerrechte. Was ich gefordert habe, war die Erleichterung der medizinischen Entfernung von Feten, die technisch gesehen bereits tot sind, bevor sie geboren wurden. Es gibt eine ganze Reihe schwerster Fehlbildungen, mit denen ein Leben schwierig, aber möglich ist. Meine Forderung – ebenfalls in dieser Debatte – war und ist weiterhin die Verbesserung der sozialen Absicherung für Menschen in Notlagen als die große Alternative zu Schwangerschaftsabbrüchen. Das ist genau das Gegenteil einer Rhetorik von 'unwertem Leben' und 'Euthanasie'. Andere Fehlbildungen, insbesondere das Gehirn betreffend, sind aber so schwerwiegend, dass es für sie weder eine medizinische Heilungsmöglichkeit, noch eine Möglichkeit gibt, die Betroffenen am Leben zu erhalten. Es gibt keine noch so abstrakte Lebensperspektive in diesen Fällen und dementsprechend gehört diese Frage nicht als Schwangerschaftsabbruch qualifiziert.
    Das ist meine Forderung in dieser Frage und diese Forderung ist so logisch, dass man sie in dieser Weise verdrehen muss, um ihr ernsthaft widersprechen zu können. Diese Wahrheitsverdrehung sind verlogen und bigott, sie stellen vermeintliche Moral über wissenschaftliche Fakten."

    Kathleen Teresa Johnson (D-AS)
    Former U.S. Senator for Astoria | Former Chairwoman, Congressional Committee on Justice and Ethics
    Former Commoner of the Assembly of the State of Astoria | Former Speaker of the Assembly of the State of Astoria

  • Handlung:

    Freut sich über diese entschiedene Reaktion von Kathleen.


    Eric M. Antony
    White House Counsel (Conway Administration)

    56. Vice President of the United States | Former Governor of the State of Astoria | Former Attorney General of the State of Astoria
    ffc9xc9.png Liberty State

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!