Extraordinary Meeting of the NGC 2018

  • Begrüßt den Kollegen aus dem Südwesten per Handschlag


    Guten Tag Governor,
    ich habe gehört Sie seien genauso gespannt auf dieses Initiative wie ich ;)

    Elius Nunokawa
    Deputy Chairman of the Executive Committee of the Democratic National Committee of Astor, Democratic Party
    Former Governor of Serena

    DNC.png

  • Handlung

    Gene erscheint und grüßt in die Runde.


    Hello, Colleagues.

    Sen. Eugene 'Gene' Wolf (R-AA)

    U.S. Senator for the Republic od Assentia

    Chairman of the Republican Party of the Republic of Assentia

    Former Speaker of the U.S. House of Representatives

    Former Governor of the Republic of Assentia



  • Handlung

    Nachdem er die Governors begrüßt hat, wird man gebeten, die Plätze am Konferenztisch einzunehmen. Conway steht zunächst auf.


    Fellow Governors,


    thank you all for coming today. Ich denke, allein eure Anwesenheit ist schon in hohem Maße repräsentativ.


    In den vergangenen Jahren war die National Governors Conference eine lose Zusammenkunft der Gouverneure, die aber mit der Zeit erheblich an Bedeutung, erheblich an Effizienz verloren hat. Viele Projekte wurden auf die lange Bank geschoben oder gar ignoriert.


    Im letzten Jahr wurde die Astorian Institution gegründet, die die zahlreichen Institutionen, Foundations oder Joint Commissions unter einem gesamtstaatlichen Hut vereinen sollte. Ich habe diesen Schritt als sehr wichtig erachtet, da die Zusammenarbeit der Staaten im Bereich der Geografie und Historik bekanntlich keine ausschließliche Sache von Bundesstaaten ist. Daher habe auch ich mich dazu entschlossen, den Vertrag zur AI zu unterzeichnen. Deshalb möchte ich am Rande dieser Konferenz die Governors von Assentia und Serena einladen, sich ebenfalls an dieser Institution zu beteiligen. Meines Wissens nach gibt es auch Ges

    Handlung

    Trinkt einen Schluck.


    Damit, however, übernimmt die Astorian Institution eigentlich den größten Teil der Aufgaben der alten NGC. Diese, ansich sehr sinnvolle, Tatsache hat mich dazu veranlasst, Sie hier, werte Kollegen, einzuladen. Mein Ziel ist es, heute und hier eine niedergeschriebene Zukunft für die NGC zu bestimmen. In welche Richtung das geht, entscheiden nun wir alle. Jetzt hingegen möchte ich Ihnen grob präsentieren, wie ich mir die Zukunft der National Governors Conference vorstelle.


    Die National Governors Conference war bis dato ein inoffizielles Treffen der Gouverneure, das medial eher wenig Beachtung erhielt. Verträge wurden hier und da zwischen zwei Bundesstaaten geschlossen - ein Umstand, der nicht wünschenswert ist.
    Ich möchte Ihnen vorschlagen, eine multilaterale Charta zu etablieren, die die National Governors Conference zu einer offiziellen Organisation macht. Die NGC soll eine Organisation werden, die lautstark die Probleme und Meinungen der Bundesstaaten wiederspiegelt und einen Einfluss in der Exekutive und Legislative des Bundes haben soll. Eine enge Kooperation zwischen den Staaten, aus der Verträge über die gegenseitige Anerkennung von Hochschulabschlüssen, oder eventuell Zusammenarbeiten zwischen den National Guards entstehen können.
    Weil das von einigen Seiten bereits negativ angesprochen wurde, möchte ich das auch gerne klarstellen: Keineswegs soll die NGC ein Bündnis sein, bei dem eine Minderheit überstimmt wird. Die Conference soll auf festen Beinen stehen, mit einem turnusmäßigen oder auch gewählten Vorsitz, und auch einem zentralen Haupttagungsort.
    Wie gesagt, das sind grobe Vorstellungen über die jederzeit und in jedem Umfang diskutiert werden kann.
    Governors, machen wir einen kollektiven Schritt in Richtung einer funktionierenden Parterschaft zwischen all unseren Bundesstaaten und geben wir der National Governors Conference eine nicht ignorierbare Bedeutung. Thank you very much!

    Handlung

    Nimmt wieder Platz und signalisiert, dass nun eine offene Diskussion vorgesehen ist.

    Alexander Conway

    Governor of Freeland

    former President of the United States

  • Governor, was sagen Sie dazu, dass die Bundesstaaten bereits einen schriftlichen Vertrag über die Zusammenarbeit beschlossen haben? Wir nennen es die United States Constitution.

  • Honorable Governors,


    die NGC in einen formelleren Rahmen zu stellen und etwas mehr Beachtung für diese Plattform in der Öffentlichkeit zu erreichen denke ich ist ein gutes Vorhaben.


    Weitere Intentionen bzgl. zur Gründung einer Organisation, kann ich aber jedoch nicht unterstützen.
    Hier sehe ich das grundsätzliche Problem, dass eine Organisation nicht für die Bundesstaaten im Gesamten und vorallem nicht für einen einzelnen Bundesstaat sprechen kann bzw. darf.


    Desweiteren würde ich die bisherige Praxis gerne beibehalten, dass der Austragungsort der NGC turnusgemäß durch die Hauptstädte der Bundesstaaten wechselt.
    Gerade wir aus dem Westen sehen gerade in einer festen Heimat die wahrscheinlich in der Bundeshauptstadt Astoria City an der Ostküste liegen soll eine dauerhafte Einschränkung unserer direkten Anwesenheit.
    Durch den wechselten Vorsitz und Tagungsort hat jeder Bundesstaat den Vorteil der geografischen Nähe, für alle Teilnehmer wäre nach zwölf Monaten die Anreise gleich beschwerlich gewesen.

    Elius Nunokawa
    Deputy Chairman of the Executive Committee of the Democratic National Committee of Astor, Democratic Party
    Former Governor of Serena

    DNC.png

  • Governor, was sagen Sie dazu, dass die Bundesstaaten bereits einen schriftlichen Vertrag über die Zusammenarbeit beschlossen haben? Wir nennen es die United States Constitution.


    Governor Stone,


    die Verfassung vereint die Staaten und kreiert eine Bundesregierung und eine Bundesgesetzgebung. Die Regierungen der Staaten werden durch die Constitution nicht vertreten. Dem soll die NGC Abhilfe schaffen.


    Governor Nunokawa,


    ich begrüße Ihre Unterstung. Auch wenn es formal eine Organisation würde, heißt das - wie bereits mehrfach erwähnt - selbstverständlich keinesfalls, dass ein Staat oder ein Sprecher für alle Staaten spricht. Entscheidungen der NGC sollten einstimmig gefällt werden und niemals die Anliegen oder Kritiken eines Staates übergehen oder ignorieren.


    Die unterschiedlichen Tagungsorte fände ich sinnvoll; jedoch würde ich hier in der Federal Neighbourhood ein "HQ" oder eine Zentrale vorsehen, durch welche Treffen der NGC leichter koordiniert werden könnten und ein kleiner, fixer Stab angestellt werden könnte.


    Was sagen denn die anderen Kollegen dazu?

    Alexander Conway

    Governor of Freeland

    former President of the United States

  • Ich stimme mit dem Kollegen aus Serena überein. Ich habe bisher noch keine schlagenden Argumente dafür gehört, die für eine striktere Organisation sprechen.


    Wenn Sie einen festen Stab möchten, der Meetings organisiert, dann rufen Sie einen ins Leben, Herr Kollege. Solange Freeland dafür bezahlt, habe ich keine Einwände.

  • Handlung

    Kommt viel zu spät, entschuldigt sich kurz und nimmt dann in der Nähe des Protokollanten Platz. Dieser hat nun die zweifelhafte Ehre das Elsa ihm die Aufzeichnungen mopst um das versäumte nachzulesen.

  • Ich stimme mit dem Kollegen aus Serena überein. Ich habe bisher noch keine schlagenden Argumente dafür gehört, die für eine striktere Organisation sprechen.


    Wenn Sie einen festen Stab möchten, der Meetings organisiert, dann rufen Sie einen ins Leben, Herr Kollege. Solange Freeland dafür bezahlt, habe ich keine Einwände.


    Lassen wir die Ironie doch, Governor ;).


    Es reicht bestimmt aus, die Assistenten der Gouverneure mit der Organisation zu betrauen.

    Alexander Conway

    Governor of Freeland

    former President of the United States


  • Es reicht bestimmt aus, die Assistenten der Gouverneure mit der Organisation zu betrauen.


    Verstehe ich richtig, dass Sie von der Position eines fixen Stabes in einem sog. HQ abrücken und die Koordinierung der NGC dem Büro des jeweilig zuständigen Gouverneurs zu teilen würden?



    Haben Sie bereits einen Entwurf zu einem Vertrag zu der von Ihnen skizzierten Neuausrichtung der NGC in der Hinterhand?

    Elius Nunokawa
    Deputy Chairman of the Executive Committee of the Democratic National Committee of Astor, Democratic Party
    Former Governor of Serena

    DNC.png

  • Ich bin bereit Kompromisse zu schließen — selbstverständlich.


    Einen Vertrag habe ich noch nicht, jedoch wäre ich gewillt eine ROHvorlage morgen einzubringen.

    Alexander Conway

    Governor of Freeland

    former President of the United States

  • Fellow Governors!
    Die Dokumente die Sie gerade ausgeteilt bekommen sind erste Entwürfe eines möglichen Vertrages. Lassen Sie mich zunächst auf das Gröbste eingehen:

    • Der Vorsitz wird quartalsmäßig und alphabetisch weitergegeben. Bis das II. Quartal 2018 beginnt, würde ich zunächst den Vorsitz interimistisch übernehmen und mich dann mit dem ersten potentiellen Amtsinhaber, Governor Wolf, beraten. Der Vice-Chairman vertritt den Vorsitzenden.
    • Die Sessions finden, wie gesagt, im Staat des Vorsitzenden statt. Ich habe die Möglichkeit von Extraordinary Sessions eingebaut, um auf außergewöhnliche Katastrophen und Ereignisse rasch reagieren zu können.
    • Bei der Finanzierung bin ich recht pragmatisch vorgegangen: diese soll gering als möglich gehalten werden und vom Vorsitzenden Staat übernommen werden. So denke ich ist jeder Vorsitzende dazu gezwungen, das Organisationsbudget der NGC niedrig zu halten. Diese Klausel gilt natürlich nur für die reine Organisation der NGC, nicht die Folgen etwaiger Verträge.


    Ich bitte herzlich um Ihre Kritik und Änderungsvorschläge, vor allem bei der Präambel ;).



    CERTAIN that the several States shall work together,

    TO FORM a more perfect Union,

    ASSURING the People of the several States secure governments,

    THE GOVERNORS of the States of the United States of Astor herby establish



    Treaty on the National Governors Conference.



    Article I.

    Die Nationale Gouverneurskonferenz (National Governors Conference, NGC) wird hiermit als suprastaatliches Organ zwischen den Bundesstaaten der Vereinigten Staaten von Astor eingerichtet.




    Article II.

    (1) Der NGC sollen alle Gouverneure der Bundesstaaten als Vertreter derer mit Amtsantritt angehören.

    (2) Sollte ein Gouverneursamt vakant oder unpässlich sein, so kann der jeweilige Bundesstaat einen Vertreter entsenden.




    Article III.

    (1) Die NGC wird von einem Vorsitzenden (Chairman) geleitet. Der Vorsitz wechselt quartalsmäßig im alphabetischen Turnus zwischen den Gouverneuren.

    (2) Der Vorsitz hat eine Liste zu führen, in der die Vorsitze der nächsten zwei Jahre geplant werden.

    (3) Der Gouverneur der der nächstgereihte im Turnus ist, hat das Amt des Vizevorsitzenden (Vice-Chairman) inne und vertritt den Vorsitzenden bei Abwesenheit.

    (4) Im Falle einer Vakanz im Amte des Vorsitzenden, soll sein Stellvertreter das Amt interimistisch (Acting Chairman) ausführen.


    Article IV.

    (1) Die NGC soll immer in dem Staat tagen, dessen Oberhaupt der Vorsitzende der NGC ist.

    (2) Der Vorsitzende hat dafür Sorge zu tragen, der NGC entsprechende Organisation und Räumlichkeiten zu Verfügung zu stellen.

    (3) Anfallende Kosten sind vom Vorsitzstaat zu tragen, wobei diese so gering wie möglich zu halten sind.


    Article V.

    (1) Eine ordentliche Sitzung (Ordinary Session) soll mindestens einmal im Quartal vom Vorsitzenden gemäß Artikel IV einberufen werden. Diese soll ein aktuelles Thema zum Titel und zur Diskussion haben.

    (2) Im Falle eines außergewöhnlichen Ereignisses kann ein Gouverneur eine außerordentliche Sitzung (Extraordinary Session) einberufen. Diese hat so rasch als möglich zu tagen; hier soll der Vorsitzstaat die Gouverneure bei der Anreise wenn nötig unterstützen.

    (3) Ein Gouverneur kann sich (und seinen Staat) bei Ablehnung des Themas im Vorhinein von einer ordentlichen Sitzung abmelden.

    (4) Eine ordentliche Sitzung soll nur stattfinden, wenn mehr als die Hälfte der Gouverneure ihre Teilnahme nicht abgesagt haben.


    Article VI.

    (1) Das Ziel der Sitzungen soll grundsätzlich die Verabschiedung eines bilateralen Vertrages (Compact) sein. Sonstige Entscheidungen sind als Beschlüsse (Resolutions) zu fassen.

    (2) Entscheidungen der NGC sind ausnahmslos einstimmig zu fassen. Sie treten nur für die anwesenden Staaten in Kraft.

    (3) Alle Abstimmungen sind namentlich durchzuführen, wobei jeder Gouverneur eine Stimme hat. Enthaltungen sind nicht möglich.


    Article V.

    (1) Dieser Vertrag tritt mit Ablauf des Tages in Kraft, an dem der letzte Gouverneur das Dokument unterzeichnet hat.

    (2) Bis zum Beginn des ersten vollen Quartals nach Unterzeichnung soll ein vom NGC gewählter interimistische Vorsitzende die Sitzungen leiten. Danach soll der Turnus in absteigender alphabetischer Reihenfolge beginnen.


    Agreed upon on March XX, 2018 in Astoria City.


    For the several States:


    Eugene Wolf

    Republic of Assentia



    Madison Wall

    State of Astoria



    Alexander Conway

    Free State of Freeland



    Dominic Stone

    State of Laurentiana



    Elsa Frost

    Free State of New Alcantara



    Cornelius Nunokawa

    Republic of Serena





    Alexander Conway

    Governor of Freeland

    former President of the United States

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!