Alford v. Abzianidze



  • District Court of Laurentiana
    (Federal District Court for the Disctrict of Laurentiana)


    Port Virginia - February 5th, 2017
    --- Civil Case ---





    LIONEL SCOTT GOWANS Esquire
    Senior Executive Managing Partner
    Port Virginia Headquaters



    September 15th, 2016

    To the
    United States District Court
    for the District of Laurentiana
    Port Virginia, LA


    A Motion of Complaint for a Civil Case


    by

    Mr Amado Alford
    of Astoria City, AS

    - Plaintiff -

    against

    Mr Amrian Dali Abzianidze
    of New Beises, LA

    - Defendant -

    for


    C-I. Prohibitory Injunction (Chp. 3, Art. II, Sec. 3, Ssc. 2 FJA)
    C-II. Monetary Compensation (Chp. 3, Art. II, Sec. 3, Ssc. 1 FJA)


    A. Jurisdiction
    1. Die sachliche Zuständigkeit ist gemäß Chp. 3, Art. II, Sec. 2, Ssc. 2 FJA ist eröffnet.
    2. Die örtliche Zuständigkeit liegt beim Gericht des Wohnsitzes des Beklagten (Chp. 3, Art. II, Sec. 6, Ssc. 1 FJA) Der Beklagte hat seinen Wohnsitz in New Beises, LA und damit im Gerichtsbezirk Laurentiana (Chp. 3, Art. II, Sec. 4, Ssc. 1, 2 Nr. 4 FJA).


    B. Facts
    1. Der Kläger führte im Rahmen seiner dienstlichen Tätigkeit als Special Agent der U.S. Capitol Police eine Befragung durch, bei der sich der Beklagte im Hintergrund aufhielt.
    2. Als sich der Kläger nach Abschluss der Vernehmung zum Gehen wandte, rief ihm der Beklagte hinterher: "Wie macht das Motorrad eines Schwarzen? - Nigger Nigger Niiiggggeeer NigNig Niiiigger".
    3. Dieser Ausspruch wurde durch den Kläger selbst wahrgenommen. Zugegen waren auch mehrere andere Personen. Der Zeuge Taft gab zu erkennen, dass er diese Aussage ebenfalls verstanden habe, als der Kläger den Beklagten fragte, welche Aussage er getätigt habe.
    4. Der Begriff "Nigger" eine abfällige Bezeichnung für nicht-kaukasische Personen insbesondere schwarzer Hautfarbe wie den Kläger. Die Äußerung des Beklagten ist eine klare rassistische Beleidigung gegen den Kläger.
    5. Der Kläger wurde durch die Aussage des Beklagten belästigt und in seiner Ehre gekränkt.
    6. Eine Entschuldigung wurde durch den Beklagten trotz Aufforderung durch den Beklagten abgelehnt. Eine außergerichtliche Einigung (Chp. 3, Art. II, Sec. 6, Ssc. 6 FJA) ist damit aus Sicht des Klägers gescheitert.


    C. Claim


    I. for Prohibitory Injunction
    1. Der Kläger begehrt vom Beklagten die strafbegehrte Unterlassung der benannten Äußerung in seiner Gegenwart.
    2. Er überlässt dem Gericht die Festlegung einer angemessenen Sanktion für jede Zuwiderhandlung.


    II. for Monetary Compensation
    1. Wegen der Belästigung und der erlittenen Verletzung in seiner Ehre begehrt der Kläger vom Beklagten Schadensersatz.
    2. Die Äußerung erfolgte in der Öffentlichkeit und trotz seiner erkennbaren Eigenschaft als Bundesbeamter der Vereinigten Staaten. Damit ist nicht nur die Herabwürdigung gegenüber mehreren Personen erfolgt, sondern auch seine Autorität als Bundesbediensteter untergraben worden. Diese Tatsachen erschweren die erlittenen Schäden.
    3. Der Kläger hält eine Entschädigung von 100,000.00 (hunderttausend) US-$ für angemessen.


    D. Evidence


    I. Witnesses (presumably present during the event)
    1. Mr Lyman Taft of Durban, AA
    2. Ms Elaine Tang of Hong Nam, SE
    3. Ms Sophie Deveraux (residence unknown to Plaintiff)
    4. Timothy Ford of Freyburg, AA
    5. Martin Ford of Flint, AS
    6. Nicolas Frederik Henry Dietz of St. Montélimar, FL
    7. Philip Jennings of New Beises, LA


    II. Physical
    - none -



    SIGNED ON BEHALF OF THE PLAINTIFF

    Lionel GOWANS Esq.
    Attorney-at-Law


    Die Geschworenen wurden vereidigt und werden dazu aufgefordert, dem Verfahren aufmerksam, aber schweigend zu folgen; dies gilt ebenso für die Ersatzgeschworenen.
    Das Gericht wird zum Ende der Beweisaufnahme den Status der Geschworenen von Amts wegen überprüfen.
    Für die Geschworenen spricht in den berechtigten Fällen die Obfrau der Geschworenen Mrs. Claire Fisher.



    Wir treten in die Beweisaufnahme ein.


    Mr. Gowans,
    Sie haben das Wort.

  • Handlung:

    Erhebt sich, um zunächst einige einführende Erläuterungen zu machen.


    Your Honor and may it please the Court,
    Rassismus ist die Plage der Vereinigten Staaten über einen langen Zeitraum gewesen und Sie ist es leider auch heute noch mehr als wir denken. Wir werden im Laufe dieses Verfahrens beweisen, dass der ehemalige Senator Amrian Dali Abzianidze meinen Mandanten durch rassistische Rufe belästigt sowie in seiner Würde und persönlichen Ehre verletzt hat, während Special Agent Alford seinen Dienst als Federal Agent der United States Capitol Police versah. Die Aussage "Wie macht das Motorrad eines Schwarzen? - Nigger Nigger Niiiggggeeer NigNig Niiiigger." ist nicht die Äußerung einer persönlichen oder politischen Meinung - dafür fehlt ihr eine wertende Aussage, sie ist auch kein Kunstwerk, dass den Schutz unserer Rechtsordnung verdient, sie ist schlicht widerlich und für meinen Mandanten nicht hinnehmbar.


    Eine außergerichtliche Klärung im Rahmen einer Entschuldigungsaufforderung blieb leider fruchtlos, sodass uns nur der Weg vor dieses hohe Gericht und seine ehrenwerte Jury als Ausweg verblieben ist. Unsere Forderung ist sehr anschaulich: Wir wollen Wiederholungen dieser Aussage in der Öffentlichkeit unterbinden und machen zugleich Ersatz für den erlittenen Schaden imaterieller Art geltend - beide Ansprüche sind von unserer Rechtsordnung anerkannt und unterliegen der Jurisdiktion dieses Gerichts.


    Handlung:

    Macht eine kurze Kunstpause.


    Unsere Zeugen und Beweismittel haben wir in der Klage benannt - aus dem Gericht bekannten offensichtlichen Gründen ziehen wir die Zeugen Nr. 4 und 5 zurück. Im Übrigen ruft die Klage Vice President Lyman Taft of Durban, AA als ersten Zeugen in den Zeugenstand.

  • Lyman Taft:


    Das Gericht ruft Mr. Lyman Taft.
    Der Zeuge möge die rechte Hand zu Gott erheben und den folgenden Eid sprechen:


    "Ich schwöre, dass ich die Wahrheit sagen werde, nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit,
    und dass ich dabei nichts verschweigen oder verändern werde. So wahr mir Gott helfe."

    Der Gottesbezug kann entfallen.

  • Handlung:

    Lyman, der noch nie Zeuge vor Gericht war, und das Ganze nur aus dem TV kennt, ist ganz gespannt.


    "Ich schwöre, dass ich die Wahrheit sagen werde, nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit,
    und dass ich dabei nichts verschweigen oder verändern werde. So wahr mir Gott helfe."

  • Mr Taft,
    welcome to the Court and thank you for your time.
    Darf ich Sie zunächst fragen, ob Ihnen bekannt ist, worum es in diesem Verfahren geht?

  • Mr. Gowans,
    auch wenn ich Prosa im Privaten genieße, so möchte ich Sie darum bitten, den Sachstil zu befeuern.
    Dem Zeugen ist bewusst, worum es hier geht, schließlich ist er von Ihnen ausgesucht und auf seine Aussage vorbereitet worden.
    Bitte kommen Sie zu den Fragen, die für den Fall wesentlich sind.

  • Euer Ehren,
    ich bitte um Verzeihung.


    Es gab ein Wortgefecht, deren Inhalt ich nicht mehr auf dem Schirm habe. Am Ende jedoch fragte der Beklagte: "Wie macht das Motorrad eines Schwarzen? - Nigger Nigger Niiiggggeeer NigNig Niiiigger".

  • Mr Alford schien nicht recht zu glauben, was er gehört hatte. Er war entsetzt und verlangte eine Entschuldigung, die jedoch abgelehnt wurde.

  • Wie würden Sie diese Aussage bewerten? - Wirkte sie angemessen, witzig, satirisch oder beleidigend?


    Hatte mein Mandant dem Beklagten Anlass für eine Äußerung wie die von Ihnen zitierte gegeben?


    Wenn Sie die Reaktion meines Mandanten erinnern, wie würden Sie diese bewerten? - Beschimpfte er etwa den Beklagten oder konfrontierte er ihn in sachlichem Ton?


    An welchem Ort fand das ganze Geschehen statt? - Wie viele Menschen waren in etwa zugegen und ist dieser Ort öffentlich zugänglich?

  • Zum Glück hat Jeremy immer ein Kreuzworträtsel dabei, mit dem er sich unauffällig die Zeit vertreibt, während der Zeuge nach Fassung oder Formulierung ringt ...

  • Die Befragung des Zeugen wird unterbrochen und zurückgestellt.
    Der Zeuge ist NICHT entlassen und hat sich zur Verfügung des Gerichts bereit zu halten bzw. sich beim Gericht zu melden, sobald er wieder vernehmungsfähig ist.
    Die Verteidigung kann ihr Recht auf ein Kreuzverhör nach Fortsetzung der Befragung wahrnehmen.


    Mr. Gowans,
    rufen Sie Ihren nächsten Zeugen auf und sorgen Sie für einen zügigen Fortgang Ihres Case-in-Chief!

  • Nicolas Frederik Henry Dietz:


    Das Gericht ruft Mr. Nicolas Frederik Henry Dietz.
    Der Zeuge möge die rechte Hand zu Gott erheben und den folgenden Eid sprechen:


    "Ich schwöre, dass ich die Wahrheit sagen werde, nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit,
    und dass ich dabei nichts verschweigen oder verändern werde. So wahr mir Gott helfe."

    Der Gottesbezug kann entfallen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!