(Puerto) Winchester Ranch

  • Handlung:

    Da das Haus umstellt ist, legen die FBI Agent die Waffen auf die aus dem Haus stürmenden Personen an. Auch die Scharfschützen beider Polizeieinheiten warten nur auf den Befehl. Durch den Luftzug des Rotors kann sich der Nebel nicht halten.



    Agent Kristin


    Waffen fallen lassen oder wir eröffnen das Feuer!


  • Agent Kristin


    Ich hatte einen Deal mit Olsen, den sehe ich hier nirgends. Und von Sprengstoff war auch keine Rede. Letzte Chance...


    ... fire at will...


    Handlung:

    ... fügt er für seine eigenen Leute hinzu, die damit das Feuer eröffnen würden sobald einer von Olsen's Leuten sich ruckartig bewegt.

  • Handlung:

    Die Ranger im Tunnel nehmen die Explosion zum Anlass die Falltüre aufzustoßen. Die ersten beiden Ranger stürzen geschützt durch ballistische Schilde heraus und knien ab, um die nachkommenden Kameraden zu decken.
    Als zwei weitere Ranger mit MP5 im Anschlag aus dem Tunnel kommen, begibt man sich zur Tür.


    Draußen warten die drei Scharfschützen-Teams ab, bis sie Ziele ausmachen können, der Helikopter mit laufendem Rotor hält den Staub dezent auf Abstand, sodass er ein klares Ziel abgibt.
    Einer der SCharfschützen verwendet ein M82. Da dies als "anti-materiel" Waffe klassifiziert ist, zielt er auf den Bereich direkt unter dem Rotorkopf.


    Weitere Ranger stürmen um das Haupthaus, penibel darauf achtend, dass sie entweder hinter einem Ranger mit Schild laufen oder Deckung haben.


    SimOff:

    Wir ignorieren den Anonymus-Post.

  • Handlung:

    Die Kameraden überreißen das und rufen nach Olsen. Sie lassen ihre Waffen langsam auf den Boden gleiten.


    Olsen come'ere!

    Handlung:

    Olsen, der noch im Haus ist, geht langsam zum Heli.


    Jetzt wäre ich hier.

  • Handlung:

    Tychus indes war nirgendwo zu sehen. Seine Abwesenheit erklärt sich dadurch, als er aus Richtung des anderen Helikopters zurückkommt. Kurzerhand hat er das M60 von Olsons Bande abmontiert, ein neues "Magazin" was im Hubschrauber war eingelegt und geht nun freudestrahlen auf die Geiselnehmer zu. Das M60 im Anschlag.


    Ich würde mich ergeben Freunde...

  • Handlung:

    Als die Bande ihre Waffen fallen gelassen hat, schwärmen FBI Agenten aus, um allen Achtereisen anzulegen.

  • Handlung:

    Alle Gefangenen werden gründlich durchsucht und in die Wagen gebracht. Die befreiten Geisel werden nach draußen geführt und Mr. Moor wird herbei gerufen um sicher zu gehen.




    Agent Kristin


    Mr. Moor, handelt es sich bei allen hier anwesenden um Bedienstete der Ranch?

  • Handlung:

    Moor schreitet, wie gewünscht, die Front der restlichen Geiseln ab und weist auf einen Mann mittleren Alters und auf einen jungen Burschen


    Agent, dieser hier gehört erst seit kurzem zum Personal, er hat sich durch sein Verhalten gegenüber den Geiselnehmern verdächtig gemacht und dieser Knabe ist mir völlig unbekannt.. Der Rest Sir, ist altes Stammpersonal


  • Agent Kristin


    Handlung:

    Deutet auf die beiden genannten.


    Gentlemen, wenn sie beide uns ebenfalls begleiten würden. Wir müssen ein paar Formalitäten klären.

  • Handlung:

    Die Ranger im Gebäude nehmen den letzten Geiselnehmer widerstandslos fest. Scheinbar hat dieser genug Verstand um nicht den Märtyrer zu spielen. Interessiert schaut man sich die Schäden am Gebäude an, schon etwas zufrieden, dass die Rangers dort keinen Cent Entschädigung zahlen müssen.

  • Handlung:

    Tychus lässt schon fast beleidigt das MG sinken. Zu gerne hätte er damit geschossen. Nachdem er die Waffe entladen hat, drückt er sie ihm vorbei gehen einem FBI Agent in die Hand.


    Schätze das gehört erstmal euch.
    Bei Olsons erstem Hubschrauber braucht ihr Leichensäcke...


  • Agent Kristin


    Handlung:

    Wendet sich an die Ranger.


    Mr. Findlay, Mr. Raynor, ich bedanke mich für die Unterstützung.

  • Handlung:

    Hat interessiert aus sicherer Entfernung das Spektakel beobachtet.Nun aber wünscht er auf seinen Besitz zu gelangen um a die Schäden am Gebäude zu begutachten,b die Geiseln zu begutachten und c demFBI und den Rangern, aber auch seinem Verwalter zu danken.

  • Handlung:

    Fragt sich, in welches Gefängnis er nun gesteckt wird.


    Handlung:

    Unter schwerer Bewachung werden die Gefangenen zurück nach Serena gebracht. Zuerst ins nächstgelegene Frontline FCF in La Frontera – einem Bundesgefängnis. Von dort aus wird der Transport ins Mountainview Federal Penitentiary geplant, einem der drei Maximum Security Prisons des Bundes. Die Marshals werden informiert und um Unterstützung dabei gebeten.

  • Handlung:

    Hat interessiert aus sicherer Entfernung das Spektakel beobachtet.Nun aber wünscht er auf seinen Besitz zu gelangen um a die Schäden am Gebäude zu begutachten,b die Geiseln zu begutachten und c demFBI und den Rangern, aber auch seinem Verwalter zu danken.




    Agent Kristin


    Ich bitte Sie sich noch zu gedulden, bis der Coroner die Verstorbenen abtransportieren konnte und der Tatort gesichert ist. Ein Mann wie Sie hat doch sicherleich ein Ausweichquartier parat?

  • Handlung:

    Alle Bau und Reparaturarbeiten sind beendet. Höchstdereoselbst lässt er sich über das Gelände kutschieren, um die wiedererstandene Ranch in Augenschein zu nehmen.Der Wettergott meint es gut mit dem Ex-Senator, so das er eine offene Variante der Kutsche wählt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!