(Puerto) Winchester Ranch

  • Handlung:

    Tychus hört nicht wirklich zu. Nachdem er auf der Karte ein seltsames Zeichen entdeckt hat, schickt er zwei seiner Leute in ein Gebäusch, dass außer Sichtweite der Häuser liegt. Währenddessen betrachtet er die Bilder der Drohne und des UGV. Während die Drohne nichts gutes liefert, pfeift er bei den Bildern des UGV ungewollt.


    Na sieh mal einer guck! Drehen... ok... ja, vorsichtig wieder zurück. Und jetzt brauch ich davon ein Standbild.

    Handlung:

    Tychus bekommt ein Tablet gereicht und betrachtet das Bild.


    Definitiv eine Sprengfalle... mit Lichtschranke... das verkompliziert das Ganze.

    Handlung:

    Man kann förmlich den Rauch aus Findlays ohren kommen sehen oder auch nicht, da er wie ein Irrer an seiner Zigarre zieht und durch die Nase ausatmet. Dann kommt über Funk die Meldung, dass die zwei Ranger einen Zugang zu einem Tunnel gefunden haben.

  • Handlung:

    Die Ranger verweisen inzwischen alle Nachrichtensender des Geländes und achten penibel darauf, dass keine Bilder mehr gesendet werden.
    Ist ja nicht so, dass der Funk verschlüsselt ist und man auch selber TV hat.
    Die offizielle Argumentation ist der Schutz der Geiseln.

  • Handlung:

    Der Hausherr taucht höstderoselbst auf. Zur Vorsicht hat er sich eine schusssichere Weste angelegt. Begleitet von zwei Bodyguards begibt er sich in Richtung FBI und Rancher.


    Guten Tag Gentlemen,Senator Dietz, wer hat denn hier das Sagen?

  • Handlung:

    Der Ex-Senator wird schon auf der Zufahrt gestoppt.


    Sir, Sie können auf keinen Fall weiter. Da Sie das Ziel dieser ganzen Misere sind, sollten Sie sich möglichst weit weg aufhalten.

  • Handlung:

    Schaut recht missmutig, das man ihn stoppte.


    Gentleman und wenn ich, einfach hineingehe? Ich bin unwichtig, die Million zwar auch, dazu ist die Summe zu klein, aber meine Nachkommen behalten das schöne Geld, falls die Terroristen mich umlegen solten.Außerdem ich bin ein alter Mann,da hat man keine Furcht vor dem Ende, geben Sie mir eine geladene Waffe mit, so habe ich sogar noch etwas Spass!

  • Handlung:

    Eine Limousine fährt auf die FBi-Mitarbeiter und Ranger zu. Man stoppt,ein kräftiger Mann springt auf der Beifahrerseite heraus, öffnet die hintere Wagentür und nimmt Haltung an. Butcher steigt aus.


    Guten Tag Agents,würden Sie mich über die Lage informieren?

  • Gentlemen, meine Anweisungen sind klar und diese werde ich durchsetzen: Niemand der nicht zu den Polizei- oder Rettungskräften gehört hat hier derzeit etwas zu suchen.

  • Handlung:

    Sieht Butcher ankommen und wie er davon rauscht. er Dietz ist aus anderem Holz geschnitzt.


    Erstens befinden Sie sich auf meinen Besitz, zweitens da drinnen sind meine Untergebenen. Ich will nur wissen ob ich mir eventuell neue besorgen muss.Drittens will ich miterleben wie die Terroristenbande ausgeschalten wird. Ich behindere niemand und schaue von fern also von hier aus zu.Notfalls,so bei Ihnen etwas schief geht habe ich immer noch Möglichkeiten eingreifen zu lassen.

    Handlung:

    Sprach's und liess sich von seinem Fahrer einen Feldstecher reichen.

  • Handlung:

    Der Agent ist mittlerweile offensichtlich verärgert.


    Sir, Sie stehen hier in der Zufahrt zu einem Gelände, auf dem derzeit ein Einsatz der Sicherheitsbehörden läuft. Ich muss Sie noch einmal eindringlich bitten, diese Zufahrt zu räumen, auch wenn Sie ihr Besitz sein mag!

  • Handlung:

    Das letzte Bisschen Geduld ist nun auch weg.


    That's enough. Verhöhnen kann ich mich selbst auch. Wenn nicht in den nächsten fünf Minuten ein Helikopter auf dem Feld hinter dem Haus parkt mit dem wir gefahrlos zum Flugplatz können, sterben alle Geiseln.

    Handlung:

    Leo weiß natürlich dass die Cops nicht im Traum daran denken ihn fliehen zu lassen. Ihm ist ziemlich egal was passieren wird; zumal er sich vollkommen darüber im Klaren ist, dass im Falle seines Todes eine noch nie dagewesene Anschlagsserie das Land erschüttern wird. Just kill me, you'll see what's gonna happen. denkt er sich und trinkt einen letzten Schluck aus seinem Whiskeyglas.

  • Schön Agent ,der Wagen wird so abgestellt das er keinen Behindert, was er jetzt schon nicht tut, aber was tut maqn nicht alles um den Dienern des Staates gefällig zu sein.Probleme,was denn für Probleme?Mein Geld ist da,der Hubschrauber ist da,was solles noch für Probleme geben. Locken Sie jetzt die bande aus meinen Haus.


  • Agent Kristin


    Alright, Mr. Olsen. Wir haben alles und schicken den Hubschrauber nun nach hinten.


    Handlung:

    Gibt mit einer Handbewebung den Befehl genau das zu tun.

  • Handlung:

    Knapp ein Dutzend Ranger haben, nachdem die Falltür in der Vorratskammer als sauber deklariert wurde, am fuße der Treppe Stellung bezogen, bereit auf Signal ins Haus vorzustoßen.
    Ein Scharfschützenteam ist mäßig begeistert, als der Hubschrauber keine hundert Meter entfernt von ihnen landet. Perfekte Bedingungen, aber doch etwas nah an ihrem Nest unter einem Busch auf einem kleinen Hügel.
    Zwei weitere Teams können den Landeplatz ebenfalls einsehen, sind jedoch knapp 300m entfernt.

  • Handlung:

    Der Moment war gekommen. Per Knopfdruck lösen alle an den Türen befestigten Sprengfallen aus und sorgen für enorme Staubwolken im Haus. Die Deckung durch den Nebel nutzend, laufen die Komplizen von Leo Richtung Heli – nur Olsen selbst und sein wichtigster Begleiter Ben tun das nicht. Im Glauben die Polizei austricksen zu können, laufen zur Falltüre in der Speis.

  • Handlung:

    Dietz beobachtet die Aktion mit dem Feldstecher.Als Rauchschwaden aus dem Haupthaus ziehen sieht, setzt er den Feldstecvher ab und schüttel verärgert sein Haupt. Er denkt an die Reparuturkosten und das schöne Geld. Als er den Hubschrauber starten sieht, setzt er den Feldstecher wieder an. Eigentlich müsste es jeden Augenblick soweit sein und die gesamte Technik ausfallen.Er wndet sich in Richtung FBI und Ranger.


    Halten Sie Ihre Männer bereit , kurz oder lang müsste die Technik der Mühle ausfallen und das Teil wieder aufsetzen, sichern zuerst mein Geld. Sollte dies nicht passieren und die Mühle nicht runterlommen, dann schiessen Sie die Mühle ab, auf keinen Fall dürfen die mit meinen Geld endkommen!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!