Fifa WM 2010

There are 215 replies in this Thread which was already clicked 9,844 times. The last Post () by Orwell J. Wilbury.

  • Quote

    Original von John Salazar
    Was will man machen, wenn es zwar 4-5 Mittelstürmer, aber kaum Alternativen für das zentrale bzw. defensive Mittelfeld gibt? Wenn unsere Gurkenstürmer endlich mal treffen, ist ein 6:5 drin. ;)


    Hehe, ich glaub dass unsre "Stürmer" auf 6 englische Eigentore hoffen müssten :D
    Aber ein paar Abwehrknaben kann man sicher fürs defensive Mittelfeld zweckentfremden. Lahm hat das ja schon mal (ein einziges Mal, aber lustigerweis' ausgerechnet gegen England) gespielt. Und ich könnt mir auch vorstellen, dass der Boateng auf der Position nicht sooo schlecht wär. Man braucht eh keinen Zweikampf gewinnen, solang man nur den Raum eng genug hält^^

  • Und schon wieder ein 0:0. :rolleyes Ich wäre allen Ernstes dafür, nach diesem Ergebnis die beteiligten Verbände mit Geldstrafen zu belegen! Vielleicht hilft es ja?


    Die Schweiz hat den Achtelfinaleinzug verdaddelt. Chancen zum 1:0, das für die Runde der letzten 16 gereicht hätte, hatten sie genug. Die vor dem Turnier von allen in den Himmel gelobten Spanier schlagen mit Chile einen der "kleinen Südamerikaner" mit 2:1, ein Tor dabei stammte aber von David Villa. Der hätte nach seiner Tätlichkeit im Spiel gegen Honduras heute eigentlich auf der Tribüne sitzen müssen.


    Der Gruppensieg mit 6 Punkten vor den Gelegenheits-WM-Teilnehmern Chile und Honduras sowie der zum Kreise der schwächeren europäischen Teams zählenden Schweiz ist wahrlich kein Ruhmesblatt für den Europameister und vermeintlichen "Super-Duper-Favoriten" Spanien.


    Von den großen Namen überzeugten bislang nur Argentinien und die Niederlande, Deutschland spielt auf Grund katastrophaler taktischer und personeller Entscheidungen des Trainers leider deutlich unter seinen eigentlich exzellenten Möglichkeiten.


    Immerhin: im Achtelfinale wird eines meiner verbliebenen Hass-Teams eines der anderen rauswerfen (Spanien - Portugal)! :D


    Und wenn Brasilien so weitermacht wie bisher, traue ich Chile die Riesensensation durchaus zu!

    Ashley Fox


    Former Senator for Assentia
    Former Chairperson of the Republican National Committee
    Former Republican Congressional Caucus Leader

  • Deutschland - Niederlande ist möglich, Argentinien - England aber nicht. Sollten die beiden jeweils ihr Achtelfinale gewinnen, treffen sie sich im Viertelfinale. ;)

    Ashley Fox


    Former Senator for Assentia
    Former Chairperson of the Republican National Committee
    Former Republican Congressional Caucus Leader

  • Spanien! :applaus



    Und ja, ich war schon immer für Spanien, das liegt nicht an der momentanen Situation, wo sie bis zum geht nicht mehr hochgejubelt werden. ;)

  • Buuuuuuuuh!!!! ;)


    Ich war schon immer gegen die Spanier. Nicht erst seit dem EM-Finale vor zwei Jahren. Weil die bei großen Fußballturnieren einfach total überflüssig sind und nerven, und das partout nicht begreifen. Nein, sie halten sich auch noch für die Allergrößten. :D

    Ashley Fox


    Former Senator for Assentia
    Former Chairperson of the Republican National Committee
    Former Republican Congressional Caucus Leader

  • Aber keiner sonst hat so ne Spielanlage wie die. Ich mag sie auch nicht besonders, aber die drei Spiele haben wirklich gezeigt, dass außer den Spaniern keiner mit so viel Hirn Fußball spielt. Da ist System dahinter, im Gegensatz zu den Argentiniern, die jeden Ball einfach nur dem Messi rüberschieben (genauso machens die Portugiesen mit Ronaldo) oder den Brasilianern, denen vor lauter Kraft, Zweikampf und Ordnung nichts konstruktives aus den Füßen rinnt.

  • Ich tue mich ehrlich gesagt regelmäßig schwer damit, "intelligente" Spielanlagen u. ä. als Kriterium für eine Favoritenrolle anzuerkennen. ;)


    Ich denke da eher ergebnisorientiert. Die Spanier sind als einer der angeblichen Top-Favoriten nach Südafrika gekommen. Sie hatten eine der leichteren Vorrundengruppen mit dem Rotations-Teilnehmer aus der CONCACAF, dem Rotationsteilnehmer aus der CONMEBOL und der Schweiz, deren "großes Ziel" nach Aussage ihres Trainers das Achtelfinale war. Unter den üblichen Favoriten dürfte nur England eine noch einfachere Gruppe gehabt haben.


    Und was haben sie daraus gemacht? Sie sind mühsam Gruppensieger mit nur 6 Punkten, nach einer Niederlage gegen die Schweiz und einem glanzlosen Sieg gegen Chile.

    Ashley Fox


    Former Senator for Assentia
    Former Chairperson of the Republican National Committee
    Former Republican Congressional Caucus Leader

  • Na, da wird sich die FIFA jetzt ja bestimmt freuen: die doofen Amerikaner losgeworden und in einem Aufwasch die letzte verbliebene afrikanische Mannschaft im Viertelfinale.


    Wirklich schade, aber die Amerikaner haben sich selbst ums Weiterkommen gebracht. Rund 45 gute Minuten (die meiste Zeit der zweiten Hälfte, sowie einige Aktionen in der Verlängerung) von 120 reichen eben nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn man sich zwei mal zu kreuzunglücklichen Zeitpunkten doofe, meint vermeidbare, Gegentore fängt.


    In der zweiten Halbzeit haben die Amerikaner über weite Strecken gezeigt, was wirklich in ihnen steckt: Moral, Teamgeist, Kampfkraft, Spaß am Spiel. Aber das reicht einfach nicht, wenn sie es eben nur phasenweise abrufen. Und auch an ihrer Abschlussschwäche müssen sie dringend arbeiten! Dann könnten sie manch großen Namen, jedenfalls wenn die in solchen Verfassungen wie bei dieser WM auflaufen, locker an die Wand spielen. Von Ghana gar nicht zu reden. Aber so war die Niederlage leider nicht ungerecht.


    Aber: das ist ausdrücklich kein Lob oder Kompliment an die Ghanaer! Sie haben zwei böse Fehler der US-Defensive clever und gekonnt genutzt. Dazwischen lagen fast 90 wenig ruhmreiche Minuten. In der ersten Hälfte sind sie nach der frühen Führung gegen kaum mitspielende Amerikaner auf keinen grünen Zweig mehr gekommen. In der zweiten Hälfte halfen ihnen nur noch unfaire Mittel, die zu einem berechtigten Straßstoß führten, und rettete sie die erwähnte amerikanische Abschlussschwäche.


    Gegen Uruguay gebe ich ihnen keine Chance. Die Amerikaner haben sich in erster Linie selbst geschlagen. Den Fehler werden die Urus nicht machen.

    Ashley Fox


    Former Senator for Assentia
    Former Chairperson of the Republican National Committee
    Former Republican Congressional Caucus Leader

  • Quote

    Original von Ashley Fox
    Aber: das ist ausdrücklich kein Lob oder Kompliment an die Ghanaer! Sie haben zwei böse Fehler der US-Defensive clever und gekonnt genutzt.


    Ich denke da eher ergebnisorientiert.


    ;)

  • Tue ich ja durchaus auch:


    Quote

    Original von Ashley Fox
    Aber so war die Niederlage leider nicht ungerecht.


    ;)


    Anders wäre für einen Fan der deutschen Mannschaft zuzugeben auch vielfach schlecht. :D

    Ashley Fox


    Former Senator for Assentia
    Former Chairperson of the Republican National Committee
    Former Republican Congressional Caucus Leader

  • Nach dem berühmten "Wembley Tor" gibts jetzt ein offizielles "Bloemfontein Tor". Diese Referees und Linienrichter sind eine Schande.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!