Coffee To Go - Café

  • Handlung

    Er sieht die erstaunten Blicke der jungen Dame. Nun eine Sünde beging er bereits, also warum dann nicht die nächste. Er zieht seinen Hut und spricht die Dame an.


    Ich sehe Eure Verwunderung, edles Fräulein. Gestatten Wirth, Leonard Isaac Wirth, aus Wirthsfield in Assentia. So Euch meine Bekleidung verwundert, wir sind Abrahamiten. Auch wenn wir zu den fortschrittlichen in unserer Gemeinschaft zählen, so ist es uns eigentlich nicht gestattet zu den "Astorianern" zu gehen. So gesehen habe heute gleich mehrfach gegen die Gebote unserer Gemeinschaft verstossen.

  • Handlung

    Er sieht die erstaunten Blicke der jungen Dame. Nun eine Sünde beging er bereits, also warum dann nicht die nächste. Er zieht seinen Hut und spricht die Dame an.


    Ich sehe Eure Verwunderung, edles Fräulein. Gestatten Wirth, Leonard Isaac Wirth, aus Wirthsfield in Assentia. So Euch meine Bekleidung verwundert, wir sind Abrahamiten. Auch wenn wir zu den fortschrittlichen in unserer Gemeinschaft zählen, so ist es uns eigentlich nicht gestattet zu den "Astorianern" zu gehen. So gesehen habe heute gleich mehrfach gegen die Gebote unserer Gemeinschaft verstossen.

    Nun ... äh ... wir sind in einem freien Land, nicht wahr? Da darf jeder rumlaufen, wie er es gerne möchte.

  • Handlung

    Leo hörte eine auflachen, er drehte sich um, natürlich einer dieser "Astorianer", Ein Milchbube. In Leo kochte es. Zumal er sich vor der dame als Ehrenmann zeigen musste.


    Geruht Er , über mich zu Lachen, Astorianer? Wen dem so sei, dann fordere ich ihn zum Zweikampf heraus!

    Handlung

    Nun war es schließlich auch schon egal, auf eine Sünde mehr oder weniger kam es auch nicht mehr an. Obwohl Waffengänge , Prügelei ect. waren
    eigentlich strengstens verboten. Aber Leo wollte a der dame beweisen, das er etwas auf Tasche hat und b niemand lacht ungrestraft über einen der Wirths!
    Also zog Leo Jacke und Weste aus und setzte den Hut ab. Er warte was wohl nun folgen würde.

  • Handlung

    Leonard lächelt, nickt und denkt sich wenn schon sündigen, dann richtig.


    Verzeiht die Anmassung, aber darf ich es wagen, das edle Fräulein auf einen Kaffee zu laden?

    Klar, warum auch nicht.
    Ich heiße übrigens Serena, Serena Hobbs. Dann brauchen Sie mich nicht mit "Fräulein" anzureden. Zumal ich ganz bestimmt nicht "edel" bin. Eher normal bürgerlich.

  • Handlung

    Leo hörte eine auflachen, er drehte sich um, natürlich einer dieser "Astorianer", Ein Milchbube. In Leo kochte es. Zumal er sich vor der dame als Ehrenmann zeigen musste.


    Geruht Er , über mich zu Lachen, Astorianer? Wen dem so sei, dann fordere ich ihn zum Zweikampf heraus!

    Handlung

    Nun war es schließlich auch schon egal, auf eine Sünde mehr oder weniger kam es auch nicht mehr an. Obwohl Waffengänge , Prügelei ect. waren
    eigentlich strengstens verboten. Aber Leo wollte a der dame beweisen, das er etwas auf Tasche hat und b niemand lacht ungrestraft über einen der Wirths!
    Also zog Leo Jacke und Weste aus und setzte den Hut ab. Er warte was wohl nun folgen würde.

    Hey, beruhigen Sie sich. Ich kaum an, dass der Café-Betreiber es sehr amüsant findet, wenn Sie sich prügeln und ihm nebenbei die Bude auseinander nehmen.

  • Handlung

    Bleibt einfach nur sitzen und grinst ihn an


    Geruht der Herr mir seine zur Fauste geballte Hand in die Visage zu bugsieren?


    Handlung

    Trinkt einen Schluck


    Komm runter, Junge.

  • Handlung

    Leo beruhigt sichtat sächlich und ordert drei Cappuccino. Er wendet sich an Miss Hobbs und dann Mr. Miller.


    Also Leo Wirth, aus Serena, ich bitt halt unsere Sprache zu verzeihen, aber sie ist uns so gegeben. Ich wollte nur die Ehre der Dame verteitigen, wie ich es heimlich las. Denn eigentlich dürfen wir uns nicht prügeln. ich dürfte nicht einmal hier sein. Aber ab und an, mache ich es wie mein alter Herr und verlasse unsere Gemeinschaft. Das lokal auseinandernehmen, da sei der Herr vor, das wären mindesten 500 Jahre Strafarbeit oder so.


    Handlung

    Er zieht Weste und Jacke wieder an und setzt den hut wieder auf.


    Das hier sind meine normalen Ausgehsachen, wir kleiden uns halt so. Lasst uns den guten Cappuccino geniessen.

  • Handlung

    Holt sich, wie so oft, hier einen Coffee to go - hat aber als Stammkunde schon längst vom Plastikbecher auf ein wiederbefüllbares Gefäß umgestellt.

  • Handlung

    Holt sich einen Milchkaffee.


    Former Senator of Hybertina and Astoria State | Former Attorney General
    Former Director of the Electoral Office | Former First Lady of the United States

  • Handlung

    Gönnt sich ihren Lieblingskaffee.


    Former Senator of Hybertina and Astoria State | Former Attorney General
    Former Director of the Electoral Office | Former First Lady of the United States

  • Handlung

    Trifft die Ex-Gouverneurin beim Hineingehen und grüßt freundlich - an der Theken angekommen bestellt er sich dieses Mal einen grünen Tee und sucht sich einen Sitzplatz.

  • Machen Sie mir einen ganz starken Espresso! Schwarz wie die Nacht. Wenn Sie auch nur an Milch denken, reisse ich Ihnen den Kopf ab und spiele mit ihm Polo!

    SEN. HERBERT C. WALKER


    U. S. Senator for the Free State of Freeland

    former U. S. Secretary of Commerce

    former Member of the U.S. House of Representatives

    former Chairman of the Congressional Committee on Foreign Relations

    former Member of the Congressional Committee on Defense & Intelligence Affairs

    former State Minister of State of the Free State of Freeland

  • Handlung

    Holt sich auf dem Weg zu seiner Sitzung ein Heißgetränk.


    Former Senator of Hybertina and Astoria State | Former Attorney General
    Former Director of the Electoral Office | Former First Lady of the United States

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!