Sport 2020 - es geht weiter...

  • ...und auch die nächste Saison der National Soccer League ist geplant.


    Wenn die MAFL mit dem Memorial Bowl am Montag, den 31. August das große Finale austrägt, startet an dem Freitag, 28. August mit dem Serena Game zwischen den Xij-An Nitros und den Santa Clara Towers die Pre Season zur 7. Saison der NSL.


    Auf NSL.drenai.net gibt es nähere Informationen!

  • Handlung

    Freut sich bereits auf viele spannende Matches und träumt insgeheim natürlich noch immer davon, einmal Spiele auf diesem Niveau leiten zu dürfen.

  • Heute ging der letzte Spieltag der Regular Season 2020 zu Ende.


    Ab Montag beginnt die Post Season. In dieser treten die jeweiligen Champions und Runner Ups der sechs State Leagues an.


    Zu erst treffen da die Runner Ups im Best of three aufeinander, die nicht die beiden besten waren. Diese vier Runner Ups spielen in dieser Pre-Wild Card-Runden die beiden Teilnehmer der Wild Card-Runde aus.


    In der Wild Card Runde warten dann die beiden besten Runner Ups der State Leagues auf die beiden Sieger der PRe-Wild Card-Runde. Die Wild Card Runde beginnt dann eine Woche später, am 20. April - ebenfalls im Best of three.


    Die beiden Sieger der Wild Card-Runde treffen dann in den regulären Play Offs - im Viertelfinale - auf die beiden besten State League-Champions. Die anderen beiden Duelle im Viertelfinale sind dann aus den übrigen vier State League-Champions gebildet.


    Viertel -und Halbfinale werden im Best of five ausgetragen.


    Das folgende Finale - The Series - wird dann im Best of seven ausgetragen.

  • Am heutigen letzten Spieltag gab es in den sechs Satte Leagues noch einige Entscheidungen.


    Assentia Baseball League
    Die Desperation Avengers hatten 17 Siege, während die Ambridge Saints schon 18 Siege hatten. Für den Saints stellt diese Anzahl von Siegen schon einen Rekord dar. Die Avengers hatten allerdings mehr Runs erzielt. So hätten die Avengers bei dem Duell mit den Saints nach 2015 die State League das zweite Mal gewinnen können.
    Dennoch war die Reise der Avengers nach Ambridge nicht von Erfolg gekrönt. Mit einem 8:5-Erfolg konnten sich die Saints zum ersten Mal die State League-Championship sichern. Zu mersten Mal konnten sie sich für die Post Season qualifizieren.


    Astoria State Baseball League
    Die Astoria City Spiders waren vor dem letzten Spieltag bereits Champion der ASBL. Sie gewannen den Titel bereits zum vierten Mal und sind somit das erste Team in der gesamten IBS, welches seine State League vier Mal gewann. Dennoch ging es hier um den Runner Up-Platz. Die Redford Flyers hatten im vorletzten Spiel gegen die Astoria City Dodgers verloren und lagen nun mit 16-16 Siegen auf Platz 3 der State League. Die Dodgers hatten 16-15 Siege und empfingen den Lokalmatadoren, die Spiders. Mit einem Sieg hätten sie sich zum zweiten Mal qualifiziert. Die Spiders hingegen ließen den Konkurrenten aus der Hauptstadt keine Chance und gewannen Auswärts 7:3. Damit hatten die Dodgers auch eine Bilanz von 16-16 Siegen. Allerdings hatten sie 5 Runs weniger erzielt als die Flyers (228 zu 223) und mussten daher mit den 3. Platz vorlieb nehmen.


    Freeland Baseball League
    Die Benington Eagles gewannen bereits vor dem letzten Spieltag die State League nach 2017 zum zweiten Mal. Sie konnten damit mit den Fairport Stars gleich ziehen, die vorher mit zwei Erfolgen Rekord-Champion der FBL waren. Die Amada Nuggets und die zweimaligen Series-Teilnehmer, die Fairport Stars hatten vor dem letzten Spieltag 15-16 Siege vorzuweisen. Im letzten Spiel empfingen die Stars die Nuggets nun und spielten den direkten Runner Up-Teilnehmer aus.
    Die Stars ließen an ihrer Favoritenrolle keinen Zweifel und schickten die Gäste aus Amada mit einem deutlichen 12:5 nach Hause und konnten sich wieder für die Post Season qualifizieren.


    Laurentiana Baseball League
    Mit einer sehr knappen 17-15 Bilanz konnten sich die Crescent City Phantoms bereits vor dem letzten Spieltag nach 2016 zum zweiten Mal die State League-.Championship holen. Vorheriger Rekord-Champion waren die Monterra Sox, die 2018 den titel aus 2017 verteidigten. Vor dem letzten Spieltag hatten die Suns bereits 16-15 Siege, aufgrund dessen, dass sie 40 Runs weniger als die Phantoms erzielt hatten, konnten sie mit einem Sieg zwar in der Siegesbilanz gleich ziehen - allerdings die Spieler aus Crescent City nicht mehr von Platz 1 verdrängen. Die Buccaneer Bay Glory, Monterra Sox und die Port Virgina Lizzards hatten alle eine Bilanz von 15-16 Siegen.
    Die 'Suns konnten ihre Chance bei Glory nicht wahrnehme und verloren, womit sie 16-16 Siege hatten, genau wie Glory. Im Spiel zwischen den Lizzards und den Sox konnten sich die Gäste aus Monterra über den 16. Erfolg in der Regular Season erfreuen. So standen drei Teams mit jeweils 16 Siegen zwischen dem State League-Champion, den Eagles und den Lizzards. Die Suns hatten nur 181 Runs erzielt, die Sox 30 mehr und Glory sogar 231 Runs, womit Glory sich als Runner Up für die Post Season qualifizieren konnten.


    New Alcantara Baseball League
    In der NABL war vor dem letzten Spieltag schon alles geklärt. Die Champions von 2018 - Sedford Power - hatten dieses Jahr die State League-Championship zum zweiten Mal gewonnen. Die Creepy Hollow Legions hatten sich den Runner Up bereits gesichert. Die Rekordmeister der IBS, die dreifachen Series-Gewinner Williamsburg Nationals haben erstmals in ihrer Geschichte eine Regular Season mit einer negativen Bilanz abschließen müssen; Seit 2016 ist es das erste Mal, dass die Nationals nicht an der Post Season teilnehmen.


    Serena Baseball League
    Um die Meisterschaft spielten die Lords, die mit 17-15 Siegen die Tabelle anführten. Die Caliente Jackets haben vor dem letzen Spieltag mit 16-15 Siegen erstmals in ihrer Geschichte die Chance die Regular Season mit einer positiven Bilanz abzuschließen; nur 2015 beendeten sie die Regular Season mit 16-16 Siegen, in den Jahren danach war die Bilanz immer negativ. Doch da standen auch die Peninsula Crocodiles aus Aiken Springs mit 16-15 Siegen. Hätten die Crocodiles gewonnen hätten sie sich aufgrund der weniger erzielten Runs als Runner Up für die Post Season qualifiziert, die Lords wären Champion geworden - bei einem Sieg der Jackets wären diese Champion geworden und die Lords wären als Runner Up qualifiziert.
    In Aiken Springs konnten die Spieler aus Caliente dann knapp mit eine 7:6 Erfolg ihren ersten State League-Titel und die erste Post Season-Teilnahme feiern.



    George-Ruth-Trophy
    Das beste Team der Regular Season - also der beste State League-Champion - erhält die Trophy. Rekord-Titelträger sind die Williamsburg Nationals, die diesen Titel 2016 und 2019 gewannen.
    2020 konnten sich diesen Titel erstmals die Astoria City Spiders sichern. 2015 war die Bilanz mit 21-11 Siegen die schwächste Sieger-Bilanz gewesen, was die Spiders dieses Jahr ebenfalls vorzuweisen hatten. Allerdings hatten 2015 die Greenville Mustangs 244 Runs, währen die Spiders dieses Jahr mit 237 Runs die schwächste Bilanz aller Trophy-Sieger hatte.


    Die gesamte Saison kann auf der Internetpräsenz der IBS betrachtet werden:
    ibs.drenai.net

  • Vor der Post Season: Wie funktioniert sie?


    Die Post Season gliedert sich in drei Phase:
    1) Wild Card-Runden (jeweils Best of 3)
    2) Play Offs mit Viertel- und Halbfinale (jeweils Best of 5)
    3) The Series - Das Finale in Best of 7


    Die sechs State League-Champions sind bereits in Phase 2 im Viertelfinale. Zwei Plätze sind noch offen. Diese werden durch die Phase 1 aufgefüllt.


    In der Phase 1 treten 6 Runner Ups aus den State League-Champions an. Es gibt 2 Wild Card-Runden: Die Pre-Wild Card und die eigentliche Wild Card-Runde.
    Die beiden besten sind bereits in der eigentliche Wild-Card-Runde - die anderen vier spielen in der Pre-Wild Card-Runde zwei Sieger aus, die dann auf die beiden besten Runner Up in der Wild Card-Runde treffen. Diese vier Teams spielen dann die beiden Teilnehmer für die Play Offs aus.


    Es spielt immer das jeweils beste Team gegen das jeweils schlechteste aus der Regular Season. Hierbei gibt es die Ausnahme, dass im Viertelfinale die Teams aus einer State League nicht aufeinandertreffen dürfen.


    Auf der Internetseite sind die nächsten Spiele auf der Startseite sichtbar.


    In der Pre-Wild Card Rund nächste Wochen spielen
    Shenghei Lords — Fairport Stars
    und
    Buccaneer Bay Glory — Redford Flyers

  • Shenghei Lords - Fairport Stars
    Im ersten Spiel in Shenghei empfingen die Lords die zweimaligen Series-Teilnehmer, die Fairport Stars.


    Die Stars konnten im ersten Inning in Führung gehen. Das zweite Inning endete ohne Runs und im dritten Inning gelang beiden Teams jeweils ein Run.
    So stand es nach dem dritten Inning 2:1 für die Gäste.
    Im vierten und fünften Inning konnten die Zuschauer ebenfalls kein Run sehen und mussten bis zum 6. Inning warten. Da konnten die Gastgeber einen Run erzielen und glichen das Spiel aus.
    2:2 nach 6 Innings.
    Im siebten Innings konnten wieder beide Teams einmal erfolgreich sein. Im achten Inning gingen die Lords mit 4:3 in Führung.
    Im neunten Inning gelang den Stars kein Run mehr, so war das Spiel entschieden.


    Die Lords gewannen das erste Spiel mit 4:3. Das war der erste Play Off-Sieg der Lords.


    Buccaneer Bay Glory - Redford Flyers
    Im zweiten Spiel des Tages mussten die Flyers zu Glory aus Buccaneer Bay.


    Die Entscheidung im Spiel fiel im letzten Inning. In Inning 3 erzielten die Gastgeber einen Run, die Gäste glichen ein Inning später aus. Im 6. Inning schafften beide einen Run und im letzten Inning schafften die Hausherren den entscheidenden Run.


    Glory gewann das erste Spiel mit 3:2. Die Flyers erlitten die dritte Niederlage im vierten Post Season-Spiel in ihrer Geschichte.


    Übersicht der Pre-Wild Cards nach dem 1. Spieltag
    Shenghei Lords - Fairport Stars 1-0 (4:3)
    Buccaneer Bay Glory - Redford Flyers 1-0 (3:2)


    Der zweite Spieltag findet am Mittwoch statt. Da wechselt das Heimrecht.


    ibs.drenai.net

  • Fairport Stars - Shenghei Lords
    Die zweimaligen Series-Teilnehmer, die Fairport Stars empfingen im heutigen 2. Spiel die Lords, die am Montag das erste Spiel gewannen.


    Die Stars konnten im ersten Inning mit 2:0 in Führung gehen. Im zweiten Inning gelang den Lords ein Run, die Stars konterten im Anschluss allerdings mit 5 Runs. Im dritten Inning punktetetn die Gäste aus Shegnhei. So stand es nach dem dritten Inning 7:3 für die Stars.


    Im vierten Inning konnte keiner einen Erfolg verbuchen. Dann aber legten die Hausherren los. Jeweils 2 Runs im 5. und im 6. Inning und dann im 7. Inning sogar 3 Runs. Danach passiertenicht mehr viel.


    Die Stars glichen das Duell mit einem fulminanten 14:3-Erfolg aus.


    Redford Flyers - Buccaneer Bay Glory
    Die Flyers empfingen Glory beim zweiten Spiel.


    Glory konnte mit 3 Runs im 1. Inning schon ein Ausrufezeichen setzen. Die Flyers schafften darauf hin lediglich im 8. Inning 1 Run.


    Buccaneer Bay Glory gewannen heute letztendlich das 2. Spiel und zogen somit in die Wild Card-Runde ein.


    Übersicht der Pre-Wild Cards nach dem 2. Spieltag
    Shenghei Lords - Fairport Stars 1-1 (4:3-3:14)
    Buccaneer Bay Glory - Redford Flyers 2-0 (3:2-3:1)


    Der dritte Spieltag findet am Freitag statt.
    Da müssen die Stars zu den Lords.


    ibs.drenai.net

    [/quote]

  • Shenghei Lords - Fairport Stars
    Am Montag gelang den Lords den ersten Post Season in ihrer Geschichte und die Stars konnten am Mittwoch mit einem deutlichen Sieg die Serie ausgleichen. Heute ging es in das dritte und entscheidende Spiel in diesem Duell.,


    Bereits im ersten Inning zeigten die Stars den Fans in Shenghei, dass sie zu Recht bereits zwei Mal in den Series standen. Sie gingen mit 5:0 in Führung.
    Erst im sechsten Inning passierte wieder was. Die Lords schafften noch einen Run, die Stars allerdings auch.
    Es stand also zum sechsten Inning 8:1 für die Stars. Im achten Inning hatten die Stars einen weiteren Run zu verzeichnen. Die Lords konnten dann aber diesen großen Abstand nicht mehr aufholen.


    Die Stars gewannen so Auswärts ihr zweites Spiel in der Pre-Wild Card-Runde und entschieden dieses Duell also für sich.


    Übersicht der Pre-Wild Card-Runde
    Shenghei Lords - Fairport Stars 1-2 (4:3-3:14-3:9)
    Buccaneer Bay Glory - Redford Flyers 2-0 (3:2-3:1)
    Glory und die Stars erreichen somit die Wild Card-Runde, wo sie auf die beiden besten (Runner Up treffen.


    Wild Card-Runde
    Die Wild Card-Runde beginnt nächste Woche am Montag mit folgenden Duellen:


    Desperation Avengers - Buccaneer Bay Glory
    Creepy Hollow Legions - Fairport Stars


    Die Internetprsäenz der IBS:
    ibs.drenai.net

  • Desperation Avengers - Buccaneer Bay Glory
    Im ersten Inning konnten die Gastgeber einen Rund erzielen - dann zwei weitere im 6. Inning. Die Gäste aus Buccaneer Bay waren dbaie glücklos.


    So gewannen die Avengers das erste Spiel in dieser Begegnung mit 3:0.


    Creepy Hollow Legions - Fairport Stars
    Die Spieler aus Creepy Hollow konnten im zweiten Inning zwei Runs erzielen.


    Im vierten und fünften Inning gelang den Gästen aus Fairport jeweils ein Rund.
    So stand es nach dem 6. Inning 2:2-Unentschieden.


    Im 7. Inning waren es aber die Hausherren die 4 Runs erzielten und die Stars damit unter Bedrängnis brachten...6:2-Führung für Legions.


    Zwei Runs erzielten die Stars dann im 8. Inning. Doch die Stars konnten im letzten Inning dann keinen Run mehr erzielen. So stand es dann nur noch 6:4 für die Legions.


    Übersicht der Wild Card-Runde nach dem 1. Spieltag
    Desperation Avengers - Buccaneer Bay Glory 1-0 (3:0)
    Creepy Hollow Legions - Fairport Stars 1-0 (6:4)


    Der zweite Spieltag findet am Mittwoch statt. Da wechselt das Heimrecht.


    ibs.drenai.net

  • Buccaneer Bay Glory - Desperation Avengers
    Glory konnten im ersten Inning zwei Runs erzielen, die Gäste verkürzten im zweiten Inning mit einem Run. Im dritten Inning konnten beide Teams jeweils 2 Runs erzielen.
    So stand es nach dem dritten Inning 4:3 für Glory


    Im 4. und 5. Inning passierte nichts, im 6. Inning dann schließlich 2 Runs für die Avengers die die Führung somit umdrehten.
    Nach dem 6. führten die Avengers mit 5:4.


    Dann konnten die Gäste aus Desperation die Führung sogar um 3 weitere Runs auf 8:4 erhöhen.
    Die Gastgeber erzielten dann im vorletzten Inning zwei Runs und verkürzten den Rückstand auf 8:6


    Im letzten Inning erzielte keines der beiden Teams noch einen Run.


    Die Desperation Avengers gewannen daher Auswärts mit einem 8:6-Erfolg das zweite Spiel und damit auch das Duell.


    Fairport Stars - Creepy Hollow Legions
    Die Hausherren erzielten im 1. Inning und die Legions im dritten Inning jeweils einen Run.
    So stand es nach dem dritten Inning noch 1:!-Unentschieden.


    Fairport schafften dann im 5. und 6. Innings jeweils 1 Run und gingen so mit 3:1 in Führung.


    Im siebten Inning verkürzten die Gäste aus Creepy Hollow - die Stars erzielten dann aber im 8. Inning den letzten Run der Partie.


    Die Stars glichen das Duell mit einem 4:2-Heimsieg aus.


    Übersicht der Wild Card-Runde nach dem 2. Spieltag
    Desperation Avengers - Buccaneer Bay Glory 2-0 (3:0-8:6)
    Creepy Hollow Legions - Fairport Stars 1-1 (6:4-2:4)


    Das entscheidende Spiel findet am Freitag statt. Da wechselt das Heimrecht wieder.


    ibs.drenai.net

  • Creepy Hollow Legions - Fairport Stars
    Die Stars sind als Favoriten hier angereist.


    Doch die Gastgeber legten schon im 1. Inning mit einer 2:0-Führung los - in den beiden folgenden Innings konnten beide Teams jeweils einen Runs erzielen.
    So stand es nach dem 3. Inning 4:2 für Legions.


    Dann im 4. Inning schafften die Spieler von Creepy Hollow zwei weitere Runs. Die Spieler aus Fairport konnten erst wieder im 5. Inning einen Run erzielen; die Legions allerdings auch....Im 6. Inning schließlich waren die Gäste beinahe zerstört - Creepy Hollow Legions vervollständigte 3 Runs und erhöhte damit die Führung.
    Nach 6 Innings führte Creepy Hollow mit 10:3.


    Erst im letzten Inning hatten die Stars wieder Erfolg. Bei der letzten Chance sich hier noch in die Verlängerungs-Innings zu retten gelang ihnen allerdings nur noch einen Run, was nicht ausreichte.


    Die Creepy Hollow Legions holten mit einem deutlichen 10:4-Erfolg ihren zweiten Sieg im dritten Spiel und entschieden dieses Duell somit für sich.


    Übersicht der Wild Card-Runde
    Desperation Avengers - Buccaneer Bay Glory 2-0 (3:0-8:6)
    Creepy Hollow Legions - Fairport Stars 2-1 (6:4-2:4-10:4)


    Das Viertelfinale beginnt am folgenden Montag....nähere Informationen werden folgen.


    ibs.drenai.net

  • Astoria City Spiders - Creepy Hollow Legions
    Die Spiders sind die Sieger der Trophy - also das beste Team der Regular Season und damit auf Nr. 1 gesetzt. Grundsätzlich spielt dieses Team gegen das schlechtere Team aus der Wild Card-Runde. Die Ausnahme ist, wenn dadurch zwei Teams aufeinandertreffen, die aus einer State League kommen. Hier greift diese Ausnahme. Creepy Hollow würde im Viertelfinale sonst auf Sedford Power getroffen, die beide aus der New Alcantara Baseball League stammen.


    Nach dem 5. Inning führten die Gäste schon mit 3:1 - und auch in den folgenden Innings erhöhten Legions auf 7:1, die Hausherren konnten lediglich im letzten Inning noch zwei Runs erzielen.


    Creepy Hollow Legions holten so mit einem 7:3-Erfolg ihren ersten Sieg.


    Sedford Power - Desperation Avengers
    Die Gastgeber konnten kontinuierlich ihre Runs ableisten - bis zum 6. Inning führten sie schon 6:0 - in den folgenden Innings schafften die Avengers nur drei Runs.


    Sedford Power konnten mit 6:3 gewinnen.


    Benington Eagles - Crescent City Phantoms
    SChon nach dem zweiten Inning führten die Eagles mit 4:1 - doch das dritte Inning brach den Gästen das Genick - ganze 6 Runs verbuchten die Gastgeber auf ihrem Konto - 10:1 nach drei Innings war der Zwischenstand. Danach erzielten die Phantoms zwei und die Spieler aus Benington sogar noch drei Runs.


    Deutlich mit 13:4 gewannen die Benington Eagles das erste Spiel.


    Ambridge Saints - Caliente Jackets
    Die Jackets versetzten den Fans im Stadion mit 5 Runs im ersten Inning schon einen Maulkorb. Im dritten folgte ein und im vierten Inning dann sogar 4 Runs - so führten die Gäste schon 10:0 - im 5. Inning konnten beide Teams jeweils 2 Runs schaffen - im sechsten Inning waren die Hausherren dann mit einem Run noch erfolgreich. Dies reichte aber nicht.


    Die Caliente Jackets gewannen Auswärts deutlich mit 12:3 und damit das erste Spiel.


    Übersicht Viertelfinale, 1. Spieltag
    Astoria City Spiders - Creepy Hollow Legions 0-1 (3:7)
    Sedford Power - Desperation Avengers 1-0 (6:3)
    Benington Eagles - Crescent City Phantoms 1-0 (13:4)
    Ambridge Saints - Caliente Jackets 0-1 (3:12)


    Der zweite Spieltag im Viertelfinale ist Morgen. Das Heimrecht von heute bleibt so.


    ibs.drenai.net

  • Astoria City Spiders - Creepy Hollow Legions
    Wow. Was hier passiert ist, kann kaum ein Zuschauer verstehen. Das beste Team der Regular Season 2020 wurde zu Hause auseinandergenommen und steht kurz vor dem Aus.


    In den ersten beiden Innings konnten die Gäste jeweils drei Runs verbuchen, während die Spieler aus der Hauptstadt nur im zweiten Inning ihre einzigen beiden Runs des Tages schafften - schon da führte Legions deutlich mit 6:2.


    Im dritten Inning erhöhten die Gäste aus Creepy Hollow um zwei und im sechsten Inning um drei weitere Runs.


    Creepy Hollow Legions gewannen das zweite Spiel in Astoria City deutlich mit 11:2 und können am Donnerstag oder am Freitag im eigenen Stadion den dritten notwendigen Sieg holen.


    Sedford Power - Desperation Avengers
    Spannend! Die Gäste aus Desperation - die ersten Series-Gewinner aus dem Jahr 2015 - gingen mit zwei Runs im dritten und einen weiteren Rund im vierten Inning zur Hälfte der Innings mit 3:0 in Führung.


    Power schaffte im sechsten Inning mit einem Run den Anschluss und mit zwei Runs im darauf folgenden Inning den Ausgleich zum 3:3. Im neunten Inning konnten die Gastgeber dann aber den entscheidenden Run erzielen und verhinderten damit eine Verlängerung.


    Nun stehen die einzigen Series-Sieger in diesem Feld mit dem Rücken zur Wand. Sie müssen nun Donnerstag und Freitag zu Hause einem Rückstand hinterherlaufen.


    Sedford Power gewann mit 4:3 auch das zweite Spiel in diesem Duell.


    Benington Eagles - Crescent City Phantoms
    In den ersten sechs Innings passierte nicht viel - zumindest keine Runs.


    Im siebten Inning dann gelang den Phantoms zwar einen Run, die Gastgeber konterten allerdings mit 4 Runs. So führten die Eagles mit 4:1


    Dann im vorletzten Inning gelang beiden Teams jeweils zwei Runs.


    Im letzten Inning dann, schafften die - neben den Avengers - einzigen Series-Teilnehmer im Viertelfinale dann zwei Runs und schafften einen Anschluss - einholen konnten sie die Spieler aus Benington aber nicht. Zu einer erzwungenen Verlängerung fehlten den Spieler aus Crescent City dann schließlich ein Run. Die Phantoms müssen nun am Donnerstag und Freitag einen entgegen setzen.


    Die Benington Eagles konnten mit 6:5 das zweite Spiel in diesem Duell gewinnen.


    Ambridge Saints - Caliente Jackets
    Im dritten Inning gingen die Jackets in Führung; die Gastgeber glichen dann aber im vierten Inning aus.


    Im fünften Inning konnten die Jackets dann mit zwei Runs 3:1 in Führung gehen.


    Die Spieler aus Ambridge waren dann im sechsten Inning am Zuge und drehten die Führung mit drei Runs zu einer 4:3-Führung.


    In den anschließenden Innings passierte nichts mehr, so dass das dann der Endstand war.


    Die Hausherren konnten mit einem 4:3-Sieg die Series ausgleichen.


    Übersicht Viertelfinale, 2. Spieltag
    Astoria City Spiders - Creepy Hollow Legions 0-2 (3:7-2:11)
    Sedford Power - Desperation Avengers 2-0 (6:3-4:3)
    Benington Eagles - Crescent City Phantoms 2-0 (13:4-6:5)
    Ambridge Saints - Caliente Jackets 1-1 (3:12-4:3)


    Der dritte Spieltag im Viertelfinale ist am Donnerstag. Das Heimrecht wechselt dann.


    ibs.drenai.net

  • Creepy Hollow Legions - Astoria City Spiders
    Die Gastgeber hatten einen Matchball. Überraschend führten sie schon 2-0 in dieser Serie gegen den Trophy-Sieger und hatten nun zwei Spiele zu Hause Zeit in das Halbfinale einzuziehen.


    Im ersten Inning setzten die Eagles gleich ein Zeichen und gingen bereits 3:0 in Führung.


    Mit jeweils einen Run im vierten und fünften Inning erhöhten sie diese Führung auf 5:0.


    Die Spiders konnten ihrer Niederlage und dem Ausscheiden nicht mehr viel entgegen setzen. Im siebten Inning erzielten sie zwar noch zwei Runs, dies reichte aber nicht.


    Creepy Hollow konnte die Serie mit einem 5:2-Heimerfolg für sich entscheiden und zieht ins Halbfinale ein.


    Desperation Avengers - Sedford Power
    Die Series-Sieger von 2015 standen im ersten Heimspiel im Viertelfinale mit dem Rücken an der Wand, da die Gäste aus Sedford bereits mit 2-0 Siegen führten und Auswärts natürlich für einen entscheidenden Erfolg kämpften.


    Die Avengers konnten allerdings mit drei Runs bereits im zweiten Inning in Führung gehen. Das verzückte die heimischen Fans.


    'Power setzte mit einem Run im darauffolgenden Inning und zwei zum 3:3-Ausgleich im vierten Inning dagegen.


    Im sechsten Inning konnten die Gäste dann die Führung mit zwei Runs drehen - im siebten Inning erhöhten sie sogar auf eine 6:3-Führung.


    Die Gastgeber verkürzten den Rückstand im vorletzten Inning mit einem Run auf 4:6.


    Die Spieler aus Sedford erzielten dann aber im letzten Inning zwei weitere Runs, wogegen Desperation nichts mehr ausrichten konnte.


    Sedford Power gewann mit 8:4 Auswärts und konnten mit diesem dritten Sieg in der Serie in das Halbfinale einziehen.


    Crescent City Phantoms - Benington Eagles
    Die Series-Sieger von 2017 traten zu Hause an um nicht jetzt schon auszuscheiden. Die Spieler aus Benington gewannen ihre beiden Heimspiele und führten mit 2-0.


    Benington schaffte im ersten Inning einen Run und ging mit 1:0 in Führung. Da war die Welt noch nicht so grau für die Phantoms.


    Im vierten Inning dann waren es wieder die Gäste die Runs erzielten. Drei Runs und eine 4:0-Führung war für die Hausherren eine Warnung.


    Im vorletzten Inning waren es aber wieder die Eagles, die zwei Runs erzielten. Danach passierte auch nichts mehr...


    So konnten auch die Benington Eagles mit einem nie gefährdeten und deutlichen 6:0-Sieg ihren dritten Erfolg einfahren und sich für das Halbfinale qualifizieren.


    Caliente Jackets - Ambridge Saints
    Das Duell zwischen den Nr. 4 und 5 der Setzliste war das einzige, welche jetzt schon sicher in das 4. Spiel gehen würde, weil es nach den beiden Spielen in Ambridge 1-1 stand. Konnten sich die Jackets durch den Heimvorteil heute eine gute Ausgangslage für den morgigen zweiten Heimspieltag erkämpfen oder waren es die Saints die sich eine gute Ausgangslage sicherten?


    In den ersten fünf Innings konnte keines der beiden Teams Erfolge feiern.


    Dann konnten die Gäste mit einem Run im sechsten Inning in Führung gehen. Mit einem weiteren Run im folgenden Inning diese Führung erhöhen.


    Die Jackets waren dann im letzten Inning erfolgreich. Sie schafften allerdings nur einen Run und konnten keine Verlängerung erzwingen.


    Die Ambridge Saints gewannen knapp mit 2:1 und führen die Serie nun mit 2-1.


    Übersicht Viertelfinale, 3. Spieltag
    Astoria City Spiders - Creepy Hollow Legions 0-3 (3:7-2:11-2:5)
    Sedford Power - Desperation Avengers 3-0 (6:3-4:3-8:4)
    Benington Eagles - Crescent City Phantoms 3-0 (13:4-6:5-6:0)
    Ambridge Saints - Caliente Jackets 2-1 (3:12-4:3-2:1)


    Der vierte Spieltag im Viertelfinale ist am Morgen. Das Heimrecht bleibt so erhalten.


    Sedford Power, 2. der Setzliste trifft im Halbfinale auf den Wild Card-Teilnehmer als Nr. 7 der Setzliste, den Creepy Hollow Legions.
    Beide Teams kommen aus der New Alcantara Baseball League. Beide Teams konnten in der Regular Season jeweils vier Mal gewinnen. Beide Teams hatten jeweils drei Heimsiege und 1 Auswärtssieg. Sedford schaffte im Schnitt 7,9 Runs im Duell gegen Legions, die 7,5 Runs schafften.


    Benington Eagles, 3. der Setzliste spielt im Halbfinale gegen die Nr. 4, Ambridge Saints oder den Caliente Jackets, Nr. 5 der Setzliste.


    ibs.drenai.net


  • Noch weniger als zwei Wochen, bis die VII. Saison am 11. Mai in der Major Astorian Football League mit der Pre-Season startet.


    Die Pre-Season spielt den SuperiorBowl #5 aus.
    Die Brady Conference konnte als erstes Team zwei Mal den SuperiorBowl gewinnen und ist auch Titelverteidiger. Die Lombardi Conference stand bisher vier Mal im Finale; gewinnen konnte sie allerdings noch nicht. Die Young Conference erreichte noch nie das Finale.


    Am 11. Mai empfängt im Wild Card-Spiel - einem Monday Night Game - die Lombardi-Conference in New Barnstorvia die Madden-Conference.


    Der Sieger des Wild Card-Spiels muss dann am 17. Mai in Cedar Creek bei der Brady-Conference im 1. Halbfinale antreten.
    Beim 2. Halbfinale beim Monday Night Game empfängt die Thorpe Conference in Hong Nam die Young Conference.


    Der SuperiorBowl #5 wird am darauffolgenden Montag, 25. Mai zwischen den beiden Siegern des Halbfinales in Lo Santui ausgetragen.


    Die Regular Season beginnt dann am 30. Mai
    ...mit dem Spiel des Titelverteidigers - den Lo Santui Royals gegen die Florence Troopers.
    Am Sonntag finden dann acht Spiele statt.
    Am Montag, 01. Juni findet dann das 1. Monday Night Game der Regular Season statt; dort spielt der unterlegene Memorial Bowl 2019-Teilnehmer, die Choste Nightcrawlers zu Hause im 1. Saisonspiel gegen die Hemingford Raiders.


    Am 2. Spieltag empfängt am Montag der Sieger der Walter-Camp-Trophy, die Caliente Steelers die Durban Breakers.
    Die übrigen neun Spiele finden am vorherigen Sonntag statt.


    Das Monday Night Game am 3. Spieltag findet dann bei den Astoria City Stallions gegen die Savannah Outsiders statt.


    Florence Troopers empfangen am 4. Spieltag die Freeport Wings zum Monday Night Game.


    Zum 5. Monday Night Game der Regular Season müssen die Tara Cowboys zu den Williamsburg Hornets reisen.


    Dann werden auch die Monday Night Games des 6. und 7. Spieltages bestimmt.


    An den 8.-10. Spieltagen - in der entscheidenden Crunch-Time - finden keine Monday Night Games statt.


    Der letzte Spieltag der Regular Season ist am 02. August.


    Am 09. August beginnen dann die Play Offs mit dem Finale, dem VII. Memorial Bowl in Gareth am 24. August!


    Nähere Infos auf der MAFL-Internetpräsenz: KLICK

    Durban Warriors: 4 x ASL-Champion, 1 x Astoria Soccer Trophy
    Assentia Generals: 1 x PABL-Champion, 2 x Northern Division
    Castle Rock Grizzlies: 1 x AHL-Champion, 3 x Conference Champion
    Freyburg Emperors: 1 x ABA-Champion
    Desperation Enforcers: 1 x Super Bowl-Sieger, 2 x AFL-Northern Conference

    Edited once, last by Ronald D. Crane ().


  • Caliente Jackets - Ambridge Saints
    Die Frage des Tages, ob sich die Saints in Caliente durchsetzen können und schon jetzt das Halbfinale erreicht, oder ob die Jackets mit einem Heimsieg ein fünftes Spiel erzwingen kann...


    Die Gastgeber gingen mit zwei Runs im ersten und einen weiteren Run im zweiten Inning schon früh mit 3:0 in Führung.


    Im dritten Inning gleichen die Gäste aus Ambridge zunächst aus, was die Spieler aus Caliente im dritten Inning mit einem Run zurückwiesen. Die Jackets führten so mit 4:3.


    Im vierten Inning schafften die Hausherren einen weiteren Run, die Saints konterten im fünften Inning - ebenfalls mit einem Run,


    Dann haben die Spieler aus Caliente im sechsten Inning mit drei Runs und im siebten Inning mit zwei Runs den heimischen Fans in Begeisterung gebracht. So stand es zu diesem Zeitpunkt 10:4. Im letzten Inning versuchten die Gäste noch entgegenzuhalten, konnten den Rückstand nur mit zwei Runs verkürzen.


    Die Caliente Jackets glichen die Serie mit einem 10:6-Sieg aus und erzwangen das entscheidende fünfte Spiel.


    Übersicht Viertelfinale, 3. Spieltag
    Astoria City Spiders - Creepy Hollow Legions 0-3 (3:7-2:11-2:5)
    Sedford Power - Desperation Avengers 3-0 (6:3-4:3-8:4)
    Benington Eagles - Crescent City Phantoms 3-0 (13:4-6:5-6:0)
    Ambridge Saints - Caliente Jackets 2-2 (3:12-4:3-2:1-6:10)


    Der letzte Spieltag im Viertelfinale ist am Sonntag. Da wird Ambridge das Heimrecht haben..


    Sedford Power, 2. der Setzliste trifft im Halbfinale auf den Wild Card-Teilnehmer als Nr. 7 der Setzliste, den Creepy Hollow Legions.
    Beide Teams kommen aus der New Alcantara Baseball League. Beide Teams konnten in der Regular Season jeweils vier Mal gewinnen. Beide Teams hatten jeweils drei Heimsiege und 1 Auswärtssieg. Sedford schaffte im Schnitt 7,9 Runs im Duell gegen Legions, die 7,5 Runs schafften.


    Benington Eagles, 3. der Setzliste spielt im Halbfinale gegen die Nr. 4, Ambridge Saints oder den Caliente Jackets, Nr. 5 der Setzliste.


    ibs.drenai.net

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!