• i10414bqn71j.png


    Bylaws of the National Committee of the Republican Party



    Article 1 - Purpose and Duties


    (1) Das Republican National Committee (RNC) ist das oberste Leitungsgremium der Republican Party.

    (2) Es ist zuständig für:

    - die Außendarstellung der Republican Party auf Bundesebene,

    - den Austausch und die Koordinierung der bundesstaatlichen Organisationen der Republikanischen Partei, sowie der Amtsträger auf Bundesebene,

    - die Durchführung der bundestaatlichen Primary Elections sowie der anschließenden Republican National Convention.


    Article 2 - Composition, Members' Privileges and Obligations


    (1) Das Republican National Committee setzt sich aus allen Bürgern der Vereinigten Staaten zusammen, die

    - sich als Unterstützer der Republican Party oder Ihrer bundesstaatlichen Organisationen bekennen,

    - nicht bereits Mitglieder oder registrierte Unterstützer einer anderen politischen Partei sind,

    - ein Amt auf bundesstaatlicher oder föderaler Ebene innehaben oder Vorstand einer bundesstaatlichen Organisation der Republican Party sind und

    - gegenüber der Republican Party ihren Wunsch auf Mitarbeit im Republican National Committee erklärt haben.

    (2) Die Mitglieder des Republican National Committee haben das Recht, an dessen internen Beratungen teilzunehmen, in diesen Anträge einzubringen und an seinen Wahlen und Abstimmungen teilzunehmen.

    (3) Sie sind verpflichtet, über alles, was ihnen in ihrer Eigenschaft als Mitglieder des Republican National Committee bekannt wird, gegenüber Dritten Stillschweigen zu bewahren. Diese Verpflichtung gilt über die Dauer der Mitgliedschaft im Republican National Committee hinaus.

    (4) Der Beitritt zum Leitungsgremium einer anderen politischen Partei oder die öffentliche oder interne Erklärung, diese und deren Kandidaten fortan regelmäßig zu unterstützen, gilt als Austritt aus dem Republican National Comittee und zieht die Verwirkung des Rechts zur Teilnahme an dessen internen Beratungen, Wahlen und Abstimmungen nach sich. Die öffentliche Unterstützung von und Zusammenarbeit mit einzelnen Kandidaten und Amtsinhabern, die nicht der Republican Party angehören, insbesondere in den Bundesstaaten, gilt nicht als Austritt aus dem Republican National Committee.

    (5) Das Republican National Committee kann durch mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen seiner Mitglieder ein Mitglied von der weiteren Teilnahme an seinen internen Beratungen, Wahlen und Abstimmungen ausschließen, wenn dieses Informationen, die es aus diesen Vorgängen erhalten hat, an Nichtmitglieder des Republican National Committee weitergibt.


    Article 3 - Leadership


    (1) Das Republican National Committee wählt halbjährlich aus den Reihen seiner Mitglieder eine Chairperson und einen Secretary.

    (2) Zur Chairperson beziehungsweise zum Secretary ist gewählt, wer die meisten abgegebenen Stimmen auf sich vereint. Bei Stimmengleichheit ist eine Stichwahl zwischen den Kandidaten mit gleich vielen Stimmen durchzuführen. Steht nur ein Kandidat für das Amt der Chairperson beziehungsweise des Secretary zur Verfügung, so soll er dieses Amt ohne Wahl erhalten.

    (3) Die Chairperson und der Secretary vertreten sich gegenseitig. Scheiden die Chairperson oder der Secretary vorzeitig aus ihrem Amt aus, soll unmittelbar eine Nachwahl durchgeführt werden. Fallen beide Ämter zugleich vakant, soll die Vertretung gemäß der Seniorität aus den Reihen der Mitglieder erfolgen.

    (4) Das Republican National Committee kann jederzeit mit mit einfacher Mehrheit eine Wahl nach Sec. 1 & 2 ansetzen, auch wenn die derzeitigen Amtsträger ihr Amt noch kein halbes Jahr ausüben. Ihre Amtsführung endet entsprechend mit dem Ende der Wahl und dem Amtsantritt der neuen Leadership.

    (5) Die Chairperson vertritt das Republican National Committee gerichtlich und außergerichtlich, führt seine Geschäfte, leitet seine Beratungen und sorgt für die Durchführung seiner internen Wahlen und Abstimmungen.

    (6) Der Secretary ist für die Organisation und Verwaltung innerhalb des Republican National Committee zuständig. Er verwaltet die Mitgliederliste, koordiniert Ein- und Austritte und führt Aufzeichnungen über die Einnahmen und Ausgaben der Partei.


    Article 4 - Honorary Chairpersonship


    (1) Aktuelle oder ehemalige Mitglieder des Republican National Committee, die sich in herausragender Weise um die Republican Party und die Vereinigten Staaten verdient gemacht haben, können durch das Republican National Committee zu seinen Ehrenvorsitzenden gewählt werden.

    (2) Der Antrag kann von jedem Mitglied des Republican National Committee gestellt werden. Er ist angenommen, wenn ihm die Mehrheit der abstimmenden Mitglieder zustimmt.

    (3) Die Ehrung als Ehrenvorsitzender des Republican National Committee begründet nach Ausscheiden des Geehrten aus demselben kein Recht auf weiteren Zugang zu dessen internen Tagungen.


    Article 5 - Republican National Convention


    (1) Die National Convention dient der Nominierung der Kandidaten der Republican Party für das Amt des Präsidenten und Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten und der Vorstellung des Wahlprogramms.


    Article 6 - Temporary and Final Provisions


    (1) Jede in diesen Bylaws nicht geregelte Streitfrage soll durch das Republican National Committee durch Beschluss mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen entschieden werden.

    (2) Über Änderungen oder Ergänzungen dieser Bylaws entscheidet das Republican National Committee durch Beschluss mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!