Office of the Secretary of State, -vacant-


  • laurentiana_seal_kl.png


    The State of Laurentiana
    Office of the Secretary of State



    Das Büro des
    Secretary of State of the State of Laurentiana befindet sich in der Governor's Mansion,

    direkt gegenüber dem Büro des Gouverneurs.
    Der Secretary of State is neben dem Lt. Governor und dem Chief of Staff der oberste Berater des Gouverneurs.
    Das Aufgabenfeld ist breit gefächert: Der Secretary of State hat die Aufsicht über das Development Plan Office, das Forestry Conservation Office, das Department of Education und das Office of Tribal Affairs.


  • Handlung

    Sieht mit seinem Chief of Staff noch einmal die Pläne, aus der alten Governor's Mansion ein Museum zu machen, durch. Danach werden Vorschläge für die künftige Verwendung der noch älteren Governor's Mansions in New Beises und Port Virginia diskutiert. Erstere wird aller Wahrscheinlichkeit nach, dem County oder der Stadt New Beises zur Verfügung gestellt.

  • Hallo, Ms. Jones. Schön, dass Sie kommen. Fühlen Sie sich bereit für Verhandlungen mit dem Tribal Council der Hekawi? Nehmen Sie doch Platz.


    Handlung

    Deutet auf den Stuhl vor seinem Schreibtisch.

  • Ich habe gerade vorher mit unserem Mann im Santa Rosa County gesprochen. Wir haben am kommenden Wochenende einen Termin mit Stammesvertretern in St. Isabell.

  • Indirekt, ja. Die Vermessungen selber werden wir nicht vornehmen, dafür gibt es Spezialisten. Wir müssen uns mit den Vertretern des Stammes und mit den Vertretern der umliegenden Townships im Seaside und im Port Virgina County einig werden, wo in etwa die Grenzen gezogen werden. Unsere Rolle wird also eher die eines Mediators sein.

  • Ungefähr.


    Handlung

    Dreht den Bildschirm seines Notebooks zu Jones rüber.


    Auf dieser etwas älteren Karte ist das Stammesgebiet der Hekawi eingezeichnet. Hauptsächlich entland der Westküste und die südliche Spitze der Halbinsel. Heute dürfte es sich aber im Norden noch weit ins Port Virginia County hineingezogen haben. Unser Augenmerk wird also vorallem dort liegen.


  • Wir werden uns das nördliche und westliche Grenzgebiet zusammen mit Stammesvertretern ansehen und ergründen inwieweit dort wirklich hauptsächlich Hekawi leben und arbeiten. Basierend darauf haben wir die Freigabe von Stone über eine Ausweitung des Stammesgebiets zu verhandeln. Wie das genau ablaufen wird, wissen wir erst wenn wir dort sind. Ich hatte bisher noch nichts mit Stammesvertretern zu tun. Kennen Sie da unten jemanden? Vielleicht noch aus ihrer Zeit als Gouverneurin?

  • Können Sie arrangieren, dass wir den Herrn oder die Dame ebenfalls am Wochenende vor Ort in St. Isabell antreffen können?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!