Militärgelände in Freeland

  • Werte Freelandians,


    in meiner Funktion als Secretary of Defense habe ich folgende Gelände als Militärgebiet festgelegt:

    ICh gehe davon aus, das Diskussionsbedarf besteht.


    Dunkelblau = US Navy
    Hellblau = US Air Force
    Grün = Army, Army Research


    Mit freundlichen Grüßen


    Achilles Andriz

  • Wäre es möglich den Layer mit den Militärgebieten auf diese Karte zu legen, dann wäre besser zu sehen, welche Städte und Gebiete betroffen sind. Prinzipiell möchte ich anmerken das das größte "Army" Gelände ein riesigen Teil des CÙte de Cazauz abdecken, eines der dicht besiedeltesten Departements Freelands. Im Thread Bevölkerungsstruktur können sie sehen, wie sich die Bevölkerung Freelands in etwa verteilt (sind keine Enddaten).

  • Mich wundert bei näherem Ansehen, dass sich die meisten Militärgebiete im dichtbesiedelten Westen befinden, während der Osten relativ ausgespart bleibt.


    Am besten sollte die Militärkarte einmal mit der Städtekarte kombiniert werden und festgelegt werden, wie groß die Einheiten sind, die in den ganzen Farbklecksen stationiert sind.

  • Ich werde die Karten kombinieren.
    Grundsätzlich: Das große Army Territorium wurde auf eine nicht-urbane Gegend gelegt, da ich hier von einer wenigen dichten Besiedlung ausgegangen bin. Ansonsten denke ich dass die Stützpunkte mit Berücksichtigung auf die geologischen Verhältnisse so verteilt wurden, dass sie der Verteidigung Astors dienen - abgesehen von den großflächigen Übungsgeländen in Assentien.

  • Soweit bin ich noch nicht. Aber es bietet sich das zentrale US Army Gelände an, das aber anscheinend in dicht besiedeltem Gebiet liegt.
    Welche Einheit, welche Infrastruktur wo liegt wird erst verteilt, wenn die Gelände ihren Segen haben - alles andere macht wenig Sinn, nicht wahr?

  • Also ich würde dafür plädieren die meisten Einrichtungen in die Richtung von Varon und Cayunga zu verlegen, da diese weniger dicht besiedelt sind und somit mehr Platz für Übungsgelände etc.
    Infrastrukturell dürfte das ganze ebenfalls sinnvoller sein und man ist weiter weg von der Friedensbewegung in den Städten.

  • Ich baue eine Vulkankanone. Keine Ahnung, was man sich darunter vorstellen kann, aber die Futunen haben immer so exotische Ideen, vielleicht lasse ich einige deren Wissenschaftler entführen *hüstel*


    Nein, der Vulkan sollte eigentlich ein Anziehungspunkt für Touristen bleiben. Und da er noch aktiv ist, eignet er sich kaum für militärische Vorhaben.

  • Zu den Bemerkungen von Gouverneur Vergnon möchte ich hinzufügen, dass auch das Departement Norton recht dünn besiedelt ist.


    Ich würde mich aussprechen die Navy-Gebiete in Norlin mehr nach Richtung Westen in Richtung Montebello zu verschieben. Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass Norlin recht dünn besiedelt ist und auch noch Platz für weitere Stützpunkte hätte. :D

  • US Navy Häfen sind traditionell in der Nähe von Handelshäfen, da sie stark auf ziviles Personal angewiesen sind. Über die Bases der Navy Air Force hingegen lässt sich sicherlich reden.

  • Quote

    Original von Andriz
    US Navy Häfen sind traditionell in der Nähe von Handelshäfen, da sie stark auf ziviles Personal angewiesen sind. Über die Bases der Navy Air Force hingegen lässt sich sicherlich reden.


    Das heißt der blaue Fleck der Navy westlich von Montebello ist kein Hafen?


    In Montebello befindet sich zwar kein außerordentlich großer Hafen, doch dient er für viele als Transferhafen zwischen Roldom und [definition=3]Freeland[/definition] bzw. Astor.

  • Ich merke gerade, dass ich Sie missverstanden habe. Wenn Norlin an weiteren Einrichtungen der US Navy interessiert ist, können wir Ihnen vielleicht helfen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!