Posts by Oliver Phillips


    seal-dep-justice-klein.gif
    U.S. DEPARTMENT OF JUSTICE

    OFFICE OF THE SOLICITOR GENERAL

    Newman Building, DC | 22/11/2022


    IN THE UNITED STATES DISTRICT COURT FOR THE FOURTH DISTRICT



    CRIMINAL INDICTMENT



    THE PEOPLE OF THE UNITED STATES OF ASTOR, plaintiff


    v.


    MR. JEFFREY McKAY of Astoria City, Astoria, defendant


    Der Angeklagte wird beschuldigt die folgenden Tat begangen zu haben:


    Mord an Edward L. Willey (First-degree murder 2/I/1 FPC)


    Record:


    Am 13.02.2022 unternahm Edward L. Willey, damaliger Vizepräsident der Vereinigten Staaten, eine dienstliche Bahnreise von Astoria City, AS, nach Grand Llano City, NA. Diese Reise wurde bereits im Vorhinein durch das Weiße Haus angekündigt. Kurz nach der Abfahrt des Zuges aus der Astoria City Central Station erlangte der Angeklagte Zutritt zu den Abteilen des Vizepräsidenten, stellte sicher, dass es sich tatsächlich um diesen hielt, und feuerte zwei Schüsse aus einer Faustfeuerwaffe, die aus Kunststoff mittels 3-D-Drucker hergestellt worden war. Trotz sofortiger Reanimation verstarb Edward L. Willey um 15:54 Uhr im New Beises General Hospital an seinen Schussverletzungen.


    Means of Evidence:


    A) Zeugenaussagen:

    1. George F. Cayter, Head of the Vice President’s Personal Protection Detail
    2. James A. Harris, Paramedic on scene

    B) Beweisstücke:

    1. Tatwaffe
    2. 3D-Druckgerät
    3. Behandlungsbericht des New Beises General Hospital






    Oliver Phillips
    U.S. Solicitor General


    Your Honor,


    dieses Verfahren zeigt leider abermals, dass die Einsetzung einer Jury regelmäßig eher Verfahrenshindernis als sinnvolle Einbindung der Staatsbürger in den Rechtsprechungsprozess ist. Ich unterstütze daher den Antrag auf Erklärung eines Fehlprozesses.

    Handlung

    Begibt sich abermals zur Jury.

    Your Honor,

    ladies and gentlemen of the jury,


    ich bin überzeugt davon, dass Sie in diesem Verfahren ein gutes Bild von den Argumenten und den dargelegten Fakten bekommen haben; ich werde mich daher kurz halten.


    Fest steht, dass der Angeklagte die Amtsbezeichnung "Senator of Laurentiana" öffentlich geführt hat, ohne dieses Amt inne gehabt zu haben. Freilich kann jeder für sich selbst entscheiden, inwiefern das moralisch akzeptabel oder verwerflich ist. Aber fest steht: Es ist nicht rechtens. Und es liegt im Grundinteresse des Staates, seine Amtsbezeichnungen zu schützen und den Missbrauch zu sanktionieren.


    Die Anklage verlangt jedoch keineswegs, den Angeklagten nun für dieses Vergehen zu unbedingter Haft zu verurteilen - nein. Es geht uns lediglich darum, ein Exempel zu statuieren und zu zeigen, dass der Staat seine Funktionäre und dessen Hoheitszeichen zu schützen hat. Daher beantragt die Anklage die Aussetzung der Haftstrafe auf Bewährung und wir sind überzeugt, dass dies dem Angeklagten Denkzettel genug seien wird, hinkünftig ein wenig vorsichtiger mit Titeln umzugehen. I rest my case.

    Your Honor, diese Argumentationslinie ist löchrig. Auch wenn sich Mr. Knight damals auf sein Anwesen "Residence of the Senator from Laurentiana" geschrieben hätte, hätte er den Amtstitel – so wie im besagten Zeitraum auch mit dem Siegel – derart geführt, als dass eindeutig impliziert wird, der Träger sei Senator.