The Capitol Hill

  • Handlung:

    Roger liest auf seinem Strawberry die Info die er braucht, um Leanne zu finden und besorgt noch schnell für sie beide zwei Kaffee


    Du hast dir einen schönen Platz gesucht! Wir sollten die Büros viel häufiger verlassen!

  • Ich habe mich draußen schon immer wohler gefühlt als in irgendwelchen Büros. Das Capitol bräuchte einen Wintergarten...


    Handlung:

    ...plaudert sie.


    Was treibt dich hier raus, Roger?

  • Um ehrlich zu sein Du!

    Handlung:

    Roger reicht Leanne ihren Kaffee


    Man erzählt sich auf dem Capitol Hill, das du dich mit Mitchell getroffen hast, was ja auch erst mal unsere Aufgabe wäre! Wollen wir uns absprechen? Zum einen möchte ich dich nicht allein im Regen stehen lassen und zum anderen mag ich keine Überraschungen!

  • Handlung:

    Nimmt den Kaffee darkbar entgegen.


    Erzählt man sich das? Ehrlich gesagt ist dabei noch nichts herausgekommen. Mitchell war nicht sehr bereitwillig mir Zusagen zu machen.

  • Naja, das Weiße Haus weiß auch, dass sich die Mehrheiten verändert haben! Wir müssen nur aufpassen, dass sie uns nicht über das Ohr hauen, aber das weißt du genau so gut wie ich!
    Ich würde gerne mit dir besprechen, was wir in Richtung " Regelung Schwangerschaftsabbrüche", auf den Weg bringen wollen.

  • Natürlich nicht! Aber absehbar! Es geht vor allem darum, dass wir da geschlossen hinter stehen können und den Dmokraten im Kongress keine Angriffsfläche bieten!

  • Du willst bei dem Antrag keine Angriffsfläche für die Demokraten bieten?

    Handlung:

    Fragt sie etwas ungläubig.


    Nun das größte Problem dürfte wohl der Senat sein. Wir brauchen dort eine Mehrheit, sonst wird das nichts.

  • Nicht mit dem Antrag, mit einer eventuellen Uneinigkeit! Kingston und Covfefe warten da nur drauf!


    Das ist richtig, der Senat muss das mittragen! Aber wenn er sich weigert können wir immer noch die Verantwortung auf ihn schieben!

  • Es bleiben nicht wirklich viele Möglichkeiten! Wenn ich davon ausgehe, dass Kingston mit Blick aus eine mögliche Kandidatur sich bestimmt nicht aus unsere Seite stellt und Covfefe lieber einen Platz in der Hölle einnehmen würde, als die Republikaner zu unterstützen, bleiben nicht viele Namen übrig! Was bedauerlich ist!

  • Und dann wäre da wohl auch noch ein mögliches Veto des Präsidenten. Fragt sich ob er in so einem Fall mehr als Christ oder mehr als Demokrat handeln würde.

  • Aber dafür bringt er das Thema zwangsläufig in den kommenden Wahlkampf! Und damit er nicht zu lange damit warten kann und der Wahlkampf das Thema erübrigt, möchte ich zügig an das Thema!

  • Das mache ich Leanne und ich verlasse mich auf dich!


    Bist du gut in der Arbeit angekommen?

    Handlung:

    Fragt Roger mit ehrlichem Interesse

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!