Sport 2020 - es geht weiter...

  • 45. bis 60. Minute:

    Schon nach wenigen Sekunden fliegt der Ball erstmals in den Dragons-Strafraum. Der Keeper passt aber auf und ist vor dem Gegner am Ball.


    Hong Nam macht auch gleich mit und holt zumindest in der 4. Minuten der zweiten Halbzeit mal wieder eine Ecke raus. Ein Verteidiger köpft die Hereingabe aber locker heraus. Auch die folgende Flanke ist zu harmlos.


    Auf der Gegenseite machen es Trinity besser! Eine Ecke landet perfekt auf dem Kopf eines Stürmers, der den Dragons-Keeper mit seinem Kopfball in der 51. Minute zu einer Glanztat zwingt – schon wieder!


    In der 53. Minute gibt es gute Chancen auf beiden Seiten! Zuerst spielen Franciston einen Spieler frei, der aus 16 Metern zwar den Keeper überlupft, aber auch das Tor. Im direkten Gegenzug kommt nach einer Hereingabe von rechts ein Spieler in der Box freistehend an den Ball, schiebt das Ding aus vollem Lauf aber drüber.


    Pech für die Dragons und! Nach einer Freistoßflanke kommt ein Drache im Sechzehner mit dem Kopf an den Ball und bekommt das viel zu hohe Bein vom Gegner voll ins Gesicht! Das wäre eigentlich ein klarer Elfer, aber da der Drache im Abseits stand, war schon vorher abgepfiffen. Dennoch erhält der Trinity-Spieler in der 55. Minute völlig zu Recht die gelbe Karte.


    Plötzlich haben die Dragons Oberwasser und kombinieren gefällig bis in die Box. Zweimal wird die Kugel quergeschoben, dann wird aus 13 Metern abgezogen. Erst fälscht der eine Abwehrspieler ab, dann der andere und letztlich geht der Ball einen guten Meter über den Kasten. Da war in der 57. Minute mehr drin!


    Die Hong Nam Dragons haben sich in der Pause offenbar gut erholt und eingestellt. Sie sind jetzt viel besser im Spiel und kommen auch immer wieder in gefährliche Situationen.

  • 61. bis 75. Minute im Finale:

    Daniel Zhong reagiert in der 61. Minute zuerst und dieser Wechsel ist durchaus interessant. Mit diesem Wechsel geht der bis dato mit Abstand gefährlichste Spieler der Dragons runter.


    Trinity sind aber auch noch immer da! Mit intensivem Gegenpressing gewinnen sie in der 63. Minute den Ball an der gegnerischen Box und sind dann sogar kurz in Überzahl. Die beiden involvierten Spieler sind dann aber zu verspielt und verweigern den Abschluss.


    Ein Spieler der Dragons senst zwei Minuten später im Mittelfeld ohne große Not einen Gegenspieler um und tut sich dabei selbst weh! Der Hoffenheimer muss abseits des Platzes behandelt werden und macht keinen glücklichen Eindruck.


    Momentan rauben einige kleine Unterbrechungen der Partie ihren Fluss und es passiert nicht viel in diesem Stadion.


    Glanztat von des Trinity-Keeper in der 70. Minute! Hong Nam darf rund um den Strafraum ziemlich ungestört kombinieren und spielt einen halbhohen Doppelpass. Dann nimmt ein Spieler das Ding schön runter und schießt volley aufs linke Ecke. Der Goalie fliegt sofort los und lenkt den Ball um den Pfosten!


    Eine Minute später wechselt der Dragons-Coach gleich zwei Spieler.


    Ist das der Weckruf?


    Eine Minute nach dem Doppelwechsel das 3:2!


    Oder? Ein Spieler trifft aus kurzer Distanz ins rechte Ecke, war aber zuvor mit der Hand am Ball. da gibt es gar keine großen Diskussionen, der Treffer kann nicht zählen.


    Nächstes dickes Ding nur eine weitere Minute später für die Dragons! Schläfrige Franciston-Spieler lassen die Dragons kontern und einer der eingewechselten Spieler taucht plötzlich frei vor dem Tor auf, legt die Kugel aus elf Metern aber auf den Kasten. Das ist in dieser Situation natürlich zu wenig!



    Immer noch 3 zu 1 für Trinity

  • 75. - 80. Minute


    In der 77. Minute wird sichtbar, dass Trinity ihre Souveränität komplett eingebüßt haben. Immer wieder sind sie jetzt zu spät dran und lassen Hong Nam viele Räume. Im Angriff ist Trinity derweil fahrlässig und man lässt erneut das 4:1 liegen.


    Doch dann in der 80. Minute wird die Führung erhöht.


    Tooor für Franciston, 4:1

    Trinity machen den Deckel drauf! Aber das ist geradezu peinlich verteidigt von den Dragons! Bei einem Eckball von links läuft der der Stürmer vom Sechzehner ein und da ist nicht mal jemand in der Nähe. Der steigt dann am Elfer sauber hoch und nickt die Kugel souverän ins lange Eck.


    Joshua Usher wechselt den letzten Torschützen und einen weiteren Spieler dann auch aus.

    Dragons 1:4 Trinity
    (80. Minute)
  • 81. - 85. Minute:


    Tor für die Dragons in der 82. Minute


    Machen Trinity das Spiel selbst nochmal spannend? Der Goalie und ein Abwehrspieler lassen es im eigenen Strafraum ein wenig zu lässig angehen und plötzlich kommt am Fünfer ein Gegner an die Kugel. Der Spieler dreht sich um die eigene Achse und zieht aus kurzer Distanz ab. Der Goalie ist zwar dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.


    Dragons 2:4 Trinity
    (82. Minute)


    In der 83. Minute wechselt Usher noch einmal. Kurz darauf erhält ein Abwehrspieler von Franciston eine Gelbe Karte.


    Mittlerweile ist ein Debütant bei Trijmity im Spiel und soll helfen, das Resultat über die Zeit zu bringen. Franciston wackelt jetzt bedenklich und die Dragons haben in der 85. Minute nochmal Blut geleckt.

  • 90. Minute - reguläre Spielzeit ist dann auch zu Ende..


    Nicht zu fassen! Das 4:3 ist eigentlich schon amtlich, doch das Ding geht einfach nicht rein! Ein Spieler der Dragons kommt zentral am Fünfer völlig frei zum Kopfball und nickt die Kugel in der 87. Minute links vorbei.


    Die Hong Nam Dragons sind jetzt klar die bessere Mannschaft, doch dieses Aufbäumen wird wohl etwas zu spät kommen. Trinity spielt nur noch mit halber Kraft und seht den Schlusspfiff herbei.


    Offizielle Nachspielzeit 4 Minuten

  • 92. Minute:


    Tatsächlich das 4:3! Nach einer scharfen Dragons-Hereingabe lenkt ein Abwehrspieler die Kugel an den eigenen Pfosten! Der Franciston-Keeper fliegt umsonst und dann passt ein Stürmer gut auf und drückt die Pille aus acht Metern in die Maschen!


    Dragons 3:4 Trinity
    (90.+2 Minute)


  • Fazit:

    Franciston Trinity gewinnen in ihrem ersten Jahr die Astoria Soccer Trophy und schlägt die Hong Nam Dragons in einem wilden Trophy-Finale 4:3!


    Die Spieler aus Hong Nam erwischten den besseren Start, doch die Usher-Truppe schlug sofort zurück und dominierte fortan die Partie.

    Mit vier Treffern in Folge schienen die Franciston die Partie entschieden zu haben, doch die Dragons waren noch nicht geschlagen. In den letzten 20 Minuten bauten Trinity unerklärlich stark ab und ließen die Dragons nochmal ins Spiel.


    Ein eingewechselter Spieler brachte mit zwei Treffern nochmal Spannung rein und vergab zudem noch eine hundertprozentige Torchance.


    Franciston rettete den Sieg letztlich glücklich ins Ziel.


    Tschüss aus Amada und bis zum nächsten Mal!


    SimOff

    Dragons setzten 07-07-16 | Trinity setzten 07-08-15

  • NSL-Logo.jpg

    Am Mittwoch fand der erste Spieltag der Rückrunde statt.


    Iron Division

    Cedar Creek Kings — Liaoning Wizards

    1 - 2

    Puerto Diamonds — Red Beach Islanders

    3 - 2

    Vigor Church Revolution — Astoria City Rapids

    3 - 0

    Die Islanders erfahren ihre erste Niederlage und Revolution holt wichtige drei Punkte für die Titelverteidigung in der Division. Di Wizards holen einen wichtigen sieg in Cedar Creek um sich doch noch für die Championship Season zu qualifizieren.

    Tabelle und Spielplan

    Metal Division

    Castle Rock Sharks — El Conjunto Longhorns

    1 - 0

    Lakefield Barons — Xij-An Nitros

    2 - 0

    Alcantara Wolves — Gareth Scorpions

    3 - 1

    Die Longhorns sind weiter Schlusslicht, die Rekord-M3eister, die Scorpions verlieren und die Barons sichern ihre Tabellenführung. Die Sharks schieben sich auf den zweiten Rang.

    Tabelle und Spielplan


    Steel Division

    Massena United — Freeport Mariners

    3 - 1

    Williamsburg Hurricanes — Hong Nam Energy

    1 - 2

    Kamana Cobras — Santa Clara Towers

    0 - 2


    Die Mariners verlieren erst Mals in dieser Saison. Das auch noch gegen United, die mit abstand auf Rang 2 standen - diesen Platz konnten sie festigen und auf die Mariners aufschließen. Bei den übrigen Teams haben Energy und die Towers wichtige Siege errungen.

    Tabelle und Spielplan

  • NSL-Logo.jpg

    IRON DIVISION

    Astoria City Rapids — Puerto Diamonds

    0 - 0

    Liaoning Wizards — Vigor Church Revolution

    4 - 1

    Red Beach Islanders — Cedar Creek Kings

    2 - 0

    Die Islanders gewinnen wieder und schlagen die bisher sieglosen Kings. Im Spitzenduell konnten die Meister 2019, die Wizards die Division-Sieger des letzten Jahres deutlich schlagen. Revolution bleiben aufgrund der besseren Tordifferenz an der Tabellenspitze. Punktgleich die Wizards dahinter. Aber auch Rang drei mit nur einem Punkten weniger, die Islanders und die Diamonds auf Rang 4 haben nur zwei Punkte weniger als die Tabellenspitze. Am nächsten Spieltag – den 8., der Beginn der Crunch-Time, empfangen die Diamonds die Wizards.

    Spielplan und Tabelle



    METAL DIVISION

    Gareth Scorpions — Lakefield Barons

    0 - 0

    El Conjunto Longhorns — Alcantara Wolves

    4 - 0

    Xij-An Nitros — Castle Rock Sharks

    2 - 2

    Nur die Longhorns konnten ein Spiel gewinnen. Die Spitzengruppe teil sich sämtliche Punkte. So führen die Barons mit 14 Punkten die Tabelle vor den Sharks mit 13 und den Nitros mit 11 Punkten an. Wie die übrigen Teams in das weitere Rennen eingreifen können, werden die nächsten Spieltage zeigen. Interessant wird dabei das Duell der Nitros und Scorpions sein.

    Spielplan und Tabelle



    STEEL DIVISION

    Santa Clara Towers — Williamsburg Hurricanes

    2 - 2

    Freeport Mariners — Kamana Cobras

    3 - 1

    Hong Nam Energy — Massena United

    2 - 0

    Die Mariners haben die Cobras besiegt und dabei einen wichtigen Grundstein für den 3. Division-Titel gelegt. Verfolger sind derzeit Energy, liegen aber vier Punkte zurück. Beim nächsten Spieltag wird das Duell zwischen Energy und den Towers interessant. Die Mariners könnten am 8. Spieltag den Titel bereits sichern.

    Spielplan und Tabelle





    Derzeitig wären folgende Teams für die Championship Season qualifiziert:

    Die Freeport Mariners mit dem gleichzeitigen Gewinn der Arthur-Pember-Trophy, die Lakefield Barons, Vigor Church Revolution, Liaoning Wizards, Castle Rock Sharks, Hong Nam Energy und als bestes drittplatziertes Team, die Red Beach Islanders. Bereits zum dritten Mal nach 2016 und 2018 müssten Massena United in die Play Offs, wo sie – wie 2016 - auf die Xij-An Nitros treffen würden, United konnten sich bislang nicht für die Championship Season qualifizieren.

  • ID-Logo.jpg8. Spieltag


    Cedar Creek Kings - Vigor Church Revolution

    3 - 3

    Puerto Diamonds - Liaoning Wizards

    2 - 1

    Red Beach Islanders — Astoria City Rapids

    4 - 1


    Die Kings können Revolution einen Punkt klauen, sind aber immer noch nicht in der Lage zu gewinnen.

    Die Wizards verlieren bei den Diamonds mit einem Gegentreffer in der 87. Minute denkbar knapp.

    Währenddessen übernehmen die Islanders mit einem deutlichen Sieg die Tabellenführung.


    Die Rapids und die sieglosen Kings können nicht mehr an der Championship Season teilnehmen.

    Diesbezüglich führt Red Beach mit 15 Punkten die Tabelle an. Mit jeweils einen Punkt weniger dahinter Revolution und die Diamonds - an vierter Stelle noch mit 13 Punkten die Wizards.


    Nächste Woche haben die Diamonds zu Hause gegen die Kings und die Wizards, die in die Hauptstadt reisen gute Gelegenheiten noch Punkte zu sammeln.

    Im Spitzenspiel empfangen Revolution die Islanders.

    Spielplan und Tabelle

  • 8. Spieltag

    MD-Logo.jpg

    Castle Rock Sharks - Alcantara Wolvess

    4 - 0

    Lakefield Barons - El Conjunto Longhorns

    1 - 0

    Xij-An Nitros — Gareth Scorpion

    0 - 1


    Die Barons gewinnen knapp mit einem Tor in der 2. Minute zu Hause gegen das Schlusslicht.

    Die Scorpions können im direkten Duell mit den Nitros Auswärts drei Punkte einsammeln und diese in der Tabelle überholen.

    Dabei gelingt den Sharks ein deutlicher Sieg zu Hause.


    Theoretisch können die Longhorns mit sechs Punkten und die Wolves mit 9 Punkten noch den dritten Platz erreichen. Um diesen kämpfen aber auch die Nitros mit 10 und die Scorpions mit 11 Punkten. Die Nitros können noch in den 2. Platz erreichen, die Scorpions hätten theoretisch noch di Chance auf den Division-Titel. Die Barons führen die Tabelle mit 17 Punkten vor den Sharks (16) an.


    Nächsten Spieltag empfangen die Scorpions die Longhorns. Die Nitros müssen zu den Wolves, dabei wird es dann um die letzte Chance um Platz drei gehen.

    Währenddessen empfangen die Barons zum Spitzenspiel die Sharks - mit einem Sieg könnten die Barons den ersten Division-Titel erringen. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage, würden de Sharks die Chance auf den dritten Division-Titel bewahren. Beide Teams brauch noch zwei Punkte, um sich sicher für di Championship-Season zu qualifizieren.


    Spielplan und Tabelle

  • SD-Logo.jpg

    8. Spieltag

    Massena United - Kamana Cobras

    2 - 0

    Williamsburg Hurricanes - Freeport Mariners

    7 - 0

    Hong Nam Energy — Santa Clara Towers

    2 - 3


    United konnten sich mit dem Erfolg gegen die Cobras auf den 2. Rang der Tabelle schieben. In Williamsburg ist etwas unglaubliches passiert - die absoluten Topfavoriten aus Freeport wurden gnadenlos abgeschossen. Die Hurricanes verlassen den letzten Tabellenplatz und die Mariners können sich den Division-Titel noch nicht sichern. In Hong Name können die Spieler aus Santa Clara knapp gewinnen.


    Die Cobras können theoretisch noch Platz 3 und die Hurricanes Platz 2 erreichen. Allerdings sind die Mariners mit 16 Punkten, United mit 13, sowie Energy und die Towers mit jeweils 12 Punkten deutlich davor.


    Nächsten Spieltag empfangen die Hurricanes die Spieler aus Massena. Die Cobras empfangen Energy; wer von den beiden wird um den Division Titel mitmischen? Und im Spitzenspiel müssen die Mariners zu den Towers.


    Spielplan und Tabelle

  • NSL-Logo.jpg

    Gestern fand der 8. Spieltag der Regular Season statt.


    Da es sich dabei um den Beginn der entscheidenden Phase der Regular Season handelt, ist dies der Begin der sog. Crunch-Time.


    Es steht noch kein Titelträger fest.


    In der Iron Division sind bereits die Rapids und die Kings aus dem Rennen um die ersten drei Plätze ausgeschieden. In der Metal Division sind die Wolves und Longhorns nicht mehr in der Lage auf die sicheren Plätze zu kommen, die Plätze 3 sind theoretisch noch möglich; die Scorpions hingegen können auch nicht mehr um den Division-Titel mitspielen. In der Steel Division sind die Cobras raus aus dem Rennen, wenn es darum geht, sich auf einen der ersten drei Plätze die Regular Season zu beenden; die Hurricanes können theoretisch noch Platz 2 erreichen.


    In der Iron Division können am nächsten Spieltag die Islanders den zweiten Division-Titel sichern. Dazu müssten sie gegen den Verfolger, Revolution gewinnen. Dafür dürfen die Wizards nicht gewinnen und Diamonds dürfen keinen Punkt holen.


    In der Metal Division können die Barons mit einem Erfolg gegen die Verfolger, den Sharks den ersten Division-Titel sichern.


    Die Mariners waren deutlich in der Steel Division in Führung - nun können sie bei einer Niederlage am nächsten Spieltag die Sache auch noch spannend machen; gewinnen sie allerdings und United gewinnen nicht, könnten sie sich doch noch den dritten Division-Titelträger sichern.


    Aktuell würden die Lakefield Barons die Arthur-Pember-Trophy gewinnen, daneben würden sich die Red Beach Islanders und die Freeport Mariners als weitere Division-Titelträger für die Championship Season qualifizieren. Als Runner Up würden sich die Castle Rock Sharks, Vigor Church Revolution und Massena United für die Post Season qualifizieren. Als bestes Drittplatziertes Team wären dann auch noch die Puerto Diamonds qualifiziert. Santa Clara Towers und Xij-An Nitros müssten in den Play Offs spielen.

    Rekord-Meister, die Gareth Scorpions stehen derzeit nur auf Rang 4 in ihrer Division, können aber auch noch Rang 3 erreichen. Der Meister des letzten Jahres, die Liaoning Wizards stehen derzeit auch auf Rang 4, können aber auch noch den Division Titel gewinnen.


    Es bleibt spannend.


    Nächste Woche geht die Crunch-Time weiter. Dann gibt es den 9. Spieltag der Regular Season!

  • SD-Logo.jpg

    9. Spieltag


    Williamsburg Hurricanes - Massena United

    1 - 1

    Kamana Cobras - Hong Nam Energy

    3 - 0

    Santa Clara Towers - Freeport Mariners

    3 - 1


    Im Spitzenspiel gewinnen die Towers zu Hause gegen die Mariners. Die Towers schieben sich nun auf Rang 2 der Tabelle. Die Hurricanes verlieren wichtige Punkte und können nicht mehr auf Rang drei landen. Energy verlieren beim Tabellenschlusslicht und spielen nicht mehr um den Division-Titel mit.


    Die Mariners führen mit 16 Punkten vor den Towers mit 15 Punkten und United mit 14 Punkten an. An vierter Stelle mit Ambitionen auf den 3. Platz, Energy.


    Am letzten Spieltag spielen die Towresund Mariners um den 2. Platz, möglicherweise auch um den Division-Titel, wenn es einen Sieger in der Partie gibt und die Mariners zu Hause nicht gewinnen.


    Spielplan und Tabelle

  • 9. Spieltag

    MD-Logo.jpg

    Lakefield Barons - Castle Rock Sharks -

    2 - 1

    Alcantara Wolves - Xij-An Nitros

    5 - 2

    Gareth Scorpions - El Conjunto Longhorns

    2 - 0


    Im Spitzenspiel gewinnen die Barons gegen die Sharks und gewinnen den Division-Titel zum ersten Mal. Die Scorpions gewinnen auch und haben noch eine Chance auf den 2. Platz. Derzeit bleiben sie auf Platz 3. Die Sharks benötigen nur noch einen Punkt um sich für die Championship Season qualifizieren.


    Die Sharks empfangen am letzten Spieltag die Scorpions. Gewinnen die Scorpions nicht, können die Wolves und auch die Nitros noch die Scorpions überholen.


    Spielplan und Tabelle

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!