Meeting with Minister Reis from Pottyland Kingdom

  • Handlung

    Nachdem man den Gast in das Zimmer gebracht hat, betritt die Amtierende Präsidentin den Raum.


    Minister Reis, ich heiße Sie im Weißen Haus willkommen. President Kingston ist noch bis morgen den Amtsgeschäften fern, weshalb ich derzeit selbige als amtierende Präsidentin führe. Leider ist derzeit kein Außenminister im Amt, so dass Sie leider nicht auf einen Amtskollegen treffen können. Ich hoffe, dass Sie mit mir Vorlieb nehmen können. President Kingston wird mich hier sicher sobald es ihm möglich ist ergänzen und das Gespräch mit Ihnen suchen. Hatten Sie eine angenehme Reise?

  • Handlung

    begrüßt die Amtierende Präsidentin mit einem Handschlag


    Vielen Dank, dass Sie mich empfangen und vielen Dank für die Frage. Der Flug war wie üblich etwas langweilig, aber die Vorfreude auf die Gespräche mit dem Tower lässt die Zeit dann doch wie im Fluge vergehen - das Wortspiel war nicht beabsichtigt.
    Es ist schade, dass kein Außenminister im Amt ist - aber da das dazu führt, dass ich mich mit Ihnen und dem Präsidenten unterhalten darf, habe ich damit keinerlei Probleme.


    Um nicht lange um den heißen Brei zu reden: Ich bin hier, um zu erörtern, ob und in welchem Umfang wir die seinerzeit begonnenen internationalen Beziehungen aufleben lassen und mit Leben füllen. Die Botschaft Astors in Pottyland ist leider seit geraumer Zeit ohne Personal und unser Generalbotschafter Bob Shaft hat sich auf seiner Reise nach Astor verirrt. Verrückte Geschichte, auf die ich gerne ein anderes Mal zu sprechen komme.


    Wichtig ist mir hierbei, dass wir vollkommen offen und ehrlich miteinander reden, ohne viel Gefasel oder Schnickschnack. Es gibt wohl kaum unterschiedlichere Nationen als Pottyland und Astor, deren größte Gemeinsamkeit wahrscheinlich die Langlebigkeit und die Tradition dahinter sind. Die Unterschiede in Staatssystem und Kultur sind gravierend.
    Ich erkenne aber die wichtige Stellung Astors in der mikronationalen Welt an und halte es für wichtig, dass die traditionsreichen Nationen sich gegenseitig unterstützen, soweit es ihre Ressourcen zulassen.


    Handlung

    Er zeigt auf einen Stuhl


    Aber bevor wir in medias res gehen, schlage ich vor, dass wir uns setzen und ein Getränk zu uns nehmen.
    In meinem Flugzeug ist als Gastgeschenk ein Fass wildgurkenfreies Wildgurkenbier, das gerne seinen Weg ins White House finden würde. Es würde mich freuen, wenn Sie es annähmen.

  • Handlung

    Betritt den Raum.


    Lord Reis, great to have you here. Ich bin überzeugt, dass Vice President Ramsey-Prescott mich bestens vertreten hat ;).

    Ben Kingston

    55th President of the United States

    47th & 49th Speaker of the House of Representatives

    29th President of the U. S. Senate

    Former Congressman

    Former Senator

  • Vielen Dank :)


    Handlung

    begrüßt den Präsidenten mit einem Handschlag mit leicht angedeuteter Verbeugung


    Mister President! Schön, Sie zu sehen!
    Ms. Ramsey-Prescott hat Sie sehr würdig darin vertreten, mich zu begrüßen, durchaus ;)


    Handlung

    er zeigt erneut auf die Stühle


    Sollen wir?

  • Please.

    Handlung

    Deutet auf das Sofa und nimmt Platz.

    Ben Kingston

    55th President of the United States

    47th & 49th Speaker of the House of Representatives

    29th President of the U. S. Senate

    Former Congressman

    Former Senator

  • Thank you.


    Handlung

    hofft, dass sein astorianisch nicht zu seltsam klingt


    Mr. President, wie ich schon der werten Vizepräsidenten gegenüber eröffnete:
    Ich bin hier, um zu erörtern, ob und in welchem Umfang wir die seinerzeit begonnenen internationalen Beziehungen aufleben lassen und mit Leben füllen. Die Botschaft Astors in Pottyland ist leider seit geraumer Zeit ohne Personal und unser Generalbotschafter Bob Shaft hat sich auf seiner Reise nach Astor verirrt. Verrückte Geschichte, auf die ich gerne ein anderes Mal zu sprechen komme.


    Wichtig ist mir hierbei, dass wir vollkommen offen und ehrlich miteinander reden, ohne viel Gefasel oder Schnickschnack. Es gibt wohl kaum unterschiedlichere Nationen als Pottyland und Astor, deren größte Gemeinsamkeit wahrscheinlich die Langlebigkeit und die Tradition dahinter sind. Die Unterschiede in Staatssystem und Kultur sind gravierend.
    Ich erkenne aber die wichtige Stellung Astors in der mikronationalen Welt an und halte es für wichtig, dass die traditionsreichen Nationen sich gegenseitig unterstützen, soweit es ihre Ressourcen zulassen.


    Natürlich bin ich der Meinung, dass unser Königreich Pottyland ein wertvoller intermikronationaler Partner ist - ansonsten bräuchten wir mich ja nicht.
    Wir haben eine sehr vielseitige Wirtschaft, eine interessante Kultur mit mannigfaltigen Einflüssen und wir lieben Sport. Zudem sind wir sehr für Frieden und diplomatische Lösungen. Die Partys möchte ich nicht unerwähnt lassen ;)



    Kurz zusammengefasst: Ich finde es wichtig, bestehende Beziehungen immer wieder zu evaluieren und auf den Prüfstand zu stellen.


    Wie sehen Sie den Stand der Dinge?

  • Ich bin immer schon ein Freund von intensiven bilateralen Beziehungen gewesen. Jedoch endet meine Amtszeit am Dienstag, daher muss ich wohl an meine Nachfolgerin verweisen. Wenn Sie möchten, kann ich Ihnen aber bis dahin gerne eine Tour durch die Residence geben ;).

    Ben Kingston

    55th President of the United States

    47th & 49th Speaker of the House of Representatives

    29th President of the U. S. Senate

    Former Congressman

    Former Senator

  • Oh, wie sagt man da bei Ihnen?


    Bad luck, I guess ;)


    Wie gut, dass ich meine Ausführungen von eben auf mein Diktiergerät gesprochen habe - das ich natürlich direkt danach ausgeschaltet habe, ich nutze es nur für Notizen von mir an mich.


    Eine Führung durch die Residence nehme ich gerne mit :)

  • By the way - schön, dass die vorher Vize-, jetzt Präsidentin, ebenfalls mit im Raum ist.


    Die herzlichsten Glückwünsche aus dem Königreich Pottyland zum Wahlsieg! Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Amtszeit.


    Herzlichen Dank, Lord Reis. Bitte verzeihen Sie, dass ich mich erst nach dem heutigen Tag angemessen um Sie kümmern kann. Wenn Sie mögen, sind Sie aber herzlich zur Inauguration-Zeremonie am Kapitol und dem anschließenden Inauguration Ball eingeladen.

  • Es war eine interessante Zeremonie und ich fühle mich geehrt, dass ich ihr beiwohnen durfte. Ihre Rede spiegelte genau die Aspekte wider, die auch Pottyland wichtig sind - Offenheit, Freiheit, Frieden.


    Ich halte eine Zusammenarbeit im wirtschaftlichen Sektor für zielführend. Es gibt viele pottyländische Unternehmen, die auch für Astor interessant sein könnten, zudem kann ich mir einen sehr fruchtbaren Handel zwischen unseren Staaten vorstellen. Um einige Beispiele zu nennen: Es gäbe da die international erfolgreiche Kinokette ULTRAPLEX, die Restaurantkette Hookers, den Transportriesen AUTO - Allumfassende Transportorganisation, der auch im Kontext mit der IOF, der internationalen Organisation für Flugverkehr von Interesse sein dürfte...
    Zudem ist auch Lady's World immer ein Hit.
    Generell sind die Unternehmen der staatlichen UPE-Gruppe oder der privaten R.E.I.S. grundsätzlich sehr offen für internationale Zusammenarbeiten - um nur die beiden größten Arbeitgeber Pottylands zu nennen.


    Zudem halte ich viel von Freizügigkeit im Zusammenhang mit internationalen Reisen, so dass mir Erleichterungen bei Reisen zwischen Astor und Pottyland gut vorstellen könnte. Für uns Pottyheads ist das riesige Astor als Reiseziel schon seit jeher interessant, für die Bewohner Astors könnten neben unserer Hauptstadt Potopia auch Naherholungsziele wie die Frosta-Inseln verlockend sein - und sei es für einen Kurzurlaub.



    Ob ein Austausch von Botschaftern sinnvoll ist, wird sich zeigen. Es besteht jedenfalls bei uns ein Botschaftsgebäude, das leider seit geraumer Zeit nicht mehr benutzt wird.


    Das Ganze sollte natürlich auf einer festen Grundlage stehen - einem internationalen Abkommen.


    Wie ist Ihre Meinung zu diesen Vorschlägen?

  • Lord Reis,


    ich finde Ihre Vorschläge in der Tat sehr gut. Ich könnte mir vorstellen auf Basis eines entsprechenden Freihandelsabkommens die Wirtschaftsstandorte unser beider Länder zu stärken. Wenn Sie ein entsprechendes Dokument zusammenstellen wollen, werde ich es meinem neuen Minister für Commerce, sobald er ernannt wurde, übermitteln, damit dieser es prüft und unsere relevanten Vorschläge ergänzt. Anschließend können wir das Dokument verhandeln.

  • Vielen Dank, Mrs. President. Ich werde Ihnen einen entsprechenden Entwurf nach Rücksprache mit meinem König per Bote zukommen lassen.


    Ich bedanke mich für das Gespräch und werde mich auf den Weg machen - es sei denn, Ihnen liegt noch etwas auf dem Herzen.

  • Vielen Dank, Mrs. President. Ich werde Ihnen einen entsprechenden Entwurf nach Rücksprache mit meinem König per Bote zukommen lassen.


    Ich bedanke mich für das Gespräch und werde mich auf den Weg machen - es sei denn, Ihnen liegt noch etwas auf dem Herzen.


    Herzlichen Dank, Lord Reis. Es war mir eine Freude Sie kennen zu lernen. Ich hoffe, dass Sie eine angenehme Rückreise haben werden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!