Electoral Coverage – January 2018

  • Steven
    Good evening Ladies and Gentlemen,
    und herzlich willkommen zur Wahlberichterstattung im Januar 2018 auf ATN!


    Durch das Programm führt sie heute meine Wenigkeit, Steven Conrigde, und Dr. Robert Page, Politologe aus Astoria City. Guten Abend, Bob!


    Bob
    Hello Steven, Hello Astor! Es freut mich heute Abend wieder hier sein zu können.


    Steven
    Es enden heute erneut Präsidentschaftswahlen. Nach 8 Monaten der Clark Administration stellt sich heute die Frage, ob die Demokraten weiter das Weiße Haus halten können. Daneben stehen Senatswahlen in Assentia und Astoria an, sowie natürlich die Repräsentantenhauswahlen. Dazu Gouverneurswahlen in Assentia, Astoria und Freeland. Aber bleiben wir bei den Präsidentschaftswahlen. Wie sieht die Lage aus, Bob?


    Bob
    Nachdem das Prozedere bis zur Wahl mit vielen unangenehmen Ausschlüssen gestraft war und dadurch auch die SCU ihr Präsidentschaftsticket verloren hat, stehen nur noch die Republikaner einer Fortsetzung des demokratischen Weißen Hauses entgegen. Doch trotz der Wahlempfehlung der SCU an Gideon Croft, dürfte das Ergebnis knapp für den demokratischen Gouverneur von Astoria, Matthew Lugo ausgehen.


    Steven
    Danke für deine Einschätzung Bob! Ladies and Gentlemen, es sind noch etwa 40 Minuten bis die Wahlkabinen geschlossen werden. Wir halten sie auf dem Laufenden.

  • Handlung

    Steckt im Verkehr in Astoria City fest und schaut derweil die ATN-Berichterstattung.

    REGINALD 'REX' COVFEFE [D-AA]
    LIV. President of the United States


  • Steven
    Good Evening again, Astor! Bevor wir die ersten Ergebnisse einspielen, haben wir hier live den Senator of Astoria, Mr. Ben Kingston für sie!





    Bob
    Mr. Kingston, herzlich willkommen! Sie stehen ohne Gegenkandidaten zur Wiederwahl. Ihr erneuter Einzug in den Senat gilt daher als sicher. Wie bewerten Sie ihre letzte Amtszeit? Was war ihr größter Erfolg? Was möchten Sie in Zukunft anders machen?


    Ben Kingston
    Es freut mich sehr, dass ich mit einer dritten Wahlperiode als Senator für Astoria State rechnen darf. Die letzten Monate im Kongress, vor allem die zu Ende gehende Periode, waren sehr vielversprechend. Ich darf denke ich sagen, dass der Voting Age Act eine meiner größten Errungenschaften in der letzten Zeit war. Auch die Vice Presidential Election Eligibility Bill, die momentan am Schreibtisch des Präsidenten liegt, war mir persönlich sehr wichtig. Sehr schade ist jedoch, dass die Bill in der ersten Sektion einen Fehler enthält, da nicht definiert ist welcher Section eine Subsection angehängt wird. Auch fehlt das "Act" nach "Federal Election". Ich bin diesbezüglich mit dem Weißen Haus in Verbindung gestanden und schlug eine Rückweisung der Bill an den Kongress - zur Aussbesserung des Fehlers - vor.


    Ich nehme mir für die kommende Amtszeit vor, meine Aufgabe als Senatspräsident noch gewissenhafter anzugehen und die berechtigte Kritik der Kongressmitgliedern an bestimmten Vorgehensweisen zu berücksichtigen. Ein riesiges Lob spreche ich außerdem für Speaker Jack Manning aus. Er hat sich in seiner ersten House-Amtszeit als gewiefter, zuverlässiger und vor allem unkomplizierter Kongresspräsident erwiesen; ich freue mich auch hier auf eine weitere, konstruktive Zusammenarbeit.


    Bob
    Was denken Sie, wie hoch wird die Wahlbeteiligung der unter 18 jährigen bei dieser ersten Wahl sein?


    Ben Kingston
    Das ist schwer zu sagen. Zum einen ist das Gesetz erst seit Kurzem in Kraft, zum anderen war die mediale Aufmerksamkeit sehr gering, zum anderen wurde diese Änderung leider nicht von der Administration beworben. Ich hoffe aber dass die Nächste Administration dahingehend eventuell mit einer Initiative etwas tut und sich in Zukunft vermehrt junge Bürger in die Electoral Roll eintragen werden.


    Bob
    Als Initiator dieser Änderung: Hätte es nicht auch mit an Ihnen gelegen, das ganze zu bewerben?


    Ben Kingston
    Als Legislatur machen wir die Gesetze, wir führen sie nicht aus. Ich denke dass eine Bewerbung der Initiative nicht unbedingt durch uns erfolgen muss. Bei der nächsten Wahl werde ich mir da aber sicher etwas überlegen.


    Bob
    Wer denken Sie wird im Februar ins Weiße Haus einziehen? Und denken Sie, dass dies die richtige Person sein wird?


    Ben Kingston
    Das ist eine klare Sache. Die Demokraten haben seit Jahren die Macht in der Hand und werden das auch weiterhin tun. Ob es die richtige Wahl war? Das weiß ich nicht. Auch President Clark hat viel versprochen aber nur weniges erreicht. Und ich bezeweifle dass das unter einem Präsidenten Lugo anders sein wird. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass er seine neue Arbeit gewissenhaft ausführen wird - das hat mir die jahrelange Arbeit mit ihm auf Staatsebene versichert.
    Hoffen wir dass er im White House genauso aktiv sein wird wie im Fink House.


    Bob
    Sie wurden unter Insidern selbst als Präsidentschaftskandidat gehandelt. Werden wir bei der nächsten Wahl zum Weißen Haus Ihren Namen auf dem Wahlzettel finden?


    Ben Kingston
    Das kann ich jetzt natürlich noch nicht sagen. Sollte ich um die Präsidentschaft kandidieren wollen, dann müsste das definitiv mit der Unterstützung von einer oder mehreren Parteien geschehen. Da ich nicht annehme, dass das demnächst passiert, würde ich nicht auf eine Kandidatur wetten. Nun gilt es, im Senat wieder eine starke Kraft für Astoria zu sein.


    Bob
    Dann wünschen wir dabei viel Erfolg. Danke für Ihre Zeit, Senator!


    Ben Kingston
    Thank you!



    Steven
    Ben Kingston live aus Astoria, Ladies and Gentlemen. Es scheint wir haben nun auch erste Ergebnisse. Serena ist zu 80% ausgezählt.




    Bob
    Und es hat sich für Lugo/Waters entschieden. Es gehen somit erste 6 EV an das demokratische Ticket.

  • Steven
    Es scheint es geht Schlag auf Schlag. Hier bereits die nächsten Ergebnisse. Diesmal aus Laurentiana. Der tief-konservativer Staat hat auch dieses Mal für den konservativen Kandidaten gestimmt:



    Bob
    Das bedeutet 5 EV für Croft/Wolf. Weniger als die Demokraten in Serena, aber die Aufholjagd hat begonnen.

  • Yeah! :thumbup:

    Sen. Eugene 'Gene' Wolf (R-AA)

    U.S. Senator for the Republic od Assentia

    Chairman of the Republican Party of the Republic of Assentia

    Former Speaker of the U.S. House of Representatives

    Former Governor of the Republic of Assentia



  • Handlung

    Quinn verfolgt gespannt die Wahlergebnisse im Fernsehen, dass es dieses Mal kein Lila auf der Karte geben wird macht ihn aber relativ gleichgültig: Er traut sowohl dem demokratischen als auch dem demokratischen Ticket eine gute Amtszeit zu. Bislang gab es auch keine Überraschungen, aber erfahrungsgemäß kann sich das ganz schnell ändern.


    Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star


    Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of [definition=2]Astoria State[/definition] | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
    3 Times Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]
    Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]

  • Steven
    Passend zu den Ergebnissen aus Laurentiana haben wir hier nun, live von der republikanischen Wahlparty in Fredericksburg, Mrs. Barbara Sullivan, ihrerseits die letzte große Hoffnung der Konservativen.




    Bob
    Mrs. Sullivan, danke dass Sie Zeit gefunden haben. Sie galten bei den Wahlen im Mai des letzten Jahres als Hoffnung der Konservativen in Astor. Die SCU hat es nicht geschafft ein gültiges Ticket abzugeben. Unterstützen Sie daher das Ticket der Republikaner?


    Sullivan
    Guten Tag, Bob,


    nun, natürlich tue ich das. Ich bin auf keine Partei festgelegt, ich bin Konservative. Ich unterstütze immer das beste konservative Ticket, und dieses Mal habe ich keine große Wahl, beinahe sage ich, glücklicherweise.


    Bob
    Höre ich da heraus, dass Sie Mayor Croft durchaus als guten Kandidaten unterstützen, nicht nur weil er der einzige Konservative auf den Wahlzetteln ist?


    Sullivan
    Zum einen habe ich das gerade deshalb gesagt, ja. Mr. Croft ist großartig, er weiß, was er möchte. Er hat tolle Arbeit in Fredericksburg geleistet, nun will er sie bundesweit leisten. Er wäre heute das Beste für Astor.


    Zum anderen freue ich mich, dass heute, wenn auch unfreiwillig, Republicans und Social Conservatives zusammenarbeiten. Ich hoffe, das ist in Zukunft auch wieder freiwillig so, so wie es vor 8 Monaten war.


    Bob
    Sollte Mr. Croft tatsächlich das Weiße Haus gewinnen, könnte es schwierig werden ein Team für die Regierung aufzustellen. Halten Sie es für realistisch, dass man hierbei auf die SCU zugehen wird?


    Sullivan
    Ich hoffe es. Nötig ist es. Eine vereinte Konservative braucht das Land. Und Mr. Croft weiß das.


    Bob
    Sehen Sie für sich selbst in so einer Regierung Platz? Sie konnten schließlich bereits einmal Erfahrung in einer Republikanischen Administration – unter Governor Stone in Laurentiana – sammeln.


    Sullivan
    Möchte Mr. Croft mich in seiner Regierung, stehe ich zur Verfügung. Möchte er mich nicht, verstehe ich das. Ich war einige Zeit out of business. Es gab bisher keine Gespräche diesbezüglich.


    Bob
    Sollte es nicht so sein, werden Sie trotzdem in die aktive Politik zurück kehren?


    Sullivan
    Das ist mein Ziel, ja. Welche Schritte ich gehen werde, werde ich in nächster Zeit mit meinen Beratern erörtern. Ich liebe Astor, und ich will was für mein Land tun. Ich will nicht sehen, wie es verkommt. Und es muss was getan werden.


    Bob
    Wir sind bereits gespannt, was da so kommen mag. Mrs. Sullivan, ich bedanke mich für Ihre Zeit!


    Sullivan
    Immer doch! Einen schönen Abend!




    Steven
    Und jetzt – die Ergebnisse aus New Alcantara...

  • Bob
    New Alcantara, der Heimatstaat von Präsident Clark, hat diesem im März den knappen Sieg gegen Mrs. Sullivan gebracht. Haben die Montana Demokrats die Wählerschaft mobilisieren können?



    Steven
    Es sieht nicht danach aus. Split in New Alcantara. Die beiden Tickets bleiben fast gleich auf.

  • SimOff

    Das war mein Fehler, nicht der von Sullivan, sorry 8o


    Steven
    Ich höre eben auch, dass bereits 2/3 der Stimmen der Repräsentantenhauswahl bereits ausgezählt sind. Demnach dürfen die Demokraten im House erneut mit einer absoluten Mehrheit rechnen. Mehr dazu später. Wir haben nämlich den nächsten ausgezählten Staat im Rennen um das Weiße Haus. Bob?


    Bob
    Einen Moment noch Steven, kommen wir zuerst zu den lokalen Wahlen in Freeland. Dort steht der amtierende Demokrat, Gouverneur Conway, gegen den unabhängigen Thomas Robert Zimmerman auf dem Wahlzettel:



    Steven
    Mit einer 2/3 Mehrheit hält sich der Gouverneur im Amt. Gratulation!


    Bob
    Hier nun die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl. Die Spannung bleibt erhalten:


  • Steven
    Kommen wir nach Astoria, dem Heimatstaat des demokratischen Präsidentschaftskandidaten und dortigen Gouverneurs Matthew C. Lugo. Bob?


    Bob
    Fangen wir mit seiner Nachfolge an. Einziger Kandidat für das Amt des Gouverneurs von Astoria ist die Demokratin und Newcomerin Madison Wall. Die einstige Stafferin von Former Governor Wells ist ohne Gegenkandidaten fixer Sieger und das bestätigen natürlich auch die Ergebnisse:



    100% Zustimmung für Madison Wall.


    Steven
    Auch die Senatswahlen in Astoria gehen ohne Spannung zu Ende. Einziger Kandidat und damit weiter Senator of Astoria ist mit ebenfalls 100% der Stimmen Benjamin Kingston Jr.. Wir gratulieren beiden zur Wahl!


  • Handlung

    Sitzt vor dem TV und freut sich über das Ergebnis.

    Ben Kingston

    U. S. Representative


    55th President of the United States

    Former Speaker of the House of Representatives

    29th President of the U. S. Senate

    Former Congressman

    Former Senator

  • Steven
    Up next: Presidential Elections in Astoria. Bob?


    Bob
    Es scheint das Volk von Astoria bleibt seinem Governor treu. 80% der Stimmen sind ausgewertet und das Ticket Lugo/Waters scheint die Mehrheit zu haben.



    Damit gehen 6 EV an die Demokraten, die damit erstmals einen echten Vorsprung erreichen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!