Los Fuegos – Cattle Breeder's Alliance

  • Handlung

    An diesem Freitag Vormittag besucht der republikanische Präsidentschaftskandidat Gideon Croft eine Veranstaltung der Cattle Breeder's Alliance of New Alcantara, zu der er eingeladen wurde. Im mehrheitlich demokratisch geprägten Los Fuegos begegnet man Gideon mit Vorbehalt. Einige Demonstranten, die sich spontan vor dem Vereinsgebäude versammelt haben, empfangen ihn mit Schildern und Sprechchören á la "The Wizard of Fredericksburg", "War on the Wealthy" - die dessen bisherige Ansagen im Wahlkampf auf die Schippe nehmen. Geduldig begrüßt Gideon die Anwesenden und gratuliert auch den Demonstranten zu den "durchaus amüsanten Wortspielen".


    Auf der Versammlung selbst geht es ruhiger zu. In seiner Ansprache geht der Vorsitzende Edmund Burke auf die Ängste seiner Mitglieder über die weiter zunehmende Industrialisierung, Kartellierung und das dadurch voranschreitende Schwinden der kleinen Zuchtbetriebe ein. Bei der darauf folgenden Diskussion werfen einige Mitglieder auch das in der Branche verbreitete Thema "Vegane Trendwende" in den Raum. Schließlich meldet sich auch Gideon zu Wort:


    ... dürft ihr vorallem auch die enormen Möglichkeiten der Branche nicht unterschätzen. Ein saftiges T-Bone Steak wird immer seinen Platz haben. So auch das obligatorische Glas Milch zu den Keksen – nicht nur zu Weihnachten. Und gerade Staaten wie New Alcantara und meine eigene Heimat Assentia sind doch weltberühmt für ihre Rinder und Büffel. In unserer globalen und digitalen Welt von heute, bieten sich viele neue Absatz- und Vermarktungswege an. Interessen, die das State und das Commerce Department schmerzlich vernachlässigen. Daher ist es umso wichtiger, dass es Vereinigungen wie die Cattle Breeder's Alliance gibt. Hier könnt ihr eure wertvollen Erfahrungen austauschen und so dazu beitragen, dass jeder ein Stück vom Kuch... Steak... abbekommt. Und eine Croft Administration wird euch dabei tatkräftig unterstützen! ...


    Handlung

    Vollgepackt mit neuen Ideen und einem Monatsvorrat an Steak-Geschenkkörben, verabschiedet sich Gideon per Handschlag bei Burke und den Mitgliedern. Man verspricht unabhängig vom Wahlausgang in Kontakt zu bleiben und vorallem auch Verbindungen zu den assentischen Schwesterorganisationen herzustellen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!