[Bon Temps] Republican National Convention 05/17

  • Handlung

    In der City Hall von Bon Temps versammeln sich an diesem Wochenende zahlreiche Delegierte und tausende Anhänger für die Republican National Convention , auf der die Präsidentschaftskandidatin und der Kandidat für dass Amt des Vizepräsidenten des RNC offiziell nominiert werden und sich der Öffentlichkeit vorstellen. Außerdem werden in der Heimatstadt von Barbara Sullivan zahlreiche Reden von vielen bekannten republikanischen Parteimitgliedern erwartet

  • Handlung

    Ist selbstverständlich anwesend, um gemeinsam mit dem Bürgermeister von Bon Temps die "Gastgeber"-Rolle zu übernehmen.

  • Handlung

    Ist natürlich ebenfalls anwesend.

    [align=center]Mosby M. Parsons


    Former Senator for Laurentiana
    Former Governor of Laurentiana
    Former Member of the House of Representatives
    Former Lieutenant General (NG) and
    Commandant of the Laurentiana National Guard

  • Handlung

    Die ehemalige Vorsitzende Mary-Ann ist ebenfalls anwesend und unterhält sich mit einigen alten Parteifreunden.

    Mary-Ann Kugler [R]


    Singer / Songwriter
    Former Chairwoman of the Grand Old Party


    Conservative, yet open for the future!

  • Handlung

    Gemeinsam mit der Delegation der Republican Party of New Alcantara trifft auch Chairman Parker auf der Convention ein.



    Jacob Manson Parker
    45th Speaker of the House
    former Member of the United States House of Representatives
    former Governor of the Free State of New Alcantara

    [align=center]

  • Handlung

    Spokesperson Lance Petraeus betritt als Moderator der Convention die Bühne.


    Ladies and Gentlemens,
    Fellow Republican,
    Dear Friends,


    herzlich Willkommen zur Republican Nation Convention im Mai 2017 in Bon Temps.

    Handlung

    Die Delegierten applaudieren,schwenken Fahnen und halten Transparente in die Höhe.


    Wir sind heute hier in Bon Temps einer kleinen wunderschönen Stadt, in the Heart of Dixie Laurentiana zusammengekommen. Diese Kleinstadt hat mit Sookie Stackhouse bereits eine Präsidentin der Vereinigten Staaten von Astor unter Ihren Stadttöchtern. Ich denke es ist heute an der Zeit für eine weitere, eine republikanische: Barbara Sullivan !

    Handlung

    Großer Jubel im Publikum.


    Laurentiana war und ist nicht nur dass Herz der Südstaaten, Laurentiana ist auch immer dass Herz unserer Partei gewesen ! Und dass haben wir am letzten Sonntag gemerkt, als Barbara Sullivan hier die Vorwahlen der Grand Old Party souverän und mit einer überragenden Wahlbeteiligung gewonnen hat !


    Was waren die Vorwahlen in den letzten Wochen für eine große Zeit. Wir hatten vier Kandidaten, die sich einen spannenden Wahlkampf geliefert haben und für Tage die politische Öffentlichkeit in Ihren Bann gezogen haben. Man hat im ganzen Land gemerkt, dass wir die Republikaner wieder da sind und bereit sind Verantwortung für unsere großartige Nation zu übernehmen.

    Handlung

    Lauter Beifall.


    In den nächsten beiden Tagen erwarteten uns enthusiastische Redner und große Reden, wir werden gemeinsam an unserer politischen Agenda für die kommenden Wahlen arbeiten.


    Doch zuerst wollen wir gemeinsam unsere Nationalhymne singen.

    Handlung

    Der Saal wird abgedunkelt und die Bühne im rot-weiß-blauen Licht beleuchtet. Eine Silhouette auf der Bühne zeichnet sich ab, als die Scheinwerfer angehen und man erkennt wer da vorne steht brandet im Publikum großer Jubel auf.



    Handlung

    Nachdem die ehemalige Vorsitzende Mary-Ann Kugler die ersten Takte der Nationalhymne angestimmt hat, singen auch die tausenden Delegierte mit.

  • Handlung

    Ist als ehemalige Senatorin und erneute Senatskandidatin anwesend und beobachtet skeptisch, ob das hier nach Sullivans Vorwahlsieg jetzt eine Ultra-Rechts-Show wird ...

  • Handlung

    Nachdem der Moderator dann Barbara ansagt, betritt sie die Bühne





    Ladies and Gentlemen,


    great to be here!


    Handlung

    Riesiger Jubel, es werden Plakate mit der Aufschrift "Be with Barbara" und "Back to the roots hochgehalten. Barbara lässt den Applaus erst abbranden, bevor sie weiterspricht.


    Es ist mir eine Ehre. Die Grand Old Party stellte bisher 21 Präsidenten, und es ist Zeit für den 22! Am Ende dieser kleinen Rede werde ich die Person vorstellen, die mir dabei helfen wird, dort einzuziehen wo bereits so viele große Männer und Frauen unseres Staates waren: Ins Weiße Haus! Doch um das sofort klar zu stellen: Mitnichten ist er eine Marionette oder ein Anhängsel: Ich habe bereits erwähnt, dass der Vice President eine neue Rolle bekommen soll. Welche das ist, werden wir Ihnen noch berichten.


    Eines ist wichtig: Wir haben eine Chance. Mitnichten eine kleine, nein, eine riesige. Das zeigen schon aktuelle Umfragen. Aber es wird eng. Mir ist ganz besonders wichtig, dass wir Konservativen zusammen halten. Gemeinsam können wir alles schaffen - halten wir nicht zusammen, ist nur wenig möglich. Doch wir haben Potenzial, das Potenzial, den Linken zu zeigen, dass sie nicht alles machen können, was ihnen in den Sinn kommt! Sie machen wenig, und das was sie machen, falsch. President Lavals zweite Amtszeit wird wohl wenigen in einiger Zeit noch in Erinnerung sein, dafür umso mehr, was sich an unserer südlichen Grenze abspielt. Eine humanitäre Katastrophe. Pr. Laval wollte alles verbessern, hat aber genau das Gegenteil gemacht. Sie hat das Chaos erst ausgelöst. Was hat das mit diesem Wahlkampf gemein? Nun, Mr. Clark ist vom selben Schlag, faktisch ist er jetzt schon Präsident. Das gesamte Establishment der "Democrats" kann sich als 51. President sehen. Es scheint, als ob die Partei, nicht die Präsidentin regiert. Das darf nicht sein. Das heißt auch, dass es unter einem President Clark keine Veränderungen geben würde. Wir wollen Veränderungen. Wir wollen ein besseres Astor. Wir wollen "Back to the roots!"


    Handlung

    Erneut ein langer Jubel


    Bevor wir hier fortfahren, möchte ich noch allen danken. Zuallererst meinem Wahlkampfteam. Tolle Arbeit die ihr bisher geleistet habt, und ihr werdet diese tolle Arbeit weiterführen. Das weiß ich. Außerdem meinen Gegnern im Vorwahlkampf. Es war eine angenehme Atmosphäre. Ein gesunder Wettkampf, aber es ging nicht zu weit. Danke.


    Handlung

    Applaus


    Wie ich sehe, sind Sie bereit. Bereit zu sehen, wer ab nächstem Monat Vizepräsident der Vereinigten Staaten sein wird.


    Ladies and Gentlemen, ich präsentiere Ihnen:


    Mr. ED BLOKKER!

  • Handlung

    Ed betritt die Bühne und schüttelt Barbara die Hand. Der Senator winkt den Delegierten zu. Er wirkt gut gelaunt und so, als hätte er nie eine Vorwahl verloren. Kurz posiert er mit Barbara für ein gemeinsames Foto. Dann tritt er ans Mikrofon.


    Republicans!


    Meine Damen und Herren!


    Handlung

    wendet den Kopf zur Kandidatin


    Barbara!


    ich liebe diese Aufbruchstimmung, die du hier verbreitest. Ich mag es, dass du über Chancen sprichst, nicht über Risiken. Ich freue mich dass du uns


    Handlung

    blickt wieder ins Publikum


    wieder Mut machst auf Wandel. Wandel im weißen Haus. Wandel mit Barbara Sullivan als 22. Präsidentin der U-S-A.


    Handlung

    macht eine Pause für den ersten, begeisterten Applaus


    Ich freue mich auf diesen Wahlkampf. "Back to the Roots" das gilt für deine Kampagne, dass gilt für dieses politische Lager und das gilt für das gesamt Land. Lasst uns Astor wieder so gestalten, wie es die Gründerväter vor Augen hatten. Lasst es uns wieder stringent machen. Lasst es uns wieder einfach machen. Astor istzu großartig um es immer und immer wieder den Demokraten zu überlassen. Es ist unser Land. Es ist unser Schicksal. Nehmen wir es in die Hand...


    Handlung

    in den aufkommenden Jubel ruft er noch hinein:


    ... mit Barbara Sullivan als 22. Präsidentin der U-S-A.


    Handlung

    U-S-A Rufe


    Republicans!


    Ich beglückwünsche Barbara Sullivan zu ihrem Erfolg bei den Vorwahlen der Grand Old Party. Und ich beglückwünsche Sie, die Republicans, zu dieser Vorwahl. Es war spannend. Es war interessant. Es war offen. Und am Ende hat die Kandidatin gewonnen, die die beste Chancen auf einen Wandel im Weißen Haus bringt. Barbara, ich freue mich diesen Weg an deiner Seite zu gehen.


    Republicans!


    Als Barbara mich fragte ob ich sie unterstütze... da habe ich gezögert. Da waren die Vorwahlen noch im Gange und ich wollte im Rennen bleiben. Nicht zurückziehen. Zurückziehen - das ist nicht meine Art. Schon das würde mich übrigens zu einem besonderen Vizepräsidenten machen... . Aber zurück: Ich habe ihr gesagt: Wenn sie die Vorwahlen gewinnt, dann hat sie meine volle Unterstützung. Das ist doch der Deal, oder? Dafür amcht man doch Vorwahlen? Der beste gewinnt und weiß, er kann sich auf die politische Partei, vielleicht sogar auf das gesamte politische Lager verlassen.


    Deshalb rufe ich euch auf: Unterstützt Barbara, so wie ich es hier heute sehe. Unterstützt auch mich. Gemeinsam bringen wir den Wandel ins Weiße Haus. Gemeinsam gestalten wir ein besseres Astor. Dann kann die Republican Party stolz sein auf einen großartigen Vorwahlkampf, einen tollen Wahlkampf und eine große Präsidentschaft, in der sie wichtige Ziele umsetzen konnte. In diesem Sinne: Back to the Roots. God bless you. Und God bless the U-S-A!


    Handlung

    Senator Blocker hat ziemlich aufgedreht, brüllt die lezten Sätze fast in den Saal, was aber auch gut ist, denn dort hat seine Rede auch zu einer entsprechenden Lautstärke geführt

  • :applaus

    [align=center]Mosby M. Parsons


    Former Senator for Laurentiana
    Former Governor of Laurentiana
    Former Member of the House of Representatives
    Former Lieutenant General (NG) and
    Commandant of the Laurentiana National Guard

  • Handlung

    Parker betritt als Chairman der Republikaner die Bühne und beglückwünscht die beiden Kandidaten.


    My fellow Republicans,


    dass Republican Presidential Ticket May 2017, Barbara Sullivan und Ed Blokker !

    Handlung

    Die beiden Kandidaten bekommen nochmal einen kräftigen Applaus vom Publikum.


    Ladies and Gentlemen,
    Republicans,


    die vergangenen Wochen, waren Wochen des Aufbruchs und der Zuversicht im konservativen Lager. Wir Republikaner, Konservative und Unabhängige haben die Chance gemeinsam mit Barbara Sullivan, unsere große Nation wieder zu bewegen. Die Präsidentschaftskampagne hat es sich zum Ziel gemacht Astor zu alten Stärken zurückzuführen aber auch einen Wandel durch Fortschritt zu gestalten. Hinter uns liegen mehr als ein Jahr demokratischer Präsidentschaften, geprägt von Stillstand, große Versprechen im Wahlkampf auf die keine oder halbherzige Taten folgten. Man hat sich im Weißen Haus eingenistet, demokratische Parteifunktionäre geben sich im Amada Avenue die Klinge in die Hand und dass größte Projekt von Präsidentin Laval in dieser Amtsperiode war der Aufbau eines aufgeblähten Regierungsapparat wie man ihn sonst nur aus Martinsthal oder Dreibürgen kennt. Barbara und Ed haben die völligen richtigen Schlüsse aus diesem Pfrundhaus in Astoria City gezogen. Wir brauchen nicht mehr Bürokratie, sondern weniger !

    Handlung

    Langanhaltender Applaus der Delegierten.


    Wir Republikaner sind Verfechter eines schlanken Bundes und sprechen uns gegen Zentralismus aus. Wir wollen, dass Astoria City seine wenigen und dafür wichtigen Aufgaben verantwortungsbewusst wahrnimmt. Dazu gehört es die innere und äußere Sicherheit der Vereinigten Staaten zu wahren. Der Bund muss die Freiheit seiner Bürger zu schützen und zu verteidigen. Wir Republikaner sagen: Nie wieder Geelong, nie wieder Black Buffalo und nie wieder ASD !

    Handlung

    Begeisterter Jubel, Parker nutzt die kleine Pause um seinen hochroten Kopf mit einem Schluck aus seinem Glas Wasser abzukühlen.


    Die hart und ehrlich arbeitenden Menschen haben mit unserer Kampagne eine Stimme. Die Aufgabe des Staates ist es nicht euch mit ständiger Regulierung zu gängeln, wie wir es zuletzt immer wieder erleben mussten. Und seine Aufgabe ist es auch nicht zu Lasten euer Kinder und Enkel eine Hypothek auf unsere Nation aufzulegen. Wir brauchen keine staatlich finanzierte Elite und wir brauchen keine Krankenversicherung. Wir brauchen Jobs !
    Scheinbare soziale Wohltaten lehnen wir deshalb ab, lasst uns stattdessen dafür sorgen dass unserer Bildungssystem wieder läuft und eure Kinder gut für die Arbeitswelt ausgebildet auch gut bezahlte Jobs bekommen. Arbeit muss wieder zum Leben reichen !

    Handlung

    Dreht sich kurz zu Barbara und Ed um.


    Vor euch stehen zwei Kandidaten die, diesen Wandel nach Astoria City ins Weiße Haus und in dass ganze Land bringen werden. Republikaner, Konservative, Demokraten und Unabhängige unterstützt unsere Kampagne und lasst uns Astor zu alten Stärken zurückzuführen und einen Wandel durch Fortschritt zu gestalten. Barbara Sullivan und Ed Blokker !


    Back to the Roots.
    God bless you,
    Und God bless the U-S-A!

    Handlung

    Zeigt demonstrativ und applaudierend in die Richtung von Barbara und Ed.



    Jacob Manson Parker
    45th Speaker of the House
    former Member of the United States House of Representatives
    former Governor of the Free State of New Alcantara

    [align=center]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!