• Welche Methode zu den Parteiforen bevorzugen Sie? 23

    1. Je ein nicht öffentliches plus ein öffentliches Forum pro Partei - Vormaliges Modell (15) 65%
    2. Je ein nicht öffentliches Forum pro Partei, ein gemeinsames für Öffentliches - Aktuell (8) 35%
    3. Ist mir egal (0) 0%

    Ohne Onlinebleibebeschränkung.

    user_rank_gov_na.png
    President James F. Canterbury
    New Alcantara Legislator


    50th President of the United States
    49th Vice President of the United States
    Former Secretary of State
    Former Attorney General
    Former Special Advisor to the President
    Former First Legislator
    Former Governor

  • Warum kann ich nicht an der Umfrage teilnehmen?


    Secretary of Human Services, Culture and Welfare (AS)
    Former Secretary of Culture and Education (AS)

  • SimOff

    Wahrscheinlich muss man dazu in der Benutzetgruppe "Federal-ID" Mitglied sein, die ich aber nirgendwo zuweisen kann ...

  • Die Berechtigungen laufen tatsächlich über die Gruppe Federal-ID, damit jeder Spieler möglichst nur einmal abstimmen kann. Ich habe euch mal manuell für die Umfrage freigeschalten.


    Not tolerating intolerance isn’t intolerance;

    it’s preserving tolerance.

  • Die Berechtigungen laufen tatsächlich über die Gruppe Federal-ID, damit jeder Spieler möglichst nur einmal abstimmen kann. Ich habe euch mal manuell für die Umfrage freigeschalten.


    Dann ist die Frage, warum ich keine Federal-ID bin?


    Secretary of Human Services, Culture and Welfare (AS)
    Former Secretary of Culture and Education (AS)

  • Dazu müsste ein entsprechender Antrag beim Electoral Office gestellt werden, was nach aktuellem Recht nur zwischen dem 13. und 18. Tag eines Wahlmonats möglich ist.


    Not tolerating intolerance isn’t intolerance;

    it’s preserving tolerance.

  • Die Berechtigungen laufen tatsächlich über die Gruppe Federal-ID, damit jeder Spieler möglichst nur einmal abstimmen kann. Ich habe euch mal manuell für die Umfrage freigeschalten.

    Die Firma dankt! Nur weiß ich jetzt trotzdem immer noch nicht genau wie sich das vorigmalige Modell genau darstellen würde. Ich hab es trotzdem mal genommen, weil ich der Meinung bin dass man in den nicht-öffentlichen Rräumen einiges mit seinen Parteifreunden besprechen sollte wenn man seine Partei ordentlich managen will. Und gleichzeitig finde ich sollte es auch einen öffentlichen Bereich geben, in dem beispielsweise Mitgliedschaften beantragt und Pressemitteilungen publiziert werden können. :thumbup:

  • Und gleichzeitig finde ich sollte es auch einen öffentlichen Bereich geben, in dem beispielsweise Mitgliedschaften beantragt und Pressemitteilungen publiziert werden können.


    Nun den gibt es. Hier geht es viel mehr darum, ob jede Partei ein eigenes Forum dafür haben soll.


    Not tolerating intolerance isn’t intolerance;

    it’s preserving tolerance.

  • Früher hatte jede Partei ihr eigenes Unterforum, mit einem öffentlichen Bereich, in dem man Pressemitteilungen, Änderungen der Parteiführung, Beitrisgesuche kundtun konnte und eben den internen Bereich.
    Ich seh nicht großartig viel Unterschied, die Parteien spammen eh im Smalltalk, Mitglieder können sich in einem Bereich um Mitgliedschaft bewerben und den internen Kram gibts auch...

    There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.


    General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
    Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


    Marines never die, they just go to hell to regroup.


    McQueen Petroleum

  • Und gleichzeitig finde ich sollte es auch einen öffentlichen Bereich geben, in dem beispielsweise Mitgliedschaften beantragt und Pressemitteilungen publiziert werden können.


    Publikationen sind seit jeher immer im Small Talk gewesen. Das einzige das wirklich je in den öffentlichen Parteiforen war, waren die Mitgliedschaftsanträge und Aushänge wie Mitgliederliste und Statut. Das ist aus meiner Sicht auch jetzt ganz gut gelöst. Was das Repräsentieren einer Partei angeht... eine Partei sollte von sich aus im Gespräch bleiben, wenn die Partei ein eigenes Board braucht um wahrgenommen zu werden, macht sie vielleicht beim Repräsentieren etwas falsch... :D


    Not tolerating intolerance isn’t intolerance;

    it’s preserving tolerance.

  • Oder nicht Monate lang in einem Thema diskutieren, wass nur Angehörige der beiden Parteien lesen konnten, aber jeder hat gesehen, dass dort etwas passierte. :kritischguck

    There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.


    General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
    Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


    Marines never die, they just go to hell to regroup.


    McQueen Petroleum

  • Publikationen sind seit jeher immer im Small Talk gewesen. Das einzige das wirklich je in den öffentlichen Parteiforen war, waren die Mitgliedschaftsanträge und Aushänge wie Mitgliederliste und Statut. Das ist aus meiner Sicht auch jetzt ganz gut gelöst. Was das Repräsentieren einer Partei angeht... eine Partei sollte von sich aus im Gespräch bleiben, wenn die Partei ein eigenes Board braucht um wahrgenommen zu werden, macht sie vielleicht beim Repräsentieren etwas falsch...

    Das kann man dann ja im Rahmen der individuellen Gestaltung seiner Parteiforen selbst bestimmen wie man das nutzen möchte. Aber so wie ich das verstehe ähnelt die vormalige Variante auch derjenigen Organisation, an die ich mich im Zusammenhang mit den Parteiforen in der Republik Dionysos nachdem das Board erstmals mit dem des Medianischen Imperiums fusioniert worden war. Fand ich eigentlich gar nicht mal so übel. Es hatte eben den Vorteil, dass man dort - die Parteiführung hatte nämlich über die entsprechenden Foren auch die Moderations und technischen Verwaltungsrechte - im selben Unterforum in dem auch die Mitgliedsanträge gestellt werden konnten, das Parteiprofil nach der eigenen Maßgabe ausgestalten konnte.

  • Das kann man dann ja im Rahmen der individuellen Gestaltung seiner Parteiforen selbst bestimmen wie man das nutzen möchte


    Nun was die Parteien daraus in den letzten 10 Jahren gemacht haben, habe ich eben aufgezählt. ;)
    Ich müsste mal auswerten wieviele der Posts im Parteibereich "Welcome!"-Posts sind. :kritischguck



    Oder nicht Monate lang in einem Thema diskutieren, wass nur Angehörige der beiden Parteien lesen konnten, aber jeder hat gesehen, dass dort etwas passierte.


    Das wiederum hat mit dem hier diskutieren ja eigentlich nichts zu tun.


    Not tolerating intolerance isn’t intolerance;

    it’s preserving tolerance.

  • Nun was die Parteien daraus in den letzten 10 Jahren gemacht haben, habe ich eben aufgezählt. ;)
    Ich müsste mal auswerten wieviele der Posts im Parteibereich "Welcome!"-Posts sind. :kritischguck

    Wie sagte doch ein großer US-Amerikanischer Pionier der Aufklärung einmal so schön:


    "I think we agree, the past is over."

















    - George W. Bush - :ugly

  • Ich denke wir sind hier Semi-Simoff ;)
    Eine höhere Gewichtung der Parteien, die ja mit dem Modellwechsel erhofft wird, ist ja in den RL-USA auch nicht unbedingt so.
    Das Parteienverständnis dort ist doch auch ein anderes wie bei uns in Europa.

    Perry Nunokawa
    54th Vice President of the United States of Astor
    Former Member of the U.S. Congress

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!