Presidential Election - January 2014

  • Es gehört wohl zu den "Besonderheiten" unseres Wahlsystems, dass das unterlegene Ticket mehr Popular Votes erhalten hat als das Siegerticket. Und wohl auch, dass durch eine zufällige Gleichverteilung der Stimmen mehr Republikaner als Demokraten im House sitzen, obwohl die Demokraten von mehr Bürgern gewählt wurden.


    Unser Wahlrecht bedarf dringend einiger Anpassungen, um diese Ungerechtigkeiten zu beseitigen.

    Lucius Raymond Barrymore (D/FL)
    U.S. Senator of the Free State of [definition=3]Freeland[/definition]
    Member of the State Assembly of [definition=3]Freeland[/definition]


  • Komisch, bis jetzt hat es den Demokraten doch so gepasst? :kritischguck

    Ich habe mich dazu noch nicht geäußert, und es hat mir auch bisher nicht gepasst. Es kann bei der nächsten Wahl genauso gut andersherum laufen. Mir geht es nicht darum, dass wir bei dieser Wahl unterlegen waren, sondern darum, dass das Wahlrecht für Ungerechtigkeit sorgt.

    Lucius Raymond Barrymore (D/FL)
    U.S. Senator of the Free State of [definition=3]Freeland[/definition]
    Member of the State Assembly of [definition=3]Freeland[/definition]


  • Erstmal Glückwunsch an den President-elect und die Vice President-elect.


    Unser Wahlrecht hat nunmal seine Tücken. Grade das "Winner takes is all"-Prinzip der Präsidentschaftswahlen sorgt manchmal für Irritationen, gehört aber mittlerweile zu unserem System dazu. Die beiden Gewählten haben aber auch ein klares Zeichen erhalten, dass die Mehrheit der Bürger sich einen anderen Präsidenten gewünscht haben. Nun haben die beiden vier Monate Zeit, das Volk zu überzeugen, dass die doch die richtige Wahl gewesen wären. Und ich blicke diesen vier Monaten mit Spannung, aber auch mit dem Willem zur kritischen Begleitung entgegen.


    Das Schlupfloch bei den Repräsentantenhauswahlen halte ich demnach für äußerst unerfreulich, da es tatsächlich nicht dem Wählerwillen entsprecht, während das House ja eigentlich genau dafür da ist, diesen unmittelbaren Wählerwillen abzubilden. Ich hoffe sehr, dass die Republikaner sich hier einer konstruktiven Debatte nicht verschließen werden, vor allem mit Blick auf die Möglichkeit, dass es in zwei Monaten vielleicht anderherum sein könnte. ;)

  • Ich gratuliere Mr. President-Elect und Madam Vice-President-Elect.


    Der Wahlausgang bei den House-Wahlen ist in der Tat seltsam, aber rechtlich so beabsichtigt. Ich sehe Änderungsbedarf. Interessant wird dann aber vor allem die Frage sein, wie wir die Regelung besser machen.

  • Congratulations, Mr. President-Elect und Madam Vice-President-Elect.
    Ich wünsche viel Erfolg für die nächsten Monate - aber machen Sie es sich bloß nicht zu bequem. ;)

    trophyImage-4.png
    David J. Clark (D-NA)

    52nd President of the United States
    Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC

  • Ich gratuliere Mr. Varga zur Wahl und wünsche ihm Kraft und Geduld bei der Führung der Staatsgeschäfte.
    Ich gratuliere auch der gewählten Vizepräsidentin und wünsche ihr, niemals die Bürde ihres Amtes tragen zu müssen, sondern immer nur die Vorteile genießen zu können.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!