Meeting with Pope Pius XIV

  • Handlung:

    Reicht dem Papst und Pellicano die Hand.


    Es ist mir eine große Ehre, euer Heiligkeit.


    Handlung:

    Wiegt seinen Kopf ein wenig.


    Ich möchte die laufenden Verhandlungen nicht über den Kopf werfen, aber ich kann mich mit dem erarbeiteten Entwurf nicht ganz anfreunden.


    Ich hatte mir als ersten Schritt einen herkömmlichen Vertrag zwischen unseren Staaten gewünscht. Der Entwurf verwischt die Grenzen zwischen Staat-Staat und Religion-Staat doch stark und meiner Meinung nach wird aus dem Vorschlag kein klares Verhältnis erkennbar.

  • Mr. Secretary, das liegt in der Natur der Sache. Wer diplomatische Beziehungen mit den Heiligen Stuhl eingehen will, der wird damit leben müssen, dass der Heilige Stuhl (respektive der Status Valsantinus) nun einmal auch für die Heilige Katholische und Apostolische Kirche steht. Durch diesen Vertrag wird diese Kirche nicht anders gestellt, als sie es bisher in den Vereinigten Staaten ist. Es werden nur bisherige Selbstverständlichkeiten auf Papier gebracht.

    Seine Heiligkeit
    Pius XIV.
    Heiliger Vater
    Stellvertreter Christi
    Ehemaliger Metropolit von Astor


  • Wie Ihr seht, Heiliger Vater, kommen wir an dieser Stelle bereit zu den Stimmen, die wir auch im Kongress erwarten dürfen, deswegen halte ich es für sinnvoll, wenn wir bereits jetzt über den Charakter der Konvention diskutieren, damit die Regierung bei ihrer Verteidigung auch auf einen Grundstock von Argumenten zurückgreifen kann.


    Fakt ist: Der Status Valsantinus wird diplomatisch komplett durch den Heiligen Stuhl vertreten, erkennen wir also den Heiligen Stuhl nicht an, können wir auch gleichzeitig den Status Valsantinus nicht anerkennen. Ebenfalls ist Fakt, dass der Heilige Stuhl auch Mitglied des Council of Nations ist, wo er bereits von allen Delegierten als diplomatische Instianz anerkannt wird.

    Präsident und Manager der Willamsburg Rapids


    Former (XXVII.) President of the United States of Astor


    Proud Alcantero

  • Ich glaube wir sollten etwas Mut beweisen und den vorliegenden Vertragsentwurf vorstellen und anschließend dem Kongress vorlegen.

    Präsident und Manager der Willamsburg Rapids


    Former (XXVII.) President of the United States of Astor


    Proud Alcantero

  • Ich würde dann vorschlagen, dass wir zur Unterzeichnung voranschreiten, um den Ratifikationsprozess einzuleiten.

    Präsident und Manager der Willamsburg Rapids


    Former (XXVII.) President of the United States of Astor


    Proud Alcantero

  • Sehr gern.


    Konvention zwischen dem Heiligen Stuhl und den Vereinigten Staaten von Astor


    Präambel


    Der Heilige Stuhl, vertreten durch Seine Heiligkeit Papst Pius XIV., und die Vereinigten Staaten von Astor, vertreten durch den Präsidenten Richard Grey, haben von dem gemeinsamen Wunsche geleitet, die zwischen dem Heiligen Stuhl und den Vereinigten Staaten bestehenden freundschaftlichen Beziehungen zu festigen und zu fördern, gewillt, dass Verhältnis zwischen der katholischen Kirche und dem Staat für den Gesamtbereich der Vereinigten Staaten in einer beider Seiten befriedigenden Weise dauernd zu regeln, beschlossen, eine feierliche Übereinkunft zu treffen.


    Artikel a: Gegenseitige Anerkennung
    (1) Die Vereinigten Staaten von Astor erkennen den Heiligen Stuhl als souveränes, nicht-staatliches Völkerrechtssubjekt und als Staatsoberhaupt des Staats Valsantinus an.
    (2) Der Heilige Stuhl erkennt die Vereinigte Staaten von Astor als souveränes Völkerrechtssubjekt an.


    Artikel b: Diplomatische Vertretungen
    (1) Der Heilige Stuhl entsendet dauerhaft einen Apostolischen Nuntius an den Sitz des Metropoliten der Kirchenprovinz der Vereinigten Staaten von Astor.
    (2) Die Vereinigte Staaten von Astor entsenden dauerhaft einen Botschafter an den Sitz des Heiligen Stuhls.
    (3) Der Heilige Stuhl und die Vereinigte Staaten von Astor gewähren den Gesandten des jeweils anderen die volle diplomatische Immunität und alle weiteren Rechte diplomatischer Gesandter.


    Artikel c: Regelmäßige Konsultationen
    (1) Der Heilige Stuhl gewährt dem Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten von Astor oder einem Vertreter wenigstens einmal in drei Monaten eine Audienz beim Heiligen Vater.
    (2) Die Vereinigte Staaten von Astor gewähren dem Apostolischen Nuntius des Heiligen Stuhls wenigstens einmal in drei Monaten ein Gespräch mit einem Mitglied der Regierung der Vereinigten Staaten.


    Artikel d: Gewähr der Religionsausübung
    Die Vereinigte Staaten von Astor erkennt das Recht der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche an, im Rahmen ihrer Zuständigkeit Dekrete und Anordnungen zu erlassen.


    Artikel e: Rechte der Geistlichen
    (1) Die Vereinigte Staaten von Astor sichern den Geistlichen der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche die Befreiung von staatlich verpflichtenden Diensten an der Waffe zu.
    (2) Die Vereinigte Staaten von Astor wahren und schützen das Beichtgeheimnis und keines seiner Organe wird von einem Geistlichen der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche die Herausgabe unter der Beichte empfangener Informationen verlangen.


    Artikel f: Militärseelsorge
    (1) Die Vereinigte Staaten von Astor überträgt der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche die Aufgabe der katholischen Seelsorge für ihre Angehörigen in den Streitkräften des Staates.
    (2) Die Heilige Katholische und Apostolische Kirche sorgt jederzeit für eine angemessene seelsorgerische Betreuung.
    (3) Der Heilige Stuhl wird den Leiter der Militärseelsorge zum Titularbischof bestellen.



    Zu Urkund dessen ist diese feierliche Übereinkunft am 29.08.2010 in Astoria City unterzeichnet worden.


    Für den Heiligen Stuhl:


    Für die Vereinigte Staaten von Astor:

    Seine Heiligkeit
    Pius XIV.
    Heiliger Vater
    Stellvertreter Christi
    Ehemaliger Metropolit von Astor


  • Konvention zwischen dem Heiligen Stuhl und den Vereinigten Staaten von Astor


    Präambel


    Der Heilige Stuhl, vertreten durch Seine Heiligkeit Papst Pius XIV., und die Vereinigten Staaten von Astor, vertreten durch den Präsidenten Richard Grey, haben von dem gemeinsamen Wunsche geleitet, die zwischen dem Heiligen Stuhl und den Vereinigten Staaten bestehenden freundschaftlichen Beziehungen zu festigen und zu fördern, gewillt, dass Verhältnis zwischen der katholischen Kirche und dem Staat für den Gesamtbereich der Vereinigten Staaten in einer beider Seiten befriedigenden Weise dauernd zu regeln, beschlossen, eine feierliche Übereinkunft zu treffen.


    Artikel a: Gegenseitige Anerkennung
    (1) Die Vereinigten Staaten von Astor erkennen den Heiligen Stuhl als souveränes, nicht-staatliches Völkerrechtssubjekt und als Staatsoberhaupt des Staats Valsantinus an.
    (2) Der Heilige Stuhl erkennt die Vereinigte Staaten von Astor als souveränes Völkerrechtssubjekt an.


    Artikel b: Diplomatische Vertretungen
    (1) Der Heilige Stuhl entsendet dauerhaft einen Apostolischen Nuntius an den Sitz des Metropoliten der Kirchenprovinz der Vereinigten Staaten von Astor.
    (2) Die Vereinigte Staaten von Astor entsenden dauerhaft einen Botschafter an den Sitz des Heiligen Stuhls.
    (3) Der Heilige Stuhl und die Vereinigte Staaten von Astor gewähren den Gesandten des jeweils anderen die volle diplomatische Immunität und alle weiteren Rechte diplomatischer Gesandter.


    Artikel c: Regelmäßige Konsultationen
    (1) Der Heilige Stuhl gewährt dem Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten von Astor oder einem Vertreter wenigstens einmal in drei Monaten eine Audienz beim Heiligen Vater.
    (2) Die Vereinigte Staaten von Astor gewähren dem Apostolischen Nuntius des Heiligen Stuhls wenigstens einmal in drei Monaten ein Gespräch mit einem Mitglied der Regierung der Vereinigten Staaten.


    Artikel d: Gewähr der Religionsausübung
    Die Vereinigte Staaten von Astor erkennt das Recht der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche an, im Rahmen ihrer Zuständigkeit Dekrete und Anordnungen zu erlassen.


    Artikel e: Rechte der Geistlichen
    (1) Die Vereinigte Staaten von Astor sichern den Geistlichen der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche die Befreiung von staatlich verpflichtenden Diensten an der Waffe zu.
    (2) Die Vereinigte Staaten von Astor wahren und schützen das Beichtgeheimnis und keines seiner Organe wird von einem Geistlichen der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche die Herausgabe unter der Beichte empfangener Informationen verlangen.


    Artikel f: Militärseelsorge
    (1) Die Vereinigte Staaten von Astor überträgt der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche die Aufgabe der katholischen Seelsorge für ihre Angehörigen in den Streitkräften des Staates.
    (2) Die Heilige Katholische und Apostolische Kirche sorgt jederzeit für eine angemessene seelsorgerische Betreuung.
    (3) Der Heilige Stuhl wird den Leiter der Militärseelsorge zum Titularbischof bestellen.



    Zu Urkund dessen ist diese feierliche Übereinkunft am 29.08.2010 in Astoria City unterzeichnet worden.


    Für den Heiligen Stuhl:


    Für die Vereinigte Staaten von Astor:

    President of the United States


    Ich danke Euch, Heiliger Vater. Der Ratifikationsvertrag wurde gestartet. Wie bereits angekündigt, rechne ich mit starkem Gegenwind im Kongress.

    Präsident und Manager der Willamsburg Rapids


    Former (XXVII.) President of the United States of Astor


    Proud Alcantero

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!