What's going on in Congress?

  • Wenn Sie nur belangloses Zeug von sich geben, Mr. President, können Sie sich doch wieder in Ihr Loch verkriechen oder?


    Wenn Sie in Ihr Loch gekrochen sind, habe ich auch keine Veranlassung mehr hier zu sein und werde mich in meines zurückziehen. So lange gilt: Klappe Ford.

  • Wenn Sie in Ihr Loch gekrochen sind


    Wsrum sollte ich? Mr. President? Im Gegensatz zu Ihnen bin ich Person öffentlichen Lebens

    Honorary Chairman of the SCU

    former Chairman of the State Assembly
    former Member of the House of Representatives
    former Administrator of the Social Conservative Union
    former Chairman of the Committe on Defence and Intelligence Affairs


  • Wsrum sollte ich? Mr. President? Im Gegensatz zu Ihnen bin ich Person öffentlichen Lebens


    Im Gegensatz zu Ihnen habe ich in meinem bisherigen Leben einiges erreicht, Söhnchen. Bis Sie dahingekommen sind, wo ich bin, wird noch viel Wasser den Rubicon hinuntergeflossen sein. Sie sind Person des öffentlichen Lebens, weil Sie ein Schandmaul haben, weil Sie nichts als Beleidigungen drauf haben und weil Sie mit jedem Satz, den Ihr Mund verlässt belegen, dass Sie gar nichts drauf haben. Nur deshalb sind Sie öffentlich bekannt. Also: Klappe Ford.

  • Ich denke so als Congressman habe ich so einiges zu tun und bin deshalb bekannt

    Honorary Chairman of the SCU

    former Chairman of the State Assembly
    former Member of the House of Representatives
    former Administrator of the Social Conservative Union
    former Chairman of the Committe on Defence and Intelligence Affairs

  • Wahrscheinlich weil man früher keine politische Hinrichtung per Impeachment fürchten musste, welches von Inkompetenten Senatoren eingeleitet wird


    Welch Glück, dass auch heute die Anforderungen so hoch sind, dass soetwas äußerst unwahrscheinlich ist. Lesen Sie mal die Verfassung der Vereinigten Staaten.


    John Edgar Powell, LL.M., J.D. (AS) (D/AS)
    Former Chairman of the congressional committee on Intelligence and Homeland Security

    [b]Former United States Attorney, Former Senator of [definition=2]Astoria State[/definition]


  • Aus welchem Grund wird die Ernnenung von Martin Ford von Ms. Holland und den Congressmen Smith und Clark abgelehnt?

    Lieutenant Governor of Laurentiana

    State Councillor of Tribal Affairs of the state of Laurentiana
    former Governor of Laurentiana
    former Speaker of the General Court

  • Ich würde vermuten, Mr. Ford hat seine Inkompetenz ausreichend zur Schau gestellt :)


    Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star


    Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of [definition=2]Astoria State[/definition] | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
    3 Times Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]
    Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of [definition=2]Astoria State[/definition]

  • Ms. Jones, ich beantworte ihnen ihre Frage gerne.


    Ich habe die Ernennung von Mr. Ford, abgelehnt da er in meinen Augen nicht als kompetent genug, für die Führung eben jenes Amtes erscheint. ;)

    [b] Jake U. Smith


    Fr. Chairman of the Democratic Party of Laurentiana | Fr. Vice President of the United States

  • Hat sich Mr. Ford nicht im.Hearimg geäußert? Und Sie haben Mr. Ford meines wissens nach keine Fragen gestellt um sich von der Kompetenz zu überzeugen ;)

    Lieutenant Governor of Laurentiana

    State Councillor of Tribal Affairs of the state of Laurentiana
    former Governor of Laurentiana
    former Speaker of the General Court

  • Aus welchem Grund wird die Ernnenung von Martin Ford von Ms. Holland und den Congressmen Smith und Clark abgelehnt?


    Ich verdächtige Mr. Ford erstens des Meineides und sehe in seiner Kandidatur zweitens den Versuch der Vorbereitung einer politischen Intrige.


    In seinem Hearing gab Mr. Ford unter Eid an, er kenne die für die Arbeit des Wahlleiters betreffenden Gesetze auswendig. Dennoch hat er Fragen zu deren Inhalt nur mit erheblicher Verzögerung sowie mindestens teilweise falsch beantwortet. Im Parlament von [definition=2]Astoria State[/definition] noch einmal auf den Inhalt des Wahlgesetzes, das er ja angeblich auswendig kennt angesprochen, hat er trotz zweimaliger Nachfrage immer noch nicht geantwortet. Ich gehe somit davon aus, dass diese Behauptung eine Lüge war.


    Ferner ist Mr. Ford - entgegen dem Wortlaut des Wahlgesetzes - der Meinung der Stellvertretende Wahlleiter folge dem Wahlleiter im Falle von dessen Amtsenthebung automatisch nach, während sein Bruder als Abgeordneter zum Repräsentantenhaus bereits von einem Amtsenthebungsverfahren gegen die Wahlleiterin gefaselt hat. Offensichtlich spekulieren die Gebrüder Ford bzw. die Vargastoid Party darauf, Mr. Ford erst als Stellvetretenden Wahlleiter zu installieren um dann die Wahlleiterin ihres Amtes entheben und Mr. Ford nachrücken zu lassen.


    Egal wie aussichtslos eine Amtsanklage gegen die Wahlleiterin wäre und unbeschadet der Tatsache dass Mr. Ford selbst im Erfolgsfalle nicht automatisch Wahlleiter würde (wenn er die relevante Gesetze tatsächlich auswendig kannte wüsste er das übrigens auch), ist der Kandidat weder seinem Charakter noch seiner Motivation nach für das Amt geeignet.


    Von der mangelnden Sorgfalt, die er während seiner kurzen rechtswidrigen Amtszeit bereits an den Tag gelegt hat, will ich gar nicht erst anfangen.

  • Was Sie mir und meinem Bruder da unterstellen sind Schwere Straftaten. Das ist Ihnen bewusst? Allerdings können Sie das nicht belegen. Also werde ich Sie wohl anzeigen. Es sei denn Sie beweisen es

    Honorary Chairman of the SCU

    former Chairman of the State Assembly
    former Member of the House of Representatives
    former Administrator of the Social Conservative Union
    former Chairman of the Committe on Defence and Intelligence Affairs

  • Ich unterstelle Ihnen keinerlei Straftat, sondern bloß völlige charakterliche Verkommenheit. Die ist aber nicht strafbar.


    Ihren Bruder verdächtige ich in der Tat des Meineides, indem er den Kongress über Tatsachen betreffend seine Eignung für das Amt des Stellvertretenden Wahlleiters angelogen hat. Als Mitglied des Kongresses bin ich berechtigt und verpflichtet mir ein Urteil darüber zu bilden, ob ein für ein öffentliches Amt vorgeschlagener und vom Kongress zu wählender oder vom Senat zu bestätigender Kandidat in seinem Hearing die Wahrheit sagt. Und ich bin mir sicher, Ihr Bruder hat leider nicht ganz die Wahrheit gesagt.

  • Meineid ist eine Straftat. Also bitte belegen. Ansonsten gibt es eine Anzeige

    Honorary Chairman of the SCU

    former Chairman of the State Assembly
    former Member of the House of Representatives
    former Administrator of the Social Conservative Union
    former Chairman of the Committe on Defence and Intelligence Affairs

  • Ich habe bereits begründet, wie ich zu meinem Urteil das mir zu bilden meine Aufgabe als Senatorin ist gekommen bin. Es ist nicht strafbar, wenn eine Senatorin sagt: "Ich habe einen für ein öffentliches Amt vorgeschlagenen Kandidaten abgelehnt weil ich glaube, er hat in seinem Hearing nicht die Wahrheit gesagt."

  • Natürlich ist es das.
    Ich möchte die Frage von Ms. Jones gerne auf Senator Sanderson und Congresswoman Laval ausweiten

    Honorary Chairman of the SCU

    former Chairman of the State Assembly
    former Member of the House of Representatives
    former Administrator of the Social Conservative Union
    former Chairman of the Committe on Defence and Intelligence Affairs

  • Mr. Ford konnte mich im Hearing weder von seiner fachlichen, insbesondere aber auch nicht von seiner persönlichen Eignung überzeugen.
    Seine offen vorgetragene persönliche Abneigung gegenüber der aktuellen Leiterin machen meiner Ansicht nach eine effiziente Zusammenarbeit im Electoral Office unmöglich.

    Daryll Kyle Sanderson (D-AS)




    U.S Senator for [definition=2]Astoria State[/definition] | President of the Senate

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!